Schlagwort: Evatran

07.10.2016 - 07:30

Evatran, JOSPEL, Québec, Johnsen Matthey Battery Systems.

Evatran erweitert Induktiv-Angebot: Der US-Anbieter will bis Ende 2017 induktive Ladelösungen für 80 Prozent der E-Modelle auf dem heimischen Markt anbieten. Das Plugless-System kann schon jetzt für Chevy Volt (3,6 kW) und Tesla Model S (7,2 kW) bestellt werden. Künftig sollen auch Lösungen für Tesla Model X und Model 3 sowie eine 6,6-kW-Version für andere Hersteller angeboten werden.
greencarreports.com

Heiztechnik für mehr Reichweite: Im Rahmen des vom EU-Programm ‚Horizon 2020‘ geförderten Projekts JOSPEL (wir berichteten) wurde ein neuartiges Heizsystem für E-Fahrzeuge entwickelt, das den Energieverbrauch im Vergleich zu bisherigen Systemen um 30 Prozent senken soll. Es besteht aus thermoplastischen Heizplatten, die in verschiedenen Bereichen des E-Autos platziert werden können.
greencarcongress.com

— Textanzeige —
test#digital/mobility: 12 Referenten und mehr als 100 Teilnehmer diskutieren am 13. Oktober in Berlin über neue Wege der Mobilität. Auf Einladung von CMS Hasche Sigle zeigen Start-ups, Investoren sowie neue und alte Player der Automobilbranche, wie sie die Chancen der digitalen Transformation nutzen wollen. Mehr Infos …

E-Nutzfahrzeug aus Québec: Die Regierung der kanadischen Provinz fördert mit 8,6 Mio Dollar die Entwicklung von elektrischen Nutzfahrzeugen. Die Geldspritze geht an Autobus Lion, TM4, AddEnergie, Solution Adetel und Alcoa, die insgesamt vier Prototypen liefern sollen: zwei E-Busse und zwei E-Lkw.
ctvnews.ca

Johnson Matthey Battery Systems hat einen neuen Forschungs- und Produktionsstandort in Milton Keynes bezogen. In der englischen Stadt werden künftig u.a. Akkus für Hybridfahrzeuge und auch für E-Bikes entwickelt. Zudem gibt es dort Produktionslinien für Batteriepakete.
businessgreen.com

18.07.2016 - 07:59

Tesla, Fraunhofer ISC, Haus der Energie, Evatran.

Tesla-AutopilotUpdates zur Autopilot-Affäre: Trotz den jüngsten Diskussionen um sein Fahrassistenz-System muss Tesla vorerst nicht befürchten, dass dem Autopilot in Europa die Zulassung entzogen wird. Die zuständige Behörde hat bei bestimmungsgemäßer Nutzung keine Sicherheitsbedenken, will aber die Untersuchungsergebnisse aus den USA abwarten. Dort muss Tesla bis zum 29. Juli zu dem tödlichen Unfall in Florida Stellung nehmen. Bis einem weiteren Crash in Pennsylvania war der Autopilot laut Elon Musk hingegen gar nicht aktiviert.
automobilwoche.de (US-Senat), spiegel.de (Europa), automobilwoche.de (Pennsylvania)

Forschungskooperation für Feststoff-Batterien: Das Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC will gemeinsam mit dem kanadischen Energieversorger Hydro-Québec Lithium-Ionen- und Lithium-Luft-Batteriematerialien für E-Fahrzeuge voranbringen. Der Fokus liegt auf anorganischen Feststoffelektrolyten, darunter insbesondere glaskeramischen Elektrolyten.
isc.fraunhofer.de

Haus der Energie in Darmstadt: Die Hochschule Darmstadt bündelt ihre Kompetenzen in den Bereichen Energietechnik, Energiewirtschaft und Elektromobilität im neu eröffneten „Haus der Energie“. In den Laboren stehen unter anderem Batterie-Teststände und wassergekühlte Prüfstände für E-Motoren bereit.
h-da.de

Kabellos in China: Der US-Anbieter Evatran geht ein Joint Venture mit der Zhejiang VIE Science and Technology Company (VIE) ein, um sein induktives Ladesystem Plugless chinesischen Autoherstellern anbieten zu können.
greencarcongress.com

– ANZEIGE –

Juice Technology Jobs

11.07.2016 - 07:33

Local Motors, Panasonic, Evatran, UC Irvine.

Local-Motors-OlliWird Olli ein Berliner? Der autonome Elektrobus von Local Motors und IBM (wir berichteten) wurde jetzt in Berlin vorgestellt. Sobald eine passende Fertigungsstätte gefunden ist, wird er auch in der Hauptstadt in kleiner Stückzahl produziert. Ein fahrerloser Start in seiner „Geburtsstadt“ ist ebenfalls geplant und könnte bereits Anfang 2017 erfolgen.
wiwo.de, youtube.com (Videovorstellung)

Panasonic plant dynamischen Autoakku-Absatz: Insbesondere die Kooperation mit Tesla mit dem anstehenden Produktionsstart des Model 3 sorgt bei den Japanern für ambitionierte Prognosen im Batterie-Geschäft. Bis 2019 soll sich der Absatz verdoppeln und der Umsatz von heute 180 auf dann 400 Mrd Yen (rund 3,6 Mrd Euro) anwachsen.
it-times.de

China-Kapital für US-Elektrolader: Zhejiang VIE Science and Technology hat weitere 2,3 Mio Dollar in den US-Anbieter für induktive Ladesysteme Evatran investiert – nun insgesamt schon 5,5 Mio Dollar. Jetzt könne man mit dem Verkauf und der Zusammenarbeit mit den Autobauern beginnen.
richmond.com

Ultralanglebige Akkus im Fokus: Forscher der University of California, Irvine haben ein Batteriematerial entwickelt, das angeblich hunderttausende Male wieder aufgeladen werden kann. Sie beschichteten einen Gold-Nanodraht in einer Mangandioxid-Schale und verwendeten einen Elektrolyten aus einem Plexiglas-artigen Gel.
electriccarsreport.com

03.05.2016 - 07:41

Kreisel Electric, AVL List, Evatran, Bühler.

