Schlagwort: Großbritannien

20.03.2017 - 10:21

Großbritannien: Neues Förderprogramm für H2-Mobilität

Die britische Regierung kündigt ein neues Förderprogramm für H2-Mobilität an. Insgesamt 23 Mio Pfund sollen in den Aufbau neuer Wasserstoff-Tankstellen fließen. Der Start einer entsprechenden Ausschreibung ist für den Sommer dieses Jahres angekündigt.
gov.uk




30.01.2017 - 11:20

Shell plant Ladestationen in Großbritannien und Niederlanden

Der Ölkonzern Shell will in diesem Jahr mit dem Aufbau von Ladestationen für Elektroautos starten, zunächst an Tankstellen in Großbritannien und den Niederlanden. Weitere Länder könnten folgen. Das bestätigte der für Raffinerie und Vertrieb zuständige Manager John Abbott der „Financial Times“. Angaben zur Anzahl der geplanten Ladestationen machte er nicht.
heise.de, handelsblatt.com, spiegel.de

14.10.2016 - 07:29

Hyundai, StreetScooter, Großbritannien, ABB, Pannenstreifen.

Hyundai kooperiert mit EnBW: Der Energieversorger wird zum Marktstart des rein elektrischen Ioniq bevorzugter Ladeinfrastruktur-Partner für die rund 560 deutschen Vertragshändler und Servicestellen der Koreaner. Hyundai-Kunden können zudem über ihren Händler künftig EnBW-Ladeeinrichtungen für zu Hause, Ökostromverträge und Ladekarten für öffentliche Ladestationen des Unternehmens beziehen.
newfleet.de, enbw.com

Erste StreetScooter im Ländle: Ab sofort stellt die Deutsche Post ihre Zustellflotte auch in Stuttgart schrittweise auf Elektrofahrzeuge um. Zunächst liefern 20 StreetScooter in der Innenstadt DHL-Pakete aus, ehe die Flotte 2017 um weitere E-Fahrzeuge wachsen soll.
transport-online.de, verkehrsrundschau.de, stuttgart.de

Weitere UK-Investitionen in E-Mobilität: Die britische Regierung kündigt ein neues Förderprogramm an. Insgesamt 30 Mio Pfund fließen in neue Ladepunkte sowie weitere 5,75 Mio in die Förderung von E-Zweirädern und Wasserstoff-Fahrzeugen. Die Regierung schafft zudem zwei weitere Nissan Leaf an.
gov.uk

these_des_monats_september_Auswertung

Offener Bus-Schnelllader: ABB hat am Elektrobus-Terminal von Volvo in Göteborg seine erste Schnellladestation für E-Busse in Schweden eröffnet. Sie basiert auf der OppCharge-Schnittstelle, dank der Busse und Ladestationen verschiedener Hersteller zusammen verwendet werden können. Ziel ist es, damit die Einführung von Elektrobus-Systemen weltweit zu erleichtern.
transportengineer.org.uk, volvobuses.com

Freie Fahrt auf Schweizer Standstreifen? Doris Leuthard, Chefin des Eidgenössischen Departements für Umwelt und Verkehr, lässt mit einer überraschenden Aussage aufhorchen: Man erwäge, die Pannenstreifen für E-Autos freizugeben. Fragt sich nur, wie das in der Praxis gehandhabt werden soll.
aargauerzeitung.ch

27.11.2015 - 08:18

Großbritannien, SaxMobility, Hofer, Lechwerke, Bogota.

600 Mio Pfund für Stromer & Co: Die britische Regierung will die Förderung extrem emissionsarmer Fahrzeuge bis 2021 deutlich aufstocken. Damit soll insbesondere auch der Elektromobilität zum Durchbruch verholfen werden. Was nun aber aus dem offiziell nur bis Februar erhältlichen 5.000-Pfund-Kaufzuschuss für Plug-ins wird, bleibt weiterhin unklar. Die Branche ist verunsichert.
fleetnews.co.uk, airqualitynews.com, am-online.com

Zwischenbericht zu SaxMobility 2: Das im Rahmen der sächsischen Initiative entwickelte Zugangs- und Abrechnungssystem „StromTicket“ habe sein großes Potenzial bewiesen, so die Initiatoren. Dieses ermögliche u.a. das mobile Bezahlen von vielen E-Mobilitätsangeboten, etwa an Ladepunkten. 2016 sollen dann DC-Schnelllader aufgestellt und über das StromTicket abgerechnet werden können.
sax-mobility.de

Discounter lässt Kunden laden: Die österreichische Aldi-Tochter Hofer hat nun den dritten Lebensmittelmarkt im Lande mit einer Ladestation aufgerüstet. Die Leistungen variieren zwischen 11 kW und 50 kW an Schnellladepunkten. Im Rahmen der Klimainitiative „Projekt 2020“ will Hofer mittelfristig noch sieben weitere Standorte mit Ladesystemen ertüchtigen.
heute.at

Elektroautos für Schwaben: Mehrere schwäbische Gemeinden und Einrichtungen haben in den vergangenen Wochen vom Energieversorger Lechwerke (LEW) testweise Elektroautos erhalten. Dabei war u.a. das Stadtpfarramt Friedberg mit einem BMW i3. Die himmlischen Vertreter sahen das als gute Gelegenheit, erste Erfahrungen mit den irdischen Innovationen zu machen.
b4bschwaben.de

E-Busse für Bogota: Die kolumbianische Hauptstadt erhält in Kürze die ersten Elektrobusse vom chinesischen Hersteller BYD. In rund zwei Wochen sollen sie dann in den ÖPNV-Betrieb gehen. Die Metropole Medellin meldete auch schon Interesse an, konkrete Planungen gibt es dort aber noch nicht.
ecns.cn




15.09.2015 - 06:50

Tank&Rast, DriveNow, TNM, E-Buss, Großbritannien.

