18.07.2016 - 07:59

Tesla, Fraunhofer ISC, Haus der Energie, Evatran.

Tesla-AutopilotUpdates zur Autopilot-Affäre: Trotz den jüngsten Diskussionen um sein Fahrassistenz-System muss Tesla vorerst nicht befürchten, dass dem Autopilot in Europa die Zulassung entzogen wird. Die zuständige Behörde hat bei bestimmungsgemäßer Nutzung keine Sicherheitsbedenken, will aber die Untersuchungsergebnisse aus den USA abwarten. Dort muss Tesla bis zum 29. Juli zu dem tödlichen Unfall in Florida Stellung nehmen. Bis einem weiteren Crash in Pennsylvania war der Autopilot laut Elon Musk hingegen gar nicht aktiviert.
automobilwoche.de (US-Senat), spiegel.de (Europa), automobilwoche.de (Pennsylvania)

Forschungskooperation für Feststoff-Batterien: Das Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC will gemeinsam mit dem kanadischen Energieversorger Hydro-Québec Lithium-Ionen- und Lithium-Luft-Batteriematerialien für E-Fahrzeuge voranbringen. Der Fokus liegt auf anorganischen Feststoffelektrolyten, darunter insbesondere glaskeramischen Elektrolyten.
isc.fraunhofer.de

Haus der Energie in Darmstadt: Die Hochschule Darmstadt bündelt ihre Kompetenzen in den Bereichen Energietechnik, Energiewirtschaft und Elektromobilität im neu eröffneten “Haus der Energie”. In den Laboren stehen unter anderem Batterie-Teststände und wassergekühlte Prüfstände für E-Motoren bereit.
h-da.de

Kabellos in China: Der US-Anbieter Evatran geht ein Joint Venture mit der Zhejiang VIE Science and Technology Company (VIE) ein, um sein induktives Ladesystem Plugless chinesischen Autoherstellern anbieten zu können.
greencarcongress.com

– ANZEIGE –



Nächster Beitrag

Stellenanzeigen

Manager (m/w/d) – Elektromobilität

Zum Angebot

Vertriebsmitarbeiter (m/w/d) E-Mobilität

Zum Angebot

Software-Spezialistin / -Spezialist E-Moblität für Ladestationen SW

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2016/07/18/tesla-fraunhofer-isc-haus-der-energie-evatran/
18.07.2016 07:03