Kreisel-Electric-BatteriefabrikKreisel Electric baut Akku-Fabrik: Das bislang vor allem für seine Elektrofahrzeug-Umrüstungen bekannte österreichische Unternehmen erweitert seine Produktionskapazitäten für Batteriepakete. Gestern fand in Rainbach der Spatenstich für die Batteriefabrik namens 3K One statt, in der ab März 2017 Batteriepacks mit einer Kapazität von zunächst 800.000 kWh jährlich produziert werden sollen.
automobil-industrie.vogel.de, focus.de

Brennstoffzellen-Tests für OEMs: AVL List aus Graz und das kanadische Unternehmen Greenlight Innovation wollen gemeinsam eine Testplattform für Brennstoffzellenantriebe entwickeln. Selbige soll sich sowohl für Pkw als auch für Nutzfahrzeuge eignen.
wirtschaftsblatt.at, greenlightinnovation.com

Induktivladung für Tesla Model S: Evatran bietet sein induktives Ladesystem, das bereits für den Nissan Leaf und den Chevy Volt erhältlich ist, ab Ende Mai auch für das Tesla Model S an. Die neue Variante bietet eine Ladeleistung von 7,2 kW und ist für 3.290 US-Dollar erhältlich.
insideevs.com, autoevolution.com, pluglesspower.com

Kooperation für Akku-Produktion: Der Schweizer Technologiekonzern Bühler hat vom chinesischen Batteriehersteller Lishen einen Auftrag über die Errichtung von vier Produktionslinien für Elektroauto-Akkus erhalten. Der von Bühler entwickelte Herstellungsprozess soll den Platz- und Energiebedarf um jeweils 60 Prozent reduzieren und damit die Produktionskosten signifikant senken.
cleantech.ch, buhlergroup.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Montag war der (oder die?) Carla Cargo – ein großer Anhänger mit eigenem E-Antrieb, der mit jedem handelsüblichen Fahrrad und Pedelec verwendet werden kann.
gizmag.com, carlacargo.de

06.01.2016 - 09:02

BMW, Evatran, GM, Aguri.

BMW-i8-Spyder-Vision-Future-InteractionVernetzte BMW-Stromer: BMW nutzt die CES, um mit dem i8 und i3 diverse neue Technologien zu präsentieren. So werden unter dem Kleid des BMW i8 Concept Spyder die Visionen der Bayern zum automatisierten Fahren und zur digitalen Vernetzung gezeigt. Als Konzept ist der i8 auch mit Kameras statt Außenspiegeln zu sehen. Weiteres Schmankerl: Künftig kann man sich den Ladezustand eines BMW i3 auch im heimischen Schlafzimmer-Spiegel anzeigen lassen. Das hat ja nun wirklich noch gefehlt…
auto-news.de, auto-motor-und-sport.de, mashable.com

China-Pläne bei Evatran: Der chinesische Zulieferer VIE investiert 3,2 Mio Dollar in Evatran, deren induktive Ladetechnologie künftig auch in China angeboten werden soll. Evatran bietet sein kabelloses Ladesystem Plugless derzeit in Nordamerika für den Nissan Leaf, Chevy Volt und Cadillac ELR an. Noch im Laufe des ersten Quartals 2016 soll es auch für weitere Modelle verfügbar werden.
businesswire.com

Autonomes Bündnis: General Motors investiert eine halbe Milliarde Dollar in den Uber-Konkurrenten Lyft, um eine selbstfahrende Autoflotte zur Miete anzubieten. Denkbar, dass dabei auch der Chevy Volt zum Einsatz kommt, den GM in Kanada im Rahmen eines autonomen Flottenversuchs testen will.
autogazette.de, spiegel.de

Aguri sucht Motoren-Partner: Aguri wird ab der kommenden Saison einen Elektromotor von einem anderen Formel-E-Team beziehen und somit voraussichtlich als einziges Kundenteam antreten. Die besten Chancen als Zulieferer hat offenbar Renault.
formel-electric.de, motorsport-total.com, autosport.com

– ANZEIGE –

The Mobility House Whitepaper

20.05.2015 - 07:52

Evatran, Fastned, Renault-Samsung, York, Trier.

Kabellose Tests in Schweden: Der US-Anbieter Evatran wird im Rahmen des 18-monatigen Forschungsprojekts „WiCh“ mehr als 20 seiner induktiven Ladesysteme in den schwedischen Städten Stockholm, Göteborg und Uppsala aufbauen. Ziel des Projekts ist es, unter realen Bedingungen die Auswirkungen kabelloser Ladesysteme auf die Nutzung von Elektro-Fahrzeugen zu testen.
fleetsandfuels.com, pluglesspower.com

Lebenslang Gratis-Strom: Der niederländische Ladeinfrastruktur-Neuling Fastned lockt Investoren jetzt mit kostenlosem Laden auf Lebenszeit. Voraussetzung für dieses verlockende Angebot ist allerdings der Kauf von mindestens 2.500 Aktien zum Ausgabepreis von jeweils 10 Euro.
fastnedpr.pr.co

Renault-Stromer für Seoul: Renault-Samsung hat eine Ausschreibung des Energieministeriums in Seoul gewonnen und wird noch in diesem Jahr 40 Exemplare seines Elektro-Modells für öffentliche Stellen und den Taxi-Einsatz liefern. Hintergrund ist die Selbstverpflichtung der Regierung, dass ab diesem Jahr 25 Prozent aller neu angeschafften Fahrzeuge elektrisch fahren müssen (wir berichteten).
whowired.com