Erste Tank & Rast-Lader: Tank & Rast hat am Wochenende offiziell den Aufbau von Schnellladesäulen an deutschen Autobahn-Raststätten gestartet. Die ersten drei Stromspender mit je 50 kW wurden an der A9-Raststätte Köschinger Forst Ost von Verkehrsminister Alexander Dobrindt in Betrieb genommen. Ende 2017 soll das Schnelllade-Update an rund 400 Autobahn-Raststätten abgeschlossen sein.
heise.de, auto-medienportal.net, presseportal.de

DriveNow-Stromer für alle Städte? Der Anteil elektrisch betriebener BMW i3 soll bei DriveNow offenbar stärker als bisher bekannt ausgebaut werden. Das Ziel ist laut einer aktuellen Presse-Info des Carsharing-Joint-Ventures von BMW und Sixt ein elektrischer Flottenanteil von über 20 Prozent und die Integration von Elektroautos in alle DriveNow-Städte. Konsequent!
sixtblog.de

— Textanzeige —
ubriticity 2015ubitricity macht Ladeinfrastruktur flächendeckend bezahlbar. Laden Sie dank intelligentem Ladekabel und einfacher Ladepunkte überall günstig und auf eine Rechnung. Besuchen Sie uns auf der IAA und überzeugen Sie sich von unseren Lösungen für Dienstwagen & Flotten, Wohn- & Gewerbeimmobilien sowie Kommunen & Stadtwerke. www.ubitricity.com

Neue Unterstützung für TNM: The New Motion konnte die internationale Automobilgruppe AutoBinck als neuen Teilhaber gewinnen. Die bisherigen Anteilseigner und Gründer von TNM wollen ebenfalls neue Investitionen tätigen, um das Ladenetzwerk in Europa weiter auszubauen, zunächst vor allem in Deutschland, Frankreich und Großbritannien. Derweil wurde nach Informationen von electrive.net dem kompletten Berliner Service-Team gekündigt. Der telefonische Support erfolgt nun von Holland aus.
thenewmotion.pr.co

E-Bus beweist Ausdauer: Die SWB hat in Bonn die erste Testphase mit einem Elektro-Gelenkbus von Sileo erfolgreich abgeschlossen und attestiert diesem eine Praxis-Reichweite von 250 Kilometern. Im Herbst soll eine längere Testphase im regulären Linienbetrieb folgen. Bereits bestellt wurden sechs E-Solobusse von Sileo (wir berichteten), die ab Anfang 2016 Fahrgäste befördern sollen.
general-anzeiger-bonn.de, newstix.de

Verbrenner unerwünscht: Ein neues Strategiepapier der britischen Regierung sieht sogenannte „clean air zones“ in London, Birmingham, Leeds, Nottingham, Derby und Southampton vor. Dort könnten die umweltschädlichsten Fahrzeuge sogar komplett ausgesperrt werden. Den Städten wird auch nahegelegt, verstärkt auf emissionsarme Busse und Taxis zu setzen und Ladestationen zu installieren.
telegraph.co.uk, birminghammail.co.uk

— Textanzeige —
SiemensDie Mobilität der Zukuft – powered by Siemens. Im Rahmen der IAA Pkw 2015 vom 17. – 27.09.2015 zeigt Siemens im neuen Ausstellungsbereich New Mobility World 2015 führende Entwicklungen zu Themenbereichen wie Connected Car, E-Mobility und Urban Mobility. Lernen Sie mehr zu unseren Mobilitätslösungen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in Halle 3.1, Stand 17.
www.siemens.de/iaa

24.06.2015 - 07:06

Mannheim, Ulm, Großbritannien, Botoşani.

