12.01.2016 - 08:26

Nick Sampson, Wolfgang Bernhard, Matthias Wissmann.

Nick-Sampson„Wir wollen nicht ein Modell auf den Markt bringen und dann fünf Jahre später das nächste.“

Nick Sampson, Entwicklungschef von Faraday Future, will mit Hilfe seines Baukastensystems in kurzer Zeit gleich mehrere Modelle an den Start bringen. Die Premiere des ersten Serienfahrzeugs hat Faraday nun für 2018 angekündigt. In der Branche war man bislang eher von 2017 ausgegangen (wir berichteten).
faz.net

Wolfgang-Bernhard„Um die Energie eines 400-Liter-Dieseltanks mitzuführen, müssten Sie heute einen ganzen Anhänger mit Batteriezellen mitschleppen. Für einen Langstrecken-Lkw gibt es in absehbarer Zeit daher keine Alternative zum Diesel.“

Daimler-LKW-Chef Wolfgang Bernhard sieht in der Elektromobilität mittelfristig keine Lösung zur Energiewende im Güterverkehr. Im innerstädtischen Verteilverkehr schätzt er die Lage hingegen anders ein: Dort könnten schon in etwa zehn Jahren elektrische LKWs wirtschaftlich einsetzbar sein.
zeit.de

Matthias-Wissmann„Schon heute kommen 40 Prozent aller E-Modelle, die in den Vereinigten Staaten angeboten werden, von deutschen Herstellern.“

VDA-Präsident Matthias Wissmann macht, was er am besten kann, und trommelt in Detroit nach Kräften für Auto-Deutschland. Dabei trägt er ziemlich dick auf: Man sei die „Lead-Nation“ bei der strategischen Zielsetzung, durch E-Mobilität die CO2-Emissionen aus dem Verkehr weiter zu reduzieren. Guck an!
vda.de

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Project & Sales Manager for Urban Charging Hubs (f/m/x)

Zum Angebot

Mitarbeiter Batterie Assemblierung

Zum Angebot

IT Specialist Business Solutions & Infrastructure (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2016/01/12/nick-sampson-wolfgang-bernhard-matthias-wissmann/
12.01.2016 08:17