14.11.2017

UK-Regierung will Steuern für Dieselautos erhöhen

diesel-tankstelle-symbolbild-pixabay

Wie britische Medien bereits vorab erfahren haben wollen, will der britische Finanz- und Wirtschaftsminister am 22. November eine höhere Besteuerung für Dieselfahrzeuge bekannt geben. Mit den zusätzlichen Einnahmen sollen Maßnahmen zur Verbesserung der Luftqualität in Großbritannien finanziert werden. 

Noch ist unklar, ob eine Mehrwertsteuer-Erhöhung für Diesel-Neuwagen geplant ist oder ob auch bestehende Besitzer von Diesel-Fahrzeugen zur Kasse gebeten werden, etwa durch eine Erhöhung der Steuern auf den Kraftstoff an Tankstellen.

Erst vor wenigen Wochen wurden Verbrenner-Fahrten schon in London deutlich teurer, nachdem die sogenannten T-Charge (Toxicity Charge) in Kraft getreten ist. Die neue Abgabe in Höhe von zehn Pfund pro Tag gilt für alle Diesel und Benziner, welche die Abgasnorm Euro 4 nicht erfüllen. Sie wird zusätzlich zur bereits bestehenden Congestion Charge von 11,50 Pfund pro Tag erhoben.
express.co.ukcarscoops.combuyacar.co.uk

— Anzeige —
Elektromobilität für die Nutzer gedacht: Seit 2016 unterstützen mehr als 300 AC-Ladesäulen von MENNEKES den Hamburger „Masterplan Elektromobilität“ und die Elektromobilisten in der Elbmetropole. Erfahren Sie am Beispiel von Hamburg, wie Städte mit Ladeinfrastruktur von MENNEKES die Elektromobilität flexibel und rechtssicher gestalten können. Jetzt nachlesen >>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.