Primove-Start in Mannheim: Am Montag sind in Mannheim auf der Linie 63 zwei Elektrobusse in den Fahrgastbetrieb gestartet, die über induktive Primove-Ladetechnik von Bombardier kabellos mit Strom versorgt werden. Neben den beiden Strom-Bussen kommt auch ein Elektro-Van der Rhein-Neckar-Verkehrsgesellschaft (RNV) zum Einsatz, der ebenfalls kontaktlos geladen wird.
morgenweb.de, newstix.de

Ulmer Zoll elektrisiert: Die Beschäftigten des Hauptzollamts Ulm können sich über zwei neue Elektroautos und einen Plug-in-Hybrid freuen. Bundesweit schafft die Zollverwaltung dieses Jahr angeblich 186 Elektro- und 79 Hybridfahrzeuge an, um zehn Prozent der Flotte zu elektrifizieren.
swp.de

Änderungen bei britischen Kaufprämien: Das britische Office for Low Emission Vehicles (OLEV) bestätigt, dass die bisherigen Zuschüsse in Höhe von 5.000 Pfund für Elektroautos und Plug-in-Hybride zum Jahresende durch ein abgestuftes System ersetzt werden. Geplant sind offenbar drei verschiedene Subventionsklassen, die sich nach der Batteriekapazität und dem CO2-Ausstoß der Fahrzeuge richten.
contracthireandleasing.com, autoexpress.co.uk

Elektrifizierungspläne in Rumänien: Die rumänische Stadt Botoşani will ihre gesamte ÖPNV-Flotte durch Elektrofahrzeuge ersetzen. Konkret sollen insgesamt 48 elektrisch betriebene Straßenbahnen und Busse angeschafft werden. Vorangegangen war ein – offenbar erfolgreiches – Pilotprojekt.
eltis.org, emobilitaetonline.de

13.05.2015 - 08:50

Tesla, EVite, BMW, Luxemburg, Einfach elektrisch, Großbritannien.

Übernachtungen mit Ladeanschluss: Tesla kooperiert für den weiteren Ausbau seiner „Destination Charger“ mit dem Anbieter Select Registry, dem zahlreiche Hotels in Nordamerika angeschlossen sind. An 63 Standorten wurden im Rahmen der Zusammenarbeit bereits Ladepunkte eingerichtet. Im Laufe der kommenden Monate soll die Zahl in den USA und Kanada auf über 170 anwachsen.
marketwatch.com

EVite setzt Standards: Die Schweizer Initiative zum Aufbau einer diskriminierungsfreien Schnelllade-Infrastruktur EVite hat Abrechnungsstandards für kostenpflichtige Schnellladestationen definiert. Unter anderem wird das Freischalten und Bezahlen mittels Kreditkarte als Minimalanforderung festgelegt.
swiss-emobility.ch via schnellladen.ch

BMW-Stromer für Italo-Polizei: Der bayerische Hersteller hat vier BMW i3 und sechs BMW C Evolution an die italienische Staatspolizei geliefert. Die E-Fahrzeuge werden im Rahmen der Expo in Mailand kostenlos an die Polizei ausgeliehen, ebenso wie zwei Ladestationen.
bmwgroup.com

— Textanzeige —
KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERAeTourEurope – 9 Capitals – 9 Days in voller Fahrt! Am 9. Mai 2015 in München gestartet – über die Schweiz – Luxemburg – Frankreich – Niederlande – heute wieder in Deutschland. Bis zum Ziel am 17. Mai 2015 in München sind die Teams noch 4 Tage unterwegs. Die Etappenhalte sehen Sie hier: www.etoureurope.eu/route

Turbo-Ladung in Luxemburg: Tesla hat vor einigen Tagen seinen ersten Supercharger in Luxemburg eröffnet. Die dortige Regierung erhofft sich weitere Aktivitäten der Kalifornier und bekräftigt ihrerseits das Ziel, bis zum Ende des Jahrzehnts 850 Ladestationen im Land aufzubauen (wir berichteten).
wort.lu

Einfach elektrisch: Unter diesem Motto startet übermorgen die angekündigte Elektromobilitätstour durch Niedersachsen. In Hannover, Göttingen, Lüneburg, Osnabrück, Wolfsburg, Oldenburg und Braunschweig können im Rahmen der Wochenend-Events E-Autos kostenlos getestet werden.
auto-medienportal.net

Stabilere Stromnetze: Ein von der britischen Regierung mit 9,5 Mio Pfund gefördertes Projekt soll durch bessere Leistungselektronik für leistungsfähigere lokale Stromnetze auf der Insel sorgen – auch wegen der steigenden Zahl an E-Fahrzeugen. Am Projekt beteiligt ist u.a. Schneider Electric.
edie.net, renewableenergyfocus.com

06.05.2015 - 07:41

E-Wald, Cham, RWE, E-Contest, Großbritannien, Island.

E-Autos für 38 Bürgermeister: Das ostbayerische Modellprojekt E-Wald stellt jetzt 38 Städten und Gemeinden im Landkreis Cham zwei Jahre lang 26 Stromer zur Verfügung. Während größere Kommunen ein eigenes E-Auto bekommen, müssen sich kleinere eines teilen. Im Gegenzug fördert der Landkreis mit 300.000 Euro die Beschaffungsinitiative „M.O.V.E.“ (Mobilität.Ostbayern.Vernetzt.E-Wald).
idowa.de, mittelbayerische.de

Ladelösung für Tankstellen: RWE Effizienz stellt eine auf Tankstellenbetreiber zugeschnittene eMobility-Gesamtlösung vor – einen „intelligenten“ Stromspender für Gleich- und Wechselstrom, der die geladene Strommenge direkt zur Abrechnung ins Kassensystem der Tankstelle überträgt. Vorteil für den Betreiber: Während der Strom fließt, kauft der Kunde womöglich fleißig Snacks.
auto-presse.de, rwe.com

