22.08.2016 - 08:03

Asko, Airbus, Südkorea, BMZ.

Brennstoffzellen im Logistiktest: Der größte norwegische Lebensmittelgroßhändler Asko wird zusammen mit Scania drei Brennstoffzellen-Lkw im Verteilverkehr über Entfernungen von rund 500 km testen. Lokaler Solarstrom produziert den Wasserstoff, die norwegische Regierung kofinanziert das Projekt. Wenn es gut läuft, ist Potenzial da: Asko hat rund 600 Laster im Einsatz.
automotiveworld.com, greencarcongress.com

Autonome E-Flugtaxis: Airbus will zwar im Projekt Vahana 2017 auch schon selbstfliegende Flugeräte testen, etwas realistischer ist da jedoch das Projekt City Airbus: Eine Art Multikopter soll angetrieben von E-Rotoren als Sammeltaxi in der Stadt fungieren. Per App wird es gerufen und der Pilot kommt dann vorbei. Langfristig gesehen soll’s aber auch ohne Flugpersonal gehen.
golem.de, airbusgroup.com

Mennekes_CHARGE UP YOUR DAY!

Vorbereitung für FCEV-Teileproduktion: Südkorea errichtet in der Provinz Süd-Chungcheong in zwei Phasen Standorte für automobile Brennstoffzellen-Komponenten. Bis 2021 fließen 65 Mio Dollar in das Projekt. Zunächst sollen entsprechende Technologien erforscht und entwickelt werden, ehe dann die Produktionsinfrastruktur aufgebaut wird.
koreabizwire.com

Kaltes, langes Akkuleben: BMZ hat sich ganz auf die Lebensdauer von Pedelec-Batterien fokussiert und den 3Tron-Akku entwickelt. Dabei sollen zwei zentrale Faktoren die verlängerte Lebensdauer von bis zu 12 Jahren ermöglichen: Deutlich weniger Wärmeproduktion und bis zu 60 Prozent mehr Kapazität, um weniger Ladezyklen durchzulaufen.
pedelec-elektro-fahrrad.de

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Produkt- und Datamanager Junior (m/w)

Zum Angebot

Manager Live-Kommunikation (m/w/x) NIP (50%)

Zum Angebot

Vertriebsmanager Elektromobilität (m/w/d) Zielgruppe Kommunal

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2016/08/22/asko-airbus-suedkorea-bmz/
22.08.2016 08:47