20.06.2017 - 16:17

Koalitionsvertrag: NRW-Koalition nennt eMobility-Eckpunkte

nordrhein-westfalen-elektromobilitaet-nrw

Der kürzlich veröffentlichte Koalitionsvertrag zwischen CDU und FDP in Nordrhein-Westfalen beinhaltet auch einige Aussagen zur E-Mobilität: So will die neue Landesregierung NRW „zu einem führenden Land im Bereich der Elektromobilität machen“. 

Unter anderem sollen der Anteil von E-Bussen erhöht, ein Konzept für den Testbetrieb autonomer E-Shuttles im Innenstadtverkehr entwickelt und die Batteriezellenforschung und -produktion gefördert werden. Dabei müsse man nicht „bei null anfangen“, da es bereits sehr erfolgreiche und innovative Projekte gebe und diese bei ihrer Weiterentwicklung nur unterstützt werden müssten.

„Den zahlreichen Automobilzulieferern in unserem Land werden wir durch Initiativen in der Forschungspolitik dabei helfen, ihren Status als führende Unternehmen der Branche auch bei Elektroautos behaupten zu können. Wir werden ein Konzept für den Testbetrieb autonomer elektrobetriebener Shuttle im Innenstadtverkehr entwickeln und die Batteriezellenforschung und -produktion in unserem Land fördern“, heißt es im kürzlich veröffentlichten Koalitionsvertrag.
elektromobilitaet.nrw.decdu-nrw.de (Koalitionsvertrag als PDF, S. 50)

– ANZEIGE –

Stellenanzeigen

Vertriebsmanager E-Mobilität (m/w/d) Vertrieb Flottenkunden

Zum Angebot

Service-Techniker Deutschland hypercharger (m/w/d)

Zum Angebot

Projektmanager/Consultant Automotive (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/06/20/koalitionsvertrag-nrw-koalition-nennt-emobility-eckpunkte/
20.06.2017 16:20