Österreichisches eMobility-Testpaket: Der von Austrian Mobile Power ausgeschriebene Wettbewerb „E-Contest“ richtet sich an Gemeinden und Unternehmen, die sich noch bis zum 25. Juni bewerben können. Den Gewinnern werden im Herbst aus Mitteln des Klima- und Energiefonds temporär E-Fahrzeuge und Ladesäulen zum Ausprobieren zur Verfügung gestellt.
futurezone.at, emobileticker.de

Sinkende Insel-Subventionen? Die britische Regierung will noch in diesem Monat prüfen, in welcher Form bzw. Höhe sie ihre 5.000-Pfund-Zuschüsse für die Anschaffung von E-Autos und Plug-in-Hybriden fortführen wird. Begründung: Man wolle verhindern, dass das Budget zu schnell aufgebraucht ist.
dailymail.co.uk

Stromspender für Island: Fortum hat vom isländischen Energieversorger On Power den Auftrag zur Lieferung seines bislang in Norwegen, Schweden und Finnland angebotenen Ladesystems Charge & Drive erhalten. Mindestens zehn Lader sollen bis zum Jahresende auf Island bereit stehen.
fortum.com

30.03.2015 - 07:44

Ruhr-Uni Bochum, Berlin, Ludwigsburg, Großbritannien, Communauto.

E-Autos überzeugen auf Langstrecken: Von den über 500 Testfahrern des jetzt abgeschlossenen Forschungsprojekts „Langstreckenelektromobilität“ der Ruhr-Uni Bochum denkt jeder Dritte über den Kauf eines Elektroautos nach. Fünf Prozent besitzen bereits eines und weitere 25 Prozent würden einen Kauf in Betracht ziehen, wenn E-Autos billiger würden. Für künftige Elektrofahrzeuge raten die Forscher dazu, mehr individuelle Auswahlmöglichkeiten in Bezug auf den Akku zu bieten.
griin.de, ruhr-uni-bochum.de

PR-Offensive für E-Autos: Um den Hauptstadt-Bewohnern in Elektroautos zu locken, will die Berliner Agentur für Elektromobilität eine Werbeoffensive starten. Geplant sind Online-Erfahrungsberichte, Info-Säulen an Orten der Elektromobilität und Aktivitäten in sozialen Netzwerken. Per Gutschein können E-Autos zudem bei teilnehmenden Autohäusern drei Tage lang kostenlos probegefahren werden.
morgenpost.de

Neue Hybridbusse im Ländle: In Ludwigsburg sind elf Hybridbusse in den Linienbetrieb gestartet, die mit 450.000 Euro vom Land BaWü bezuschusst wurden. Für 2015 wurden im Landeshaushalt 10 Mio Euro für die Busförderung einplant, doppelt so viel wie in den Vorjahren. Die Nachfrage war laut Verkehrsministerium so enorm, dass das Programm innerhalb eines Tages geschlossen wurde.
die-webzeitung.de, baden-wuerttemberg.de

Schub für E-Motorräder und E-Taxis: Die britische Regierung kündigt bis zu 7,5 Mio Pfund an Fördermitteln für den Kauf von Elektro-Motorräder an. Die Einzel-Förderung soll bis zu 1.500 Pfund betragen. 45 Mio Pfund gehen zudem an lokale Behörden, um die Verbreitung von Taxis mit Elektro- und Plug-in-Hybridantrieb voranzutreiben, die zudem von der staatlichen 5.000-Pfund-Kaufprämie profitieren.
standard.co.uk (E-Motorräder), fleetnews.co.uk (E-Taxis)

Hybrid-Carsharing im Großraum Paris: Der Carsharing-Anbieter Communauto will noch in diesem Jahr 110 Yaris Hybrid in seine Flotte für Paris und Umgebung integrieren.
idw-online.de

— Textanzeige —
medienrot-Seminar-SchriftzugCorporate Blogs in der Kommunikation behandelt das nächste Seminar in der Reihe von medienrot. Am 30. April 2015 gehen wir mit Ihnen als Fachkraft der internen und externen Kommunikation in Berlin dem hauseigenen Unternehmensblog auf den Grund. Und klären dessen Bedeutung im Rahmen des allseits gehypten Content Marketing. Organisiert von den electrive-Gründern und Profis aus der Medienbranche. Weitere Infos und Anmeldung auf medienrot.de

26.03.2015 - 08:24

Gesteuertes Laden 3.0, UK, Bensheim, Waiblingen, EV Connect & GE.

