14.11.2017

Tata Motors steigt angeblich bei Faraday Future ein

faraday-future-ff-91-ces-2017-01

Trotz der jüngsten Manager-Abgänge ist es dem kalifornischen Elektroautos-Start-up Faraday Future chinesischen Medien zufolge gelungen, den indischen Fahrzeugriesen Tata als Investor zu gewinnen. 

Die Tata-Gruppe soll demnach für 900 Mio Dollar zehn Prozent der Anteile des Start-ups übernehmen und sich damit auch Zugriff auf dessen Technologien sichern. Eine offizielle Bestätigung von Tata und Faraday Future zum Investment gibt es bislang allerdings nicht.

Update 17.11.2017: Der indische Fahrzeugriese Tata Motors dementiert den Einstieg beim kalifornischen Elektroauto-Start-up Faraday Future. Die Tata-Gruppe sollte chinesischen Medien zufolge für 900 Mio Dollar zehn Prozent der Anteile von Faraday übernehmen. Stimmt nicht, sagte ein Tata-Sprecher jetzt: „Die Nachricht ist nicht wahr und daher kommentieren wir sie nicht.“
autocar.co.ukcarscoops.com, gasgoo.com, automobilwoche.de (Update)

— Anzeige —
Elektromobilität für die Nutzer gedacht: Seit 2016 unterstützen mehr als 300 AC-Ladesäulen von MENNEKES den Hamburger „Masterplan Elektromobilität“ und die Elektromobilisten in der Elbmetropole. Erfahren Sie am Beispiel von Hamburg, wie Städte mit Ladeinfrastruktur von MENNEKES die Elektromobilität flexibel und rechtssicher gestalten können. Jetzt nachlesen >>