Elektrisches Sightseeing: In der nordenglischen Stadt York kommt ab sofort ein von Diesel- auf Elektroantrieb umgerüsteter Sightseeing-Doppeldeckerbus zum Einsatz. Das ist aber erst der Anfang: Fünf weitere umgerüstete Elektrobusse sollen folgen. Gutes Vorbild auch für deutsche Großstädte!
yorkpress.co.uk

BYD-Bus für Trier: Die Stadtwerke Trier testen bis Ende Mai einen Elektrobus von BYD auf seine Alltagstauglichkeit. In den nächsten fünf bis zehn Jahren wollen die Stadtwerke „nennenswert Diesel- gegen Elektroantriebe austauschen“. Zunächst sollen drei Hybridbusse bestellt werden.
volksfreund.de, trier.de

NIP-Logo-175x150– Textanzeige –
Vollversammlung des Nationalen Innovationsprogramms Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP) und Statusseminar Brennstoffzelle: Am 1. und 2. Juni 2015 in Berlin im Marriot Hotel am Potsdamer Platz

. Die Möglichkeit zur kostenfreien Online-Anmeldung und das Veranstaltungsprogramm finden Sie hier: www.now-gmbh.de

30.07.2014 - 08:21

GKN Power Hybrid, Evatran, CD-adapco, LG Chem.

KERS für Londoner Busse: Das Verkehrsunternehmen Go-Ahead hat bei GKN Power Hybrid 500 Einheiten des „Gyrodrive Kinetic Energy Recovery System“ bestellt, das aus Schwungradspeicher, E-Motor und Getriebe besteht. Die 500 mit dem Antrieb ausgerüsteten Busse sollen sukzessive in den nächsten zwei Jahren in London eingesetzt werden und rund 20 Prozent weniger verbrauchen.
transportengineer.org.uk, greencarcongress.com

Caddy lädt bald kabellos: Evatran bietet sein induktives Ladesystem, das bereits für den Nissan Leaf und den Chevy Volt erhältlich ist, ab Ende 2014 auch für den Cadillac ELR an. Evatran will das System noch für zwei weitere „Premium-Modelle“ adaptieren – verrät aber noch nicht, für welche.
greencarcongress.com, ecomento.com

Simulierte Batterie-Entwicklung: Der US-Anbieter CD-adapco bietet jetzt ein Simulations-Tool zum virtuellen Testen neuer Batteriedesigns an. Es wurde im Rahmen des vom US-Energieministerium unterstützten Projekts CAEBAT („Computer Aided Engineering of Electric Drive Batteries) entwickelt.
emobilserver.de, car-it.com

LG setzt auf 48V: LG Chem hat nach Medienberichten eine Lithium-Ionen-Batterie mit 48 Volt für das Bordnetz von E-Fahrzeugen entwickelt. Sie soll ab Anfang 2017 zuerst in einem nicht näher benannten Hyundai-SUV anstelle eines 12V-Start-Stopp-Systems zum Einsatz kommen.
koreatimes.co.kr

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag war unsere Video-Umfrage zum Staffel-Finale.
electrive.net (Video in bester Qualität), youtube.com (mobile Version)

24.06.2014 - 08:07

Evatran, Hubject, HyFive, Car Charging Group, Pedalpiraten.

Kabelloses Laden: Evatran beginnt mit dem Rollout seines induktiven Ladesystems Plugless L2 in den USA und Kanada und wird dazu mit der Mr. Electric Franchise Group kooperieren. Das System ist für den Nissan Leaf und Chevy Volt erhältlich und soll künftig auch für andere Modelle verfügbar sein.
electriccarsreport.com, puregreencars.com

Zuwachs für Hubject: Das Joint Venture konnte mit dem niederländischen Ladeinfrastruktur-Anbieter Allego jetzt einen weiteren Partner für seine eRoaming-Plattform gewinnen. Noch im laufenden Jahr sollen die Allego-Lader in das intercharge-Netzwerk integriert werden.
dmm.travel, emobileticker.de

HyFive nimmt Fahrt auf: Im Rahmen der europäischen Wasserstoff-Offensive wurden die ersten zehn von insgesamt 75 Hyundai ix35 Fuel Cell an das Institute for Innovative Technologies in Bozen übergeben. Weitere fünf Exemplare des Modells werden ab Herbst in Innsbruck zum Einsatz kommen.
tt.com

Nachrüstung für Blink-Lader: Als Reaktion auf die Tesla-Patentfreigabe hat die Car Charging Group angekündigt, deren Ladetechnik in ihre 119 Blink-Schnellladestationen in den USA zu integrieren. Bis dato benötigen Tesla-Fahrer einen Adapter, um an den Blink-Stationen laden zu können.
green.autoblog.com, electriccarsreport.com

Kuriere mit Tretunterstützung: Der Vorarlberger Ralph Hollenstein will den ersten österreichischen Fahrrad-Kurierdienst im ländlichen Raum etablieren. Pedalpiraten heißt der Service mit E-Bikes, der im Juli in Lustenau startet und sukzessive ausgedehnt werden soll.
diepresse.com

Werbebanner_electriveCom_300x250

26.03.2014 - 09:18

City-eTAXI, BMW/Toyota, EADS, Evatran.