Gesteuertes Laden 3.0: Im dritten Teil des Forschungsprojekts haben die Projektpartner (u.a. BMW, Vattenfall und TU Chemnitz) auf dem Gelände der Gewerbesiedlungs-Gesellschaft in Berlin zehn Ladepunkte aufgebaut. Das Konsortium will nun herausarbeiten, wie eine intelligente Steuerung des Ladevorgangs gleichzeitig schnellstmögliches Laden und unbedingte Netzstabilität sicherstellt.
griin.de, bmwgroup.com

Beliebte Förderung für E-Vans: Die britische Regierung will ihre Zuschüsse von bis zu 8.000 Pfund für die Anschaffung von Elektro-Vans aufgrund der anhaltenden Nachfrage verlängern. 1.250 dieser E-Fahrzeuge wurden seit dem Beginn der Förderung im Jahr 2012 bereits bezuschusst.
businessgreen.com, gov.uk

Bensheim plant Kauf von E-Fahrzeugen: Die hessische Stadt, wie berichtet seit kurzem Modellkommune für Ubitricity-Ladetechnik, will bis zu sieben Pkw durch elektrisch betriebene Fahrzeuge ersetzen, Pedelecs anschaffen und für die entsprechende Ladeinfrastruktur sorgen.
bensheim.de

Pedelec-Verleih in Waiblingen: In der nahe Stuttgart gelegenen Stadt wurde jetzt am Bahnhof eine E-Bike-Station eröffnet, die inzwischen dritte dieser Art in der Region. An der Station in Waiblingen können künftig zehn Pedelecs ausgeliehen und zehn weitere untergestellt werden.
stuttgarter-zeitung.de

US-Interoperabilität: In den USA schließen sich jetzt die beiden Ladeinfrastruktur-Anbieter EV Connect und GE zusammen und ermöglichen dem jeweils anderen den Zugang zur eigenen Ladetechnik.
greencarcongress.com

— Textanzeige —
INNOVATIONS(T)RAUM ELEKTROMOBILITÄT 2015 in Stuttgart: Intermodale Knotenpunkte als künftige Drehscheiben der E-Mobilität, E-Carsharing: Welche Rolle spielt Elektromobilität bei der Verknüpfung von öffentlichem Verkehr und Individualverkehr? Diskutieren Sie mit im Fachforum „Mobilitätskonzepte“: INNOVATIONS(T)RAUM ELEKTROMOBILITÄT 2015 in Stuttgart, 23./24. April.
www.innovationstraum2015.de

23.03.2015 - 09:12

Tanktwo, Großbritannien, enmech, Russland.

Volle Ladung in drei Minuten: Das verspricht die Firma Tanktwo mit ihrer „String Battery“, die das konventionelle Battery-Pack in E-Autos ersetzen soll. Das Prinzip: Tausende kleine „intelligente“ Batteriezellen werden in einer Art Container untergebracht und durch eine Luftzirkulation in Windeseile gegen neue ausgetauscht. Was sollen wir davon halten? Der 1. April ist doch erst nächste Woche…
chargedevs.com

Induktivladung en route: Die britische Highways Agency hat das Transport Research Laboratory (TRL) beauftragt, eine Machbarkeitsstudie zu induktiver Ladetechnik für die Stromversorgung von E-Fahrzeugen während der Fahrt zu erstellen. Dabei sollen speziell die Herausforderungen im Hinblick auf die Installation und die Integration solcher Lösungen in die Stromnetze untersucht werden.
evfleetworld.co.uk

— Textanzeige —
eFlotten_EventBerlin lädt auf und die eMO lädt ein, zur dritten Hauptstadtkonferenz Elektromobilität. Wie immer im Berliner Rathaus, diesmal am 25. März ab 10.30 Uhr. Diskutieren Sie mit renommierten Experten darüber, wie die Elektromobilität auf Berliner Straßen kommt. Stimmen Sie interaktiv über die brennendsten Fragen des Markthochlaufs ab. Lassen Sie sich im Innovation-Slam von Berliner Start-ups inspirieren. Und treffen Sie die Branche beim Netzwerkbuffet am Abend. Das Programm und das Anmeldeformular finden Sie hier

Batteriezellen-Verdrahtung: Die Firma enmech hat die Technik flexibler, gedruckter Schaltungen (FPC) für das Zusammenschalten von Batteriezellen in Elektro- und Hybridfahrzeugen weiterentwickelt. Damit sollen sich schnell und wirtschaftlich komplexe Zellverbindungssysteme realisieren lassen.
elektroniknet.de

Hybrider Luftfrachter: In Russland wurde das Konzept eines futuristischen Überschall-Frachtflugzeugs mit Hybridantrieb für das Militär vorgestellt, das 7.000 Kilometer am Stück fliegen können soll. Der Kreml will bis 2024 angeblich 80 Stück davon kaufen, um rund 400 Panzer samt Munition und Personal in sieben Stunden auf jeden Kontinent verlegen zu können. Klingt doch sehr nach Propaganda…
welt.de, autogyaan.com, popsci.com

11.03.2015 - 08:39

Berlin, e-MOBILie, Karlsruhe, Großbritannien.

