19.04.2017

Dänemark: Zulassungssteuer für E-Autos neu festgelegt

renault-zoe-elektroauto

Nachdem die dänische Regierung 2016 damit begonnen hatte, die zusätzlich zur MwSt erhobene Zulassungssteuer für E-Autos wieder einzuführen und innerhalb von fünf Jahren schrittweise auf das Niveau von Verbrenner-Autos anzuheben, waren die Stromer-Verkäufe massiv eingebrochen. 

Ursprünglich plante die Regierung Neuzulassungen von 1.800 Elektro- und Brennstoffzellen-Fahrzeugen für 2016. Am Ende waren es jedoch nur 1.300 neue Fahrzeuge. Nun steuert die Regierung gegen: Die Zulassungssteuer wird für E-Autos nun zunächst auf 20 Prozent des Verbrenner-Niveaus eingefroren, bis 5.000 zusätzliche E-Autos zugelassen werden – längstens jedoch bis zum 1.1.2019. Ursprünglich sollte diese bereits in diesem Jahr bei 40 Prozent liegen.

Danach soll die Anhebung der Steuer für E-Autos wie ursprünglich geplant sukzessive erhöht werden. Ab 2019 auf 40 Prozent abzüglich einem Grundfreibetrag von 10.000 Kronen. Für 2020 sind es 65 Prozent, für 2021 90 Prozent und ab 2020 dann die volle Zulassungssteuer.
electrek.co, cphpost.dk, dr.dk (auf Dänisch)




Stellenanzeigen

Leiter/in Vertrieb Innendienst - MENNEKES

Zum Angebot

Manager für Elektromotor-Entwicklung und -Produktion (m/w) - Miba AG

Zum Angebot

Leitung des Geschäftsbereichs "Elektrochemische Energietechnologien" - ZSW Baden-Württemberg

Zum Angebot