Innovatives E-Taxi: Das vom Bund geförderte Projekt „Adaptive City Mobility“ plant das vermeintlich erste E-Mobilitätskonzept, das den gesamten Prozess von nachhaltiger Energiegewinnung über die Produktion bis hin zu innovativen Software-Diensten beinhaltet. Zentraler Bestandteil ist das 550 Kilo leichte City-eTAXI mit Akkuwechselsystem, das auf der Hannover Messe präsentiert werden soll.
fr-online.de, emobilitaetonline.de

Hybrid-Renner mit Superkondensatoren: ‚Autocar UK‘ berichtet über Details des Gemeinschafts-Sportwagens von BMW und Toyota. Es soll sich um einen allradgetriebenen Plug-in-Zweisitzer handeln, in dem zur Energiespeicherung erstmals auch Superkondensatoren zum Einsatz kommen.
autocar.co.uk, de.autoblog.com

— Textanzeige —
Logo_MobiliTec_250Wie gestalten sich die Rahmenbedingungen für die Zukunft der Elektromobilität und wie ist der aktuelle Stand? Nutzen Sie die zentrale Präsentation der Bundesregierung (Halle 27 / Stand H51) auf der MobiliTec im Rahmen der HANNOVER MESSE 2014, um sich über diese und weitere Themen zu informieren.
www.hannovermesse.de/mobilitec

Luftfahrt unter Strom: Das auf der Paris Air Show präsentierte elektrische Trainingsflugzeug E-Fan von EADS (wir berichteten) ist nun zu seinem Jungfernflug in die Lüfte aufgestiegen. Es wird von zwei E-Motoren angetrieben und kann eine Stunde lang elektrisch fliegen.
technologicvehicles.com (mit Video des Fluges)

Kabellos zertifiziert: Plugless L2 von Evatran ist das erste Induktionsladesystem, das die sogenannte „ETL“-Zertifizierung von Intertek erhalten hat. Das System hat in Tests 16.000 störungsfreie Ladestunden absolviert und ist für Nissan Laef und Chevy Volt verfügbar.
electriccarsreport.com, businesswire.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag waren die neuen Infos zum Elektro-Einsitzer Colibri aus Jena.
thueringer-allgemeine.de

08.01.2014 - 09:13

INRIX, BMW, Renault, Batteriekosten, Evatran.

CES – Intermodale Navigation und Smartwatch-Anbindung: Der Verkehrsdatenspezialist INRIX präsentiert auf der CES ein Navigationssystem, das den ÖPNV in die Routenplanung einbezieht und informiert, falls das Ziel mit den „Öffis“ schneller zu erreichen wäre. BMW wird das System künftig im i3 und i8 einsetzen. Außerdem zeigt BMW eine Remote App für die mit einem Smartphone koppelbare Smartwatch Galaxy Gear von Samsung, die u.a. den Ladestand des i3 anzeigen kann.
dmm.travel & greencarcongress.com (INRIX), autobild.de & automotive-technology.de (Smartwatch)

Zoe macht´s auch allein: Im Wettrennen der Autohersteller und IT-Konzerne um das autonome Fahren mischt nun auch Renault mit. Die Franzosen wollen noch in diesem Jahr einen selbstständig fahrenden Zoe „Next Two“ auf der Straße testen und ihn bis spätestens 2020 zur Marktreife entwickeln.
technologicvehicles.com

— Textanzeige —
Haus der Technik, Tagung, Kraftwerk Batterie6. Internationale Fachtagung „Kraftwerk Batterie“ am 25. bis 26. März 2014 in Münster. „Kraftwerk Batterie – Lösungen für Automobil und Energieversorgung“ ist der Treffpunkt für Wissenschaftler, Entwickler und Ingenieure. Es werden rund 600 Besucher erwartet. Über 100 Poster und 60 Vorträge diskutieren den aktuellen Stand der Technik. Mehr Infos hier!

Batteriekosten im freien Fall? Sind die Preise für Lithium-Ionen-Zellen inzwischen möglicherweise bis auf 100 Dollar/kWh gesunken? Das fragt sich Zachary Shahan. Anlass dafür sind die aktuellen Preise der Tauschakkus für den Chevy Volt, die bereits für deutlich unter 200 Dollar/kWh angeboten werden.
cleantechnica.com

Kabelloses Ladesystem für Privatleute: Evatran wird im Februar mit der Auslieferung seines induktiven Ladesystems „Plugless“ beginnen. Die ersten 250 Kunden zahlen rund 30 Prozent weniger: Für den Chevy Volt kostet das System nur 1.998 Dollar, für den Nissan Leaf noch 2.098 Dollar.
greencarcongress.com, electriccarsreport.com, puregreencars.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag war die Zitterpartie für E-Autos im Wintertest von „Auto Bild“.
autobild.de

31.07.2013 - 08:21

Visio.M, Evatran, Ford, BMW.

VisioM-teleoperiertes-fahrenFernsteuerung für Visio.M: Die TU München kann ihren Prototypen Visio.M neuerdings fernsteuern bzw. teleoperiert fahren, wie es die Macher nennen. Sechs Rundum-Kameras liefern einem Operator das komplette Straßenlagebild sowie Geräusche aus dem Innenraum des Fahrzeugs per LTE.
adacemobility.wordpress.com, idw-online.de

Tadellos kabellos: 1.500 Stunden Induktionsladung hat das L2-System von Evatran bis dato überstanden. Die 15 Stationen im sogenanten Apollo Trial Program stehen bei Firmen wie Bosch, Hertz oder Google. Bisher läuft das Nachrüst-System in den USA mit Nissan Leaf und Chevy Volt.
electriccarsreport.com, cleantechnica.com

Ford-Hybride fahren meist elektrisch: 60 Prozent der Fahrten mit den Plug-in-Hybriden Fusion Energi oder C-MAX Energi werden rein elektrisch bewältigt, zeigen Daten der „MyFord“-App. Die Amerikaner führen die Elektro-Bilanz auf die Nutzung der Fahrzeuge für kurze Fahrten oder das Pendeln zurück.
hybridcars.com, electriccarsreport.com,

Kohlefaser zu Karosserie: Die „WirtschaftsWoche“ zeichnet am Beispiel des BMW i3 die Herstellung von Karbon nach und lässt dabei auch die Ursprünge in den USA oder Zwischenschritte in Japan nicht aus. Selbst die Herkunft und Zusammensetzung des Stroms für die Produktion wird beleuchtet, bevor es nach Wackersdorf, Landshut und schließlich Leipzig zum Weben, Kleben, Schneiden und Biegen geht.
wiwo.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag war die „Handelsblatt“-Analyse zum Start des BMW i3.
handelsblatt.com

20.12.2012 - 07:03

Hiriko, GM, Hannover, Ford, Windwärts, Evatran, Wien.