Berliner E-Busse werden konkreter: Die TU Berlin hat mit der Errichtung der ersten von insgesamt drei geplanten induktiven Ladestationen begonnen. Solaris hat derweil die Produktion der von der BVG bestellten vier Elektrobusse gestartet und liegt nach eigenen Angaben im Zeitplan. Ab Juni sollen die E-Busse auf der Linie 204 zwischen den Bahnhöfen Zoologischer Garten und Südkreuz in den Testbetrieb gehen, voraussichtlich ab Juli dürfen dann auch Fahrgäste mitfahren.
berliner-zeitung.de (Busse), portal-21.de (Ladestation)

Solare Selbstversorger: Im jetzt offiziell vorgestellten Projekt „e-MOBILie“ erforschen u.a. BMW, SMA Solar und die TU München seit Januar mit einem Energiesparhaus und einem BMW ActiveE in Hallbergmoos bei München eine optimierte Verknüpfung von E-Mobilität mit lokaler Stromerzeugung.
tz.de, idw-online.de, tum.de

E-Roller zum Geburtstag: EnBW spendiert der Stadt Karlsruhe im Rahmen der Feierlichkeiten zu ihrem 300. Geburtstag vier Elektroroller. Die Organisatoren werden damit während des 15-wöchigen Festivalsommers zwischen den Örtlichkeiten der über 500 Einzelveranstaltungen pendeln.
regio-news.de

Herr Dobrindt, bitte mal lesen: Die britische Regierung hat gestern als Teil eines 5 Mio Pfund schweren Investitionsprogramms die Anschaffung von insgesamt 140 Elektrofahrzeugen und Plug-in-Hybriden verkündet. Sie sollen von fünfzehn Regierungsstellen und Behörden genutzt werden.
clickgreen.org.uk, gov.uk

— Textanzeige —
Mediadaten_electriveFachwerbung mit electrive.net erreicht inzwischen täglich über 9.000 Macher der Elektromobilität im deutschsprachigen Raum. Profitieren Sie von diesem einzigartigen Verteiler und machen Sie Ihre Innovation, Veranstaltung, Publikation oder offene Stellen mit Textanzeigen oder Bannerwerbung bekannt. Ohne Streuverluste und zu attraktiven Preisen!
Hier Mediadaten für 2015 herunterladen >> (PDF)

27.02.2015 - 09:46

ReeVOLT, Großbritannien, Helsinki, Fischbachau, Bad Bellingen.

Großaufträge für die Wemag: 90 von der Wemag-Tochter ReeVOLT umgerüstete Elektro-Kleinbusse sollen laut einem Bericht von „NDR 1 Radio MV“ demnächst die Hamburger Polizei mobil machen. Das ist aber noch nicht alles: Für eine „deutsche Gabelstapler-Firma“ sollen 200 Transporter auf E-Antrieb umgerüstet werden. Zudem verhandele der Schweriner Energieversorger, der zuletzt Karabag übernommen hatte, bereits mit einem „Paketzusteller in Amsterdam“ über 40 Elektro-Transporter.
ndr.de

Neue Subventionen auf der Insel: Die britische Regierung kündigt ein neues 43 Mio Pfund schweres Paket zur Förderung der Elektromobilität an. Über 11 Mio können sich 15 Forschungsprojekte freuen, an denen insgesamt 50 Unternehmen beteiligt sind. 32 Mio fließen in den Ausbau der Ladeinfrastruktur. Unter anderem wird das Förderprogramm für Heimlader über den April hinaus verlängert.
businessgreen.com, nextgreencar.com, gov.uk

E-Busse für Helsinki: Helsinki Region Transport (HSL) kauft 12 Elektrobusse des finnischen Herstellers Linkker, die sich dank des Einsatzes von Aluminium durch besondere Effizienz auszeichnen sollen. Sie werden ab dem Sommer im Rahmen eines Pilotprojekts in der finnischen Hauptstadt zum Einsatz kommen, bei dem u.a. die Batterie-Performance untersucht wird.
itsinternational.com, phys.org

Ländliches Elektro-CarSharing: Die oberbayerische Gemeinde Fischbachau will vier bis fünf Elektroautos zur Kurzzeitmiete anbieten. Die BaWü-Gemeinde Bad Bellingen im Landkreis Lörrach will sich derweil mit einem Renault Zoe am CarSharing-Projekt „my-e-car“ beteiligen.
merkur-online.de (Fischbachau), badische-zeitung.de (Bad Bellingen)

— Textanzeige —
Protoscar_sleep&charge_Bild_300x150Laden Sie Ihr E-Auto zu Hause intelligent und bequem mit Nachttarif. Mit einer CEE-Steckdose ist sleep&charge leicht an das Netz angeschlossen. Durch das Display ist es einfach zu bedienen und kann personalisiert werden. sleep&charge ist für alle e-Fahrzeugmodelle und Plug-in Hybride erhältlich. Bestellen Sie Ihres jetzt online: www.andcharge.com

23.02.2015 - 09:09

TaxiBot, Daimler, Aalto University, Großbritannien.

