03.11.2017 - 12:24

US-Förderung für E-Autos soll erhalten bleiben

chevrolet-bolt-2017-elektroauto

Die Steuerpläne von US-Präsident Donald Trump dürften Tesla und andere Hersteller von Elektroautos hart treffen. Denn die bestehende Steuervergünstigung von 7.500 Dollar beim Kauf eines E-Autos soll ersatzlos wegfallen. Allerdings ist längst nicht sicher, dass Trump mit seinem Steuerkonzept durchkommt. Bisher sind alle großen Vorhaben gescheitert. 

Update 10.11.2017: Der in den Plänen von US-Präsident Donald Trump für eine Steuerreform geplante Wegfall der Steuervergünstigung von 7.500 Dollar beim Kauf eines E-Autos wurde offenbar von US-Senat gekippt: In einer vom Senat revidierten Version des Steuergesetzes sind die E-Auto-Subventionen weiterhin enthalten.
handelsblatt.com, reuters.com, electrek.co (Update)

— Anzeige —

innogy - Faires Laden für ElektromobilistenFaires Laden für Elektromobilisten: Genau wissen, wie viel man tankt – an der Zapfsäule ist das normal, an der Ladesäule noch immer nicht Standard. innogy bietet seit 2014 uneingeschränkt eichrechtskonforme Ladelösungen an. Über das White-Label-Angebot können nun Energieversorger die eichrechtskonformen Lösungen für den Aufbau und Betrieb der eigenen Ladeinfrastruktur nutzen.
Zum Artikel >>

Stellenanzeigen

Vertriebsmanager (m/w/d) E-Mobilität für Norddeutschland

Zum Angebot

B2B Sales Manager / Sales Specialist (m/w)

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/11/03/us-steuerreform-trump-will-foerderung-fuer-e-autos-streichen/
03.11.2017 12:36