02.11.2017 - 16:43

eCarUp soll das Teilen von Ladestationen ermöglichen

bmw-wallbox-ladestation

Zusammen mit dem Energieversorger Energie Thun gründet das Start-up smart-me die Tochterfirma eCarUp. Ziel ist die Entwicklung einer preiswerten und flexiblen Plattform für das Finden, Aktivieren und Abrechnen von (halb)privaten Ladestationen. 

Besitzer von Ladestationen sollen dann ihre Ladestation unkompliziert mit einer intelligenten Messtechnik aufrüsten und anderen E-Mobilisten freigeben können. Dabei bestimmen die Besitzer die Parkdauer und die Preise für die Energie. Die verfügbaren Zeiten für unterschiedliche Nutzergruppen werden per App konfiguriert. So kann zum Beispiel ein Unternehmen seine Ladestationen gegenüber den Mitarbeitern abrechnen und gleichzeitig am Abend oder am Wochenende die Lademöglichkeit zu anderen Preisen für die Öffentlichkeit freigeben.
bernerzeitung.ch, energiethun.ch (PDF)

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Referentin/Referenten (m/w/d) (Master) (20200836_9346)

Zum Angebot

Senior HR Business Partner (m/w/d) Geschäftsbereich Elektromobilität

Zum Angebot

Sales Development Manager (m/w/d)

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “eCarUp soll das Teilen von Ladestationen ermöglichen

  1. Volker Fricke

    Wir von e3charge ermöglichen das Teilen von privaten Ladestationen schon seit 2017 und haben damit ebenfalls Preise gewonnen. Kürzlich wurden wir vom Verkehrsministerium Baden-Württemberg gefördert. Vielleicht solltet ihr mal darüber berichten. Schaut mal hier rein: https://www.youtube.com/watch?v=sNbwC0ll8-g

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/11/02/ecarup-soll-das-teilen-von-ladestationen-ermoeglichen/
02.11.2017 16:09