Hybrid-Flugzeugschlepper im Dienst: Der 800 PS starke dieselelektrische TaxiBot kommt nach umfangreichen Tests jetzt am Flughafen Frankfurt im realen Betrieb für Schleppvorgänge zwischen Gate und Startbahn zum Einsatz. Die TaxiBot-Familie soll künftig noch um ein stärkeres Modell ergänzt werden, das für Großraumflugzeuge wie die Boeing 747 und den Airbus A380 eingesetzt werden kann.
aero.de, flugrevue.de

Baustart für Daimler-Teststrecke: Der schwäbische Autobauer hat die Bauphase für sein neues Prüf- und Technologiezentrum in Immendingen eingeläutet. Daimler will künftig einen großen Teil seiner Testfahrten von öffentlichen Straßen auf das rund 520 Hektar große Gelände verlegen und in Immendingen unter anderem auch Elektrofahrzeuge mit Batterie und Brennstoffzelle weiterentwickeln.
springerprofessional.de

— Textanzeige —
eFlotten_EventBerlin lädt auf und die eMO lädt ein, zur dritten Hauptstadtkonferenz Elektromobilität. Wie immer im Berliner Rathaus, diesmal am 25. März ab 10.30 Uhr. Diskutieren Sie mit renommierten Experten darüber, wie die Elektromobilität auf Berliner Straßen kommt. Stimmen Sie interaktiv über die brennendsten Fragen des Markthochlaufs ab. Lassen Sie sich im Innovation-Slam von Berliner Start-ups inspirieren. Und treffen Sie die Branche beim Netzwerkbuffet am Abend. Das Programm und das Anmeldeformular finden Sie hier

Effizient auch ohne Platin: Forscher der finnischen Aalto University haben einen neuen Katalysator für Brennstoffzellen entwickelt, der so effizient wie Platin-Katalysatoren sein soll, aber deutlich günstiger. Die Struktur besteht aus Eisen und Kohlenstoff – sowie dem „Wundermaterial“ Graphen.
hydrogenfuelnews.com, sciencedaily.com

Förderung für Batterie-Innovationen: Die britische Regierung will im April einen mit 10 Mio Pfund dotierten Wettbewerb zu innovativen Batterie-Designs für elektrifizierte Fahrzeuge der nächsten Generation ins Leben rufen. Bereits im Sommer soll ein Gewinner verkündet werden.
yahoo.com, huffingtonpost.co.uk

17.02.2015 - 08:20

USPS, Tesla, BDEW, Großbritannien, Zap Jonway.

Chance auf Mega-Elektrifizierung? Der United States Postal Service will wegen hoher Betriebskosten seine nicht weniger als 180.000 Fahrzeuge umfassende und recht betagte Flotte ersetzen. Bis zu 6,3 Mrd Dollar könnten investiert werden. Womit ließen sich die Betriebskosten auf Dauer besser senken als mit elektrischen Antrieben? Herstellerideen sind erwünscht.
autonews.com, hybridcars.com

125 neue Supercharger hat Tesla nach eigenen Angaben allein im vierten Quartal 2014 neu errichtet und deren Anzahl damit auf 380 weltweit erhöht. Hinzu kommen rund 1.600 sogenannte „Destination Charger“, die Tesla bislang in Nordamerika und Asien z.B. an Hotels installiert hat. Letztere Initiative soll ab dem zweiten Quartal dieses Jahres auch auf den europäischen Kontinent ausgedehnt werden.
files.shareholder.com (PDF, S. 2)

Energiewirtschaft kontra Ladesäulenverordnung: Nach Auffassung des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) weist die Ladesäulenverordnung der Bundesregierung „zahlreiche Mängel und Versäumnisse“ auf. Die Branche habe sich ein klares Signal erhofft, ob und wie neue Finanzierungsmodelle für den Aufbau eines öffentlichen Ladenetzes gestaltet werden könnten.
bdew.de

Gefragte Zuschüsse: Mehr als 25.000 Elektroautos und Plug-in-Hybride wurden inzwischen mithilfe der im Jahr 2010 eingeführten britischen 5.000-Pfund-Förderung neu auf die Straßen gebracht – Tendenz stark steigend: Knapp 2.000 Zuschüsse wurden allein im Januar dieses Jahres vergeben.
fleetnews.co.uk

Chinesischer Vertriebs-Deal: Der amerikanisch-chinesische Elektro-Hersteller ZAP Jonway will ab Mitte 2015 über das Händlernetz von Dongfeng 5.000 Einheiten des EV Minivan vertreiben.
itbusinessnet.com

— Textanzeige —
Sie sind PR-Profi und wollen die Geschichten Ihres Unternehmens oder die Vorteile der Elektromobilität sinnvoll kommunizieren? Dann buchen Sie das Seminar „Storytelling in der Unternehmenskommunikation“ am 26. März 2015 in Berlin. Organisiert von den electrive-Gründern und Profis aus der Medienbranche. Infos und Anmeldung auf medienrot.de oder per Seminarflyer (PDF).