– Marken + Namen –

Hiriko-Faltstromer vor Produktionsstart: Medienberichten zufolge soll das elektrische Faltauto aus Spanien im Frühjahr in die Serienproduktion starten. Die finale Version wird demnach auf dem Autosalon in Genf vorgestellt. Hiriko soll 2014 auch in die Berliner Flinkster-Flotte integriert werden.
lexpress.fr via greencarreports.com

GM nimmt Hybrid-Pickups aus dem Sortiment: Gerüchte kursierten schon länger, nun soll sich General Motors entschieden haben, die bulligen Kleinlaster Sierra und Silverado ab der 2014er Version nur noch mit konventionellem Antrieb anzubieten, da sich die Hybriden nur mäßig verkauft hatten.
hybridcars.com

Mobilitätskarte für den Raum Hannover: Mit der Übergabe des entsprechenden Förderbescheides hat Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer den Startschuss für die neue Mobilitätskarte in Hannover gegeben. Nutzer sollen damit u.a. auch Zugriff auf E-Fahrzeuge im CarSharing erhalten.
newstix.de

TÜV SÜD - wünscht allen Lesern frohe Weihnachten

Infiniti benennt Modellpalette um: Die Fahrzeuge der Nobelmarke von Nissan tragen künftig ein großes Q vorneweg. Das Hybrid-Modell M35h heißt dadurch künftig Q70h.
hybridcars.com

Isländische E-Auto-Vereinigung gegründet: Mit etwa 25 E-Autos auf der nordischen Insel ist der Markt für E-Mobilität nicht besonders groß. Doch das soll sich ändern. Die neue Elektroauto-Vereinigung will im nächsten Jahr 300 Stromer importieren und eine gemeinsame Infrastruktur für alle Beteiligten einrichten.
green.autoblog.com

– Zahl des Tages –

Mit 8.030 verkauften Einheiten in den ersten beiden Monaten hat der Ford C-Max Hybrid den bisher besten Verkaufstart eines Hybridmodells in den USA hingelegt. Bislang konnte sich der Toyota Camry Hybrid mit dieser Krone schmücken, doch der Ford übertrumpft die alten Werte um 700 Fahrzeuge.
green.autoblog.com, greenmotorsblog.de

– Forschung + Technologie –

Windräder für Elektroautos: Der Projektentwickler Windwärts aus Hannover wird ab Januar im Rahmen des E-Schaufensters Niedersachsen 40 Windenergieanlagen aufstellen, um bilanziell grünen Fahrstrom für 100.000 Elektrofahrzeuge zu produzieren. Zudem soll gesteuertes Laden und Entladen erprobt werden. Den Zuwendungsbescheid des Bundesumweltministeriums hat Windwärts bereits erhalten.
windkraft-journal.de

Evatran testet kabellose Ladetechnik: Am Apollo Trial zur Erprobung der zweiten Generation der Induktionstechnik nehmen u.a. die US-Stadt Sacramento, Bosch Automotive Service und Hertz teil.
electriccarsreport.com, puregreencars.com

Induktives Laden für den Chevy Volt hat Momentum Dynamics aus Philadelphia entwickelt. Das System leistet 20 kW und hat erste Testläufe erfolgreich absolviert. 2013 folgen die Erprobung im Alltag.
hybridcars.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Mittwoch war unser großer Video-Jahresausblick zu der Frage: Was bringt das Jahr 2013 für die Elektromobilität?
electrive.net (Video, 4:43 min), youtube.com (mobile Version)

– Zitate des Tages –

„Bei der Elektromobilität sind wir in der Dekade des Lernens.“

Volkmar Denner, der im Juli Franz Fehrenbach als Chef von Bosch abgelöst hat, glaubt „fest daran“, dass Autohersteller viele Schlüsselkomponenten für Elektroautos von Zulieferern beziehen werden.
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ vom 20.12.2012, Seite 15

„Elektromobilität kann sich nicht über Nacht durchsetzen.“

Christian Mohrdieck, Leiter Brennstoffzellen- und Batterieantriebsentwicklung bei Daimler, glaubt nicht, dass „Elektroautos zur Stromspeicherung in großem Ausmaß taugen“.
bizzenergytoday.com

– Flotten + Vertrieb –

Neue CarSharing-Stromer in Wien: Europcar, Wien Energie und die REWE AG haben am Flughafen Wien-Schwechat gemeinsam einen Mitsubishi i-MiEV und einen Renault Fluence Z.E. nebst Ladesäule platziert. Die Fahrzeuge stehen zunächst für Mitarbeiter, Gäste und Geschäftspartner bereit.
oekonews.at, stromfahren.at

Erster Flottenauftrag für Renault Zoé: Zehn Exemplare liefert Renault an die französische Einzelhandelskette E.Leclerc. Für die weitere Vermarktung hat Renault eine Art Club gegründet, der sich um die Verbesserung der Ladeinfrastruktur in den verschiedenen Regionen Frankreichs kümmern soll.
electriccarsreport.com, thegreencarwebsite.co.uk

Ladesäule fürs Lesermarketing: Die „Oberhessische Presse“ hat an ihrem Sitz in Marburg eine Ladestation der örtlichen Stadtwerke in Betrieb genommen. Abonnenten laden dort kostenlos.
op-marburg.de

