25.01.2017 - 15:51

TU-FORSCHER entwickeln Bipolarplatten für Brennstoffzellen

hzwo-bip-tu-chemnitz-bipolarplatten-brennstoffzelle

Das nun gestartete und vom Land Sachsen mit 2,4 Mio Euro geförderte Projekt „HZwo:BIP – Bipolarplatten aus Sachsen“ soll zu einer kostengünstigen, serientauglichen Produktion von Bipolarplatten für Pkw-Brennstoffzellen führen. 

Zusammen mit Partnern aus Industrie und Forschung wollen Wissenschaftler der TU Chemnitz in dem dreijährigen Projekt die Kosten für die Brennstoffzelle senken, die Montage großer Energieblöcke erleichtern und Komponenten verbessern.
tag24.de, tu-chemnitz.de

– ANZEIGE –

CoperionCoperion Technologie für kontinuierliche Produktion von Batteriemassen. Zuverlässige Technologielösungen, die eine konstant hohe Produktqualität sicherstellen: Die ZSK Extrusionssysteme, die Komponenten und Dosierer von Coperion und Coperion K-Tron sind speziell für toxische sowie schwer zu handhabende Materialien in kontinuierlichen Produktionsprozessen konzipiert.
www.coperion.com

Stellenanzeigen

Produktmanager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Ingenieur (w/m/d) Projektmanagement Fahrzeugneubeschaffung Stadtbahn

Zum Angebot

Senior Projektmanager (m/w/d) Mobilitätsmanagement

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/01/25/tu-forscher-entwickeln-bipolarplatten-fuer-brennstoffzellen/
25.01.2017 15:10