26.04.2016 - 07:08

Förderung, Hyundai, VW, Citroën, Tesla.

Verhandlungspapier zur Förderung: Kurz vor dem Gipfel der Regierung heute Abend sickern immer mehr Details der Pläne zur Förderung der Elektromobilität durch. Laut „Reuters“ wird sich das Bundesfinanzministerium für eine relativ kurze Phase mit starken Zuschüssen bis Juni 2018 aussprechen. Bis dahin könnten reine E-Autos 5.000 Euro und Plug-in-Hybride 3.000 Euro erhalten, danach 3.000 bzw. 2.000 Euro. Fahrzeuge für mehr als 60.000 Euro gehen demnach leer aus. Der Fördertopf, den Bund und Industrie je zur Hälfte füllen sollen, sei insgesamt auf 1,2 Mrd Euro begrenzt und werde nicht erweitert. „Süddeutsche“ und „Handelsblatt“ melden übereinstimmend, dass der Bund 300 Mio Euro in die Ladeinfrastruktur und 100 Mio in die Steuerfreiheit von E-Fahrzeugen stecken will.
spiegel.de, reuters.com, sueddeutsche.de (weitere Förderung)

Elektro-SUV von Hyundai: Nach dem Ioniq Electric könnte 2018 das nächste vollelektrische Modell der aufstrebenden Koreaner auf die Straßen rollende. Die wachsenden Märkte für E-Antriebe und SUVs machten ein solches Fahrzeug attraktiv, so der Konzern. Die verantwortlichen Ingenieure peilen anscheinend eine Reichweite von 320 Kilometern an.
koreaherald.com

Plug-in-Studie zum neuen Touareg: Im kommenden Jahr soll das Groß-SUV von VW als Neuauflage ins Rampenlicht fahren, auf der Auto China gibt es schon mal einen Ausblick. Das bullige T-Prime Concept GTE wird von einer 280 kW starken Kombi aus Turbo und 100 kW E-Motor angetrieben. Eine 14,1-kWh-Batterie soll für 50 km im E-Modus reichen. Ein solcher Plug-in ist für die Serie fest eingeplant.
autobild.de, auto-motor-und-sport.de

Hubject_intercharge direct-Effekt_de

Toyota-Plug-ins für China: Den kompakten Corolla und die Mittelklasse-Limousine Levin will der Konzern aus Toyota-City ab 2018 jeweils auch mit externem Ladeanschluss auf den chinesischen Markt bringen. Details zu den Antriebskonstellationen sind noch rar. Gerüchte, dass zumindest der Corolla auch nach Europa kommt, wollten die Japaner nicht bestätigen.
insideevs.com, electriccarsreport.com

Erste Bilder zum E-Elysee: Citroën will die E-Limousine schon nächstes Jahr auf den chinesischen Markt bringen (wir berichteten). Nun zeigen erste Bilder das Design des Franzosen mit 250 km Reichweite und Schnellladefunktion.
carscoops.com

Neuer Vertriebschef bei Tesla: Willem Haitink wird künftig die Verkäufe der Kalifornier in den Märkten Europa, Mittlerer Osten und Afrika (EMEA) übernehmen. In seiner bisherigen Karriere war er Chef bzw. Manager bei den Bekleidungsfirmen O’Neill und Nike. Zuvor hatte Tesla im Rahmen eines Umbaus bereits neue Vertriebschefs für Nordamerika und Asien vorgestellt.
electrek.co

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Referentin/Referenten (m/w/d) (Master) (20200836_9346)

Zum Angebot

Senior HR Business Partner (m/w/d) Geschäftsbereich Elektromobilität

Zum Angebot

Sales Development Manager (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2016/04/26/foerderung-hyundai-vw-citroen-tesla/
26.04.2016 07:30