Rückgaberecht für Vauxhall Ampera: In Großbritannien gibt’s das E-Auto mit Range Extender ab sofort mit Zufriedenheitsgarantie. Nach 30 Tagen und 2.400 Kilometern hat der Käufer die Option, den Wagen zurückzugeben. Eine ähnliche Marketingaktion hatte GM schon mit dem Chevy Volt in den USA gefahren.
thegreencarwebsite.co.uk

— Textanzeige —
Radisson Blu - Ankommen und AufladenMit Radisson Blu fahren Sie immer richtig! Nutzen Sie die RWE-Ladeinfrastruktur, die Ihnen die Radisson Blu Hotels in Deutschland bieten, und füllen Sie während Ihres Aufenthaltes in den Garagen und auf den Parkflächen der Häuser die Batterie Ihres Elektroautos wieder auf. Der Strom ist in der Übernachtung bereits inbegriffen und somit starten Sie und Ihr Auto einfach gut in den Tag. www.radissonblu.de

– Service –

Klick-Tipp: Eine Datenbank für privatwirtschaftliche und kommunale Förderprogramme zeigt regionale Vergünstigungen beim Kauf von E-Fahrzeugen auf. Häufig werden diese von Stadtwerken angeboten
emobilitaetonline.de

– Rückspiegel –

Der schlaue Vogel fährt ein E-Mobil: Wir von electrive.net gehören zu den frühen Vögeln. Doch mit jenem Papagei, der ein kleines E-Mobil mit dem Schnabel zu steuern vermag, können wir nicht mithalten.
autobild.de (mit Video)

01.11.2012 - 07:05

Ford, Toyota, Honda, Fisker, CalBattery, Evatran, Car2Go.

– Marken + Namen –

E-Modelle von Ford mit Verspätung: Aufgrund der Umstrukturierung des Europageschäfts und der Schließung von drei Werken kommen die neuen Fahrzeuge deutlich später auf den hiesigen Markt als geplant. Der Focus Electric wird nicht vor Mitte 2013 erwartet, der C-Max Hybrid (siehe Foto) nicht vor 2014. Auch der Mondeo als Vollhybrid ist betroffen: Er wird wohl kaum vor dem Jahresende 2013 starten.
automobil-industrie.vogel.de

Preise des Toyota Avalon Hybrid stehen fest: Sowohl der konventionell angetriebene V6 Avalon als auch seine Hybridvariante sind ab Dezember in den USA erhältlich. Die Preise für den Avalon Hybrid beginnen bei 35.555 Dollar. Er ist damit 2.360 Dollar teurer als sein Benzin-Bruder.
hybridcars.com, greencarreports.com

Honda präsentiert überarbeiteten CR-Z Hybrid dieser Tage auf der Elektronik-Messe SEMA in Las Vegas. Die neue Version ist mit einem Kompressor ausgestattet und bietet eine verbesserte Beschleunigung. Leider bleibt das Update bis auf weiteres nur ein Konzeptauto.
greencarreports.com

Ein zum E-Auto umgebauter Twingo beglückt derzeit den litauischen Markt: Electron bietet den Mini-Stromer wahlweise mit zwei oder vier Sitzen oder als Buggy an. Überzeugen kann vor allem der konkurrenzlose Preis: Der E-Twingo mit 100 km Reichweite kostet nur knapp 8.700 Euro.
technologicvehicles.com

Toyota Prius Plug-in-Hybrid im Fahrbericht: Auf Autobahntouren hat Michael von Maydell einen „sehr respektablen Verbrauch zwischen vier und fünf Liter“ ermittelt, bemängelt aber den sehr lauten Benzinmotor ab Tempo 130. Rein elektrisch kam er mit vollen Akkus „locker 20 Kilometer weit“.
auto-motor-und-sport.de

– Zahl des Tages –

16 fabrikneue Fisker Karma sind an der Ostküste der USA dem Hurrikan Sandy zum Opfer gefallen. Womöglich verursachte eindringendes Salzwasser ein Feuer, bei dem die frisch produzierten Plug-in-Hybriden vollständig abgebrannt sind. Fisker will den Grund für den Brand nun genauer untersuchen.
technologicvehicles.com (mit Fotos), greencarreports.com, autonews.com

– Forschung + Technologie –

CalBattery plant Super-Akku: 300 Meilen Reichweite und um 70 Prozent geringere Kosten – das sind die ambitionierten Eckdaten der Batterie-Entwicklung der US-Firma CalBattery. Den Schlüssel dafür sieht das Startup in einer neuartigen Silizium-Graphen-Anode, die eine hohe Energiedichte ermöglichen soll.
green.autoblog.com

Range Rover mit Hybridantrieb: Der Luxus-Geländewagen soll im kommenden Jahr erstmals auch als Diesel-Hybrid zu haben sein. Das Spritspar-Modell soll Flottenkunden mit strengen CO2-Regularien gewinnen. Irgendwann zwischen 2015 und 2020 erscheint der Range Rover auch als Plug-in-Hybrid.
automobil-industrie.vogel.de

— Textanzeige —
eMobility: BRICS-Staaten holen auf. Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika (BRICS) sowie Österreich und die Türkei erfahren in den aktuellen eMobility-Studien des Jahres 2012 größeres Interesse als Automobil-Nationen wie Dänemark, Frankreich, Portugal, Spanien oder Südkorea. Das verdeutlicht der dritte MobilityRadar des Münchner Wirtschaftsprüfers Dr. Achim Korten. Die aktuelle Ausgabe können Sie hier kostenfrei herunterladen: www.wp-korten.de (PDF)

Induktives Laden für Chevy Volt und Nissan Leaf: Die auf kabellose Ladetechnik spezialisierte Firma Evatran will ab April 2013 ein entsprechendes System für die beiden Fahrzeuge anbieten. Die Installation bei den Besitzern vor Ort übernimmt SPX Service Solutions.
greencarcongress.com, automotive-business-review.com

