19.09.2017 - 17:31

Komatsu HD 605-7: E-Muldenkipper der Superlative

komatsu-muldenkipper-hd-605-7

Ein Schweizer Firmenkonsortium baut das nach eigenen Angaben größte Elektrofahrzeug der Welt. Der gebrauchte Komatsu-Muldenkipper wird dazu von Kuhn Schweiz und Lithium Storage von Diesel- auf Elektroantrieb umgerüstet. 

Der Komatsu HD 605-7 besitzt ein Leergewicht von 45 Tonnen und eine Zuladung von 65 Tonnen. Neun Treppenstufen muss der Fahrer überwinden. Nur so erreicht er seinen Arbeitsplatz in dem riesigen Muldenkipper. Die Reifen haben einen Durchmesser von knapp zwei Metern.

Bei der Umrüstung erhält der Muldenkipper ein 4,5 Tonnen schweres Akkupaket mit einer Kapazität von nicht weniger als 700 kWh. Das Unternehmen Empa ist mit von der Partie: Batteriespezialist Marcel Held ist für die Sicherheitsanalyse zuständig. Geliefert werden die Batterien vom chinesischen Hersteller Shenzen Westart. Das Batteriemanagementsystem steuert der Schweizer Spezialist Esoro bei.

Der E-Antrieb spielt genau bei diesem Fahrzeug seine Vorteile aus: Statt die Bremsen bei der Talfahrt zu erhitzen, wirkt der gewaltige Elektromotor wie ein Generator und lädt das Akkupaket auf. Mit dieser Energie bewegt sich der leere Lastwagen dann wieder den Berg hinauf. Wenn alles gut geht, erntet der Elektro-Muldenkipper bei der Talfahrt sogar mehr Strom, als er für die Bergfahrt benötigt.

Der Zementwerk-Betreiber lässt sich dies einen siebenstelligen Franken-Betrag kosten. Gefördert wird das Projekt vom Schweizer Bundesamt für Energie (BFE). Zehn Jahre lang soll der elektrische Muldenkipper eingesetzt werden. 20 Mal täglich transportiert dieser Material zu Tal. Bewährt sich das Fahrzeug, könnte der Zementwerker Ciments Vigier künftig bis zu acht Fahrzeuge rein elektrisch betreiben.
golem.deemobilserver.de, empa.ch

— Anzeige —

innogy - Faires Laden für ElektromobilistenFaires Laden für Elektromobilisten: Genau wissen, wie viel man tankt – an der Zapfsäule ist das normal, an der Ladesäule noch immer nicht Standard. innogy bietet seit 2014 uneingeschränkt eichrechtskonforme Ladelösungen an. Über das White-Label-Angebot können nun Energieversorger die eichrechtskonformen Lösungen für den Aufbau und Betrieb der eigenen Ladeinfrastruktur nutzen.
Zum Artikel >>

Stellenanzeigen

Vertriebsmanager (m/w/d) E-Mobilität für Norddeutschland

Zum Angebot

B2B Sales Manager / Sales Specialist (m/w)

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/09/19/komatsu-hd-605-7-e-muldenkipper-der-superlative/
19.09.2017 17:03