16.03.2017

EPA überprüft Umweltauflagen für Autobranche

fiat-chrysler-pacifica-phev-2016

Es hatte sich bereits angedeutet, nun ist es offiziell: US-Präsident Donald Trump hat eine Überprüfung der unter der Regierung von Vorgänger Barack Obama festgelegten strengen Regeln für den Kraftstoffverbrauch und Abgasausstoß von Neuwagen angeordnet. 

Die damit beauftragte Behörde EPA kündigt eine Überprüfung der verschärften Umweltstandards bis zum 1. April 2018 an. Vermutlich werden die Vorgaben für Verbrauch und Abgase anschließend zügig gelockert. Ob sich die Amerikaner damit langfristig eine Freude machen, bleibt angesichts des weltweiten Umschwungs hin zu Elektromobilität abzuwarten.

Kurzfristig dürften sich vor allem amerikanische Autokonzerne, die traditionell große Motoren mit hohen Verbräuchen verbauen, freuen. Doch diese Fahrzeuge haben es international schwer und spielen beispielsweise in Europa keine Rolle. Den Exportmotor kurbelt Donald Trump so gewiss nicht an.
zeit.de, wiwo.de, epa.gov

— Anzeige —
Elektromobilität für die Nutzer gedacht: Seit 2016 unterstützen mehr als 300 AC-Ladesäulen von MENNEKES den Hamburger „Masterplan Elektromobilität“ und die Elektromobilisten in der Elbmetropole. Erfahren Sie am Beispiel von Hamburg, wie Städte mit Ladeinfrastruktur von MENNEKES die Elektromobilität flexibel und rechtssicher gestalten können. Jetzt nachlesen >>