CO2-Bilanz von Elektroautos hat „auto motor und sport“ anhand des aktuellen deutschen Strommixes für den Fisker Karma und den Toyota Prius berechnet und kommt dabei (wenig überraschend) zu nur bedingt erfreulichen Ergebnissen.
auto-motor-und-sport.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Mittwoch war die Meldung, dass die Deutsche Post ab Juli 2013 den Streetscooter aus Aachen als elektrisches Zustellfahrzeug testen wird.
welt.de

– Zitat des Tages –

„Beim Elektroauto halte ich Anschubsubventionen für sinnvoll. Da tun andere Länder sehr viel. Deren Hersteller werden die Nase vorne haben.“

So sieht es Rainer Dulger, der neue Präsident des Arbeitgeberverbandes Gesamtmetall.
faz.net

– Flotten + Vertrieb –

Wie machen sich E-Autos im CarSharing? Das will das Öko-Institut gemeinsam mit dem Institut für sozial-ökologische Forschung und Car2Go herausfinden. Für die Studie sollen im Laufe der nächsten zwei Jahre Car2Go-Nutzer in Köln (herkömmlicher Antrieb) und Stuttgart (E-Smarts) befragt werden.
goingelectric.de, mein-elektroauto.com

Eine bunte Mischung aus elektrischen, hybriden und konventionellen Fahrzeugen ist in Flotten die optimale Lösung zur Reduktion von Treibhausgasen und Kosten, will eine universitäre Studie in Zusammenarbeit mit Ford herausgefunden haben – passend zur Produktpalette des Autobauers.
greencarcongress.com, sciencedirect.com (Studie)

Streit um Elektroautos in Remscheid: In der Stadt in NRW diskutieren die Politiker ein klassisches Henne-Ei-Problem. Die örtliche Einkaufsstraße soll für die Durchfahrt von Elektroautos geöffnet werden, um mehr Leben in die Allee zu bringen. Die Crux: In Remscheid gibt es gerademal 12 Elektroautos.
rp-online.de

Wiener Linien nehmen Elektrobus in Betrieb: Das Fahrzeug stammt von Siemens und Rampini und ist das erste von insgesamt zwölf, mit denen Wien zwei Citybuslinien komplett auf E-Betrieb umstellen will.
newstix.de

– Jobmarkt –

– Stellenanzeige –
Ingenieure im Bereich Systemdesign und Entwicklung Elektrischer Antriebsstränge: Sie wollen als Ingenieur die Zukunft aktiv mitgestalten? Begleiten Sie BMW Peugeot Citroën Electrification auf seinem Weg zum führenden Akteur im Bereich der Elektrifizierung von Antriebssystemen. Wir bieten spannende Jobperspektiven für Schrittmacher im Entwicklungs- und Produktionsbereich.
www.bpc-electrification.com/careers

– Stellenanzeige –
Hubject sucht Manager Vertrieb (m/w): Für die Akquisition von B2B-Geschäftskunden, die aktive Kundenbetreuung und die Weiterentwicklung des Vertriebskonzeptes suchen wir einen mehrsprachigen (Englisch und eine romanische Sprache) Vertriebsmanager (m/w) mit ausgeprägter Reisebereitschaft, Kommunikationsstärke und mehrjähriger einschlägiger Vertriebserfahrung. Vorkenntnisse im Bereich der Elektromobilität sind von Vorteil. Mehr Infos hier: www.hubject.com (PDF)


Die aktuellen Stellenangebote aus unserem Jobmarkt gibt’s immer Dienstag und Donnerstag im Newsletter – und stets auch auf unserer Webseite unter electrive.net/jobs. Und Arbeitgeber klicken hier!

– Rückspiegel –

Ein Öko-Akku fürs Bierglas: Hippo Batteries aus Hongkong hat sich eine besondere Akku-Idee einfallen lassen. Die angeblich komplett ungiftige Batterie muss vor dem Gebrauch für einige Minuten in Flüssigkeiten wie Wasser, Limo oder Bier getaucht werden. Künftig heißt es wohl: Prost Strom!
maschinenmarkt.vogel.de

07.12.2011 - 08:32

Mazda, Volt-Krise, Jo-Mojo, Tognum, Evatran, Karabag.

– Marken + Namen –

Details zum elektrischen Mazda Demio: Der Kleinwagen auf der Basis des Mazda2, der 2012 in Japan startet, soll eine Reichweite von 200 km garantieren. Weil der Akku unter der Rückbank seinen Platz gefunden hat, kommt der Umbau ohne Raumverluste aus. Zudem ist der elektrische Demio nur 100 Kilo schwerer als sein Vorbild mit Verbrennungsmotor. Schade, dass Mazdas erster Stromer vorerst nicht nach Europa kommt.
focus.de, motor-traffic.de

Update zur Volt-Krise: Offenbar sind erste Details durchgesickert, wie GM den Volt-Akku besser vor Unfällen schützen will – mit einer stärkeren Batterie-Hülle und besserer Absicherung des Kühlkreislaufs. Kosten: Rund 1.000 Dollar pro Fahrzeug. Derweil wollen offenbar nur wenige Volt-Besitzer ihr Fahrzeug an GM zurückgeben. Eine Herabstufung bei der Sicherheitsbewertung muss GM auch nicht befürchten.
autonews.com (Akku-Optimierung), heise.de (Rückgabe), autonews.com (Sicherheitsbewertung)

Toyota plant Hybrid-Tundra: Der Pick-up soll offenbar die Pick-up-verliebten Amerikaner ansprechen, die in einigen Regionen nur unter Androhung von Waffengewalt in einen Prius steigen würden. Beste Aussichten auf den Hybrid-Antrieb, der gerade in Kooperation mit Ford entsteht, hat der Toyota Tundra.
greencarreports.com

