07.06.2017 - 13:29

Innogy schließt US-Kooperation mit BTCpower

innogy-ladestation-symbolbild (1)

Die RWE-Abspaltung Innogy kooperiert in den USA mit BTCpower beim Betrieb von Ladesäulen. Erste BTC-Ladesäulen in den USA sind ab sofort mit der Software von Innogy ausgestattet und in Betrieb. 

Kunden der Commerce Bank in Clayton, einer regionalen Bankenkette im Bundesstaat Missouri, werden nun ihre Elektrofahrzeuge an diesen Ladesäulen aufladen können. Das IT-Backend von Innogy zur Vernetzung der Ladestationen von BTCpower ermöglicht fortan die Steuerung und Abstimmung aller Ladevorgänge, um u.a. Lastspitzen zu vermeiden. Und auch die Stromerzeugung aus regenerativen Quellen lasse sich leichter mit dem Stromabsatz harmonisieren.

Seit langem ist das moderne Lastmanagement ein Forschungsschwerpunkt von Innnogy. So bestehe seit 2015 eine Kooperation dazu mit der University of California in San Diego. Kern sei der auf den Verbrauch von Elektrofahrzeugen harmonisierte Absatz von Strom aus regenerativen Quellen.
news.innogy.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Marketing Manager (m/w/x)

Zum Angebot

Leiter (m/w/d) Sales Elektrogroßhandel Deutschland

Zum Angebot

Teamleiter Auftragsabwicklung Charging Solutions (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/06/07/innogy-schliesst-us-kooperation-mit-btcpower/
07.06.2017 13:20