16.02.2015 - 08:55

Apple, Audi, Hyundai, Le Mans, Großbritannien.

iCar von Apple? Die Hinweise auf ein Auto-Projekt des kalifornischen IT-Konzerns verdichten sich. Insider betrachten etwaige Pläne mittlerweile als „Tatsache“, so Bryan Chaffin von „Mac Observer“. Hunderte Mitarbeiter sollen nach Informationen des „Wall Street Journal“ unter dem Codename „Titan“ an einem Elektroauto arbeiten. Als möglicher Auftragsfertiger wird Magna Steyr gehandelt. Zudem werbe Apple immer mehr Ingenieure von Tesla ab – an die 50 hätten laut Tesla-CEO Elon Musk bereits die Seiten gewechselt. Mit seinen Geldreserven (rund 178 Mrd Dollar) könnte Apple den Einstieg in die Automobilindustrie wohl problemlos meistern und wäre vom Start weg in einer anderen Liga als Tesla.
zeit.de, handelszeitung.ch, derstandard.at, wsj.com, macobserver.com, businessinsider.com

Genfer Prolog: Zum Autosalon bringt Audi sein Prologue Konzept als Avant mit überarbeitetem Antrieb. Diesmal kommt die Studie, die als Ausblick auf den A9 gehandelt wird, als Plug-in-Hybrid, wobei der Kühlergrill bereits Stilelemente der e-tron-Reihe aufweist.
autobild.de, auto-motor-und-sport.de

Erlkönig Hyundai HEV: Die Koreaner haben sich beim Testen ihres Hybrid Elecric Vehicles (HEV) erwischen lassen. Erlkönig-Bilder zeigen den eigens als Hybriden entwickelten Wagen zwar verhüllt, doch lehnt sich die Form stark an Toyotas Prius an. Der Hybrid-Hyundai soll noch 2015 in Serie gehen.
bild.de, paultan.org

— Textanzeige —
eFlotten_EventBerlin lädt auf und die eMO lädt ein, zur dritten Hauptstadtkonferenz Elektromobilität. Wie immer im Berliner Rathaus, diesmal am 25. März ab 10.30 Uhr. Diskutieren Sie mit renommierten Experten darüber, wie die Elektromobilität auf Berliner Straßen kommt. Stimmen Sie interaktiv über die brennendsten Fragen des Markthochlaufs ab. Lassen Sie sich im Innovation-Slam von Berliner Start-ups inspirieren. Und treffen Sie die Branche beim Netzwerkbuffet am Abend. Das Programm und das Anmeldeformular finden Sie hier

Starterfeld steht: Die Teilnehmer des 24-Stunden Rennens von Le Mans stehen fest. Audi bringt gleich drei R18 e-tron quattro an den Start und auch Porsche (919) und Nissan (GT-R LM Nismo) kommen mit drei Wagen, während sich Weltmeister Toyota mit zwei TS040 Hybrid begnügt.
motorsport-total.com

Erweiterter Kaufanreiz: Die britsche Regierung wird zum 1. April die Förderung (aktuell 5.000 Pfund) beim Kauf eines E-Fahrzeugs ausweiten. War der Zuschuss bisher bei 25 Prozent des Kaufpreises gedeckelt, wird das Limit nun auf 35 Prozent heraufgesetzt. Das neue Reglement bezieht zudem die elektrische Reichweite ein und gilt auch für Brennstoffzellen-Fahrzeuge.
autovolt-magazine.com, transportevolved.com, businessgreen.com

05.02.2015 - 09:41

Großbritannien, Seoul, Connecticut, Sachsen-Anhalt, E-Wald.

Infos zu Insel-Stromern: Intelligent Car Leasing liefert eine umfangreiche Übersicht zu den von 412 britischen Kommunen eingesetzen Elektrofahrzeugen. Die schottische Stadt Dundee führt das Ranking mit 38 Stromern deutlich an, überhaupt sind schottische Städte auffallend weit vorne platziert. Insgesamt hat rund ein Drittel der britischen Kommunen mindestens ein E-Fahrzeug in der Flotte.
intelligentcarleasing.com via fleetpoint.org, transportevolved.com

Telefonzellen als Stromspender: Das südkoreanische Unternehmen KT Linkus hat in Kooperation mit der Stadt Seoul und der E-CarSharing-Firma Han Car ein Pilotprojekt zur Umrüstung von Telefonzellen zu Ladestationen gestartet. Deren drei wurden bislang umfunktioniert, weitere könnten folgen.
koreabizwire.com

Connecticut setzt auf Doppelantriebe: Der US-Bundesstaat will Ende März sein Express-Bussystem CTfastrak starten. Zum Einsatz sollen dann insgesamt 48 Diesel-Hybridbusse von Nova, New Flyer und Gillig kommen, die allesamt mit Doppelantrieben von Allison Hybrid ausgestattet werden.
greencarcongress.com, allisontransmission.com

Aktuelle Zahlen aus Sachsen-Anhalt: Mehr als 2.200 Hybrid-, aber weniger als 100 reine Elektrofahrzeuge sind derzeit in Sachsen-Anhalt gemeldet. Die Zahl der Ladepunkte ist mit 70 bis 80 auch recht überschaubar, allerdings sollen im Rahmen des Bundesforschungsprojekts „Elektromobilität Mitteldeutschland – Grüne Mobilitätskette“ in Halle mehr als 30 neue Ladepunkte entstehen.
volksstimme.de, heise.de

Outlander schnuppert Höhenluft: Ein Mitsubishi Outlander Plug-in absolviert ab sofort einen Wintertest im Bayerischen Wald. Er wird regelmäßig an „Deutschlands höchstem Ladepunkt“ an der Talstation des Großen Arber mit Strom versorgt. Der Stromspender gehört zum Verbundprojekt E-Wald.
e-wald.eu, mitsubishi-motors.de

— Textanzeige —
medienrot