InnovationCity Ruhr hat Chancen auf EU-Förderung: Der zuständige EU-Kommissar lobt das deutsche Leuchtturm-Projekt aus Bottrop mit rund 100 Einzelprojekten u.a. aus den Bereichen Energie-Effizienz und Elektromobilität. 2,8 Mrd Euro benötigt Bottrop für den Wandel zur Klimastadt.
derwesten.de

Brabus E4WD Full Electric im Fahrbericht: Marcus Peters erfreut sich bei der ersten elektrisch fahrenden E-Klasse vor allem am schubweise erfolgenden Durchzug, den die vier Radnaben-Motoren liefern. Zudem ist der Tester überrascht vom ausgereiften Ansprechverhalten des Fahrwerks.
auto-motor-und-sport.de

Lese-Tipp: Jürgen Zöllter berichtet aus dem Mercedes-Designstudio in China, wo das Elektroauto von Daimler und BYD gestaltet wird. Der Beitrag aus der gedruckten „Welt“, steht jetzt auch online.
welt.de

– Zahl des Tages –

Mit einer Mängelquote von nur 1,9 Prozent dominiert der Toyota Prius in der Gesamtwertung sowie bei den bis zu drei Jahre alten Autos erneut den TÜV-Report 2012. Damit hängt das Hybrid-Auto selbst die konventionelle Konkurrenz einmal mehr ab.
grueneautos.com

– Forschung + Technologie –

Neuer Elektro-Flitzer aus Russland: Mit dem Jo-Mojo haben das schwedische Designbüro Gray Design und der russische Autobauer Dartz einen E-Sportler auf die Räder gestellt, der zwar 9,5 Sekunden für den Sprint von null auf hundert benötigt, dafür aber mit einem einklappbaren Solardach punktet. Das schließt den Roadster zudem beim Parken. Daten zu Reichweite und Preis gibt’s leider noch nicht.
technologicvehicles.com (mit Video)

Tognum will Hybrid-Motoren entwickeln: Nach der Übernahme durch Daimler und Rolls-Royce will der Motorenbauer Tognum das Know-how seiner neuen Besitzer anzapfen und mit Daimlers Hilfe große Hybrid-Antriebe für Boote und Eisenbahnen bauen. Auch teil-elektrische Panzer sind denkbar.
ftd.de

— Textanzeige —
Füttern Sie den electrive.net-Veranstaltungskalender 2012: Sie organisieren Seminare, Workshops, eine Konferenz, Messe oder Tagung rund um das Thema E-Mobilität? Dann schicken Sie uns jetzt per Mail an post@electrive.net Ihre Event-Infos! Der Eintrag in unserem Branchenkalender ist kostenfrei.
electrive.net/terminkalender

Evatran startet kabellosen Feldversuch: Der Entwickler von induktiven Ladesystemen erprobt die Technik in den USA mit sechs Partnerfirmen im Alltagseinsatz. Umgerüstete Chevy Volt und Nissan Leaf sollen im Rahmen des „Apollo Launch Program“ etwa bei Autovermietern zum Einsatz kommen.
automotive-business-review.com, thegreencarwebsite.co.uk

E-Cruiser Pedego aus den USA: Amerikanische Beach-Cruiser sind die Könige des Fahrradwegs, lassen sich in der Stadt aber nur mühsam treten. Abhilfe schafft jetzt die US-Firma Pedego und bringt die bequemen Zweiräder als Pedelecs mit 250 Watt Elektromotor auch nach Deutschland.
e-bikeinfo.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag war der Chevy Volt im Fahrbericht von Paul Englert, der sich über einen bei Schub- und Bremsphasen auftretenden Piepton ärgert.
autozeitung.de

– Zitat des Tages –

„Ich würde sagen, dass der Durchbruch bereits begonnen hat, allerdings kann nicht alles über Nacht passieren.“

Per-Ivar Sellergren, Senior Research & Development Engineer bei Volvo, über die Herausforderungen der E-Mobilität und eine Karosserie, die Strom speichern kann.
grueneautos.com

– Marketing + Vertrieb –

Karabag nutzt Service-Netz von Still: Dank einer Kooperation mit der Wiesbadener Kion-Gruppe, zu der die Gabelstaplerhersteller Linde und Still gehören, können Karabag-Kunden ab Januar die 800 Still-Werkstätten in Deutschland, später sogar 2.300 weitere in Europa ansteuern.
„Handelsblatt“ vom 07.12.2011, Seite 55

Elektroautos in Großbritannien: Im November wurden im Vereinigten Königreich nur 34 Stromer neu zugelassen. Das entspricht im Vergleich zum Vorjahresmonat zwar einem Plus von rund 183 Prozent, kommt aber nur einer homöopathischen Dosis gleich. Besser sieht’s bei den Hybrid-Fahrzeugen aus.
smmt.co.uk

E-Autos in französischen Supermärkten: Die Supermarkt-Kette U stellt bis Jahresende E-Autos von Mia Electric, Nissan und Citroën in zehn Läden aus, um mehr über die Interessen der Kunden zu erfahren. Ab Januar will U daraus ein Angebot für seinen Autoverleih-Ableger U Rent ableiten.
eltis.org

Video-Tipp: BMW spielt im neuen Teil der „Mission Impossible“-Reihe eine tragende Rolle. Das verdeutlichen die Münchner in einem dynamischen Spot, in dem u.a. der BMW i8 im Einsatz zu sehen ist.
youtube.com

– Rückspiegel –

Top Gear ist wieder unterwegs: Die stromfeindlichen Protagonisten des BBC-Magazins um Jeremy Clarkson drehen gerade in Beijing, wie diverse Fotos belegen. Die chinesischen Hersteller, deren Autos (darunter auch elektische) die Briten dort testen, können sich vermutlich schon mal warm anziehen.
chinacartimes.com

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2016/12/06/amerikanisch-chinesischer-induktionslader-am-elektromodell-iev6s/
06.12.2016 13:26