23.10.2017 - 11:03

Verbrenner-Fahrten in London werden deutlich teurer

diesel-tankstelle-symbolbild-pixabay

In London ist jetzt die sogenannte T-Charge (Toxicity Charge) in Kraft getreten. Die neue Abgabe in Höhe von zehn Pfund pro Tag gilt für alle Diesel und Benziner, welche die Abgasnorm Euro 4 nicht erfüllen. Sie wird zusätzlich zur bereits bestehenden Congestion Charge von 11,50 Pfund pro Tag erhoben. 

Rund 10.000 Autofahrer sind der Stadtverwaltung zufolge von der neuen Abgabe betroffen. Wobei der „Sunday Telegraph“ nur noch von 6.500 spricht. Der Grund für den Rückgang sei, dass sich viele Autofahrer seit der Ankündigung im Februar ein neueres Auto zugelegt hätten. Insofern hätte die Maßnahme schon vor Inkrafttreten eine gewisse Wirkung erzielt.

Erst im Juni hatte London für Teile der Innenstadt testweise die D-Charge eingeführt, eine erhöhte Parkgebühr für Dieselfahrzeuge. Für Dieselautos, die vor 2015 zugelassen wurden, muss mit nun 7,35 Pfund pro Stunde Parkdauer immerhin 2,35 Pfund mehr bezahlt werden als für alle anderen Fahrzeuge.
wiwo.de

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Produkt- und Datamanager Junior (m/w)

Zum Angebot

Manager Live-Kommunikation (m/w/x) NIP (50%)

Zum Angebot

Vertriebsmanager Elektromobilität (m/w/d) Zielgruppe Kommunal

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/10/23/verbrenner-fahrten-in-london-nun-deutlich-teurer/
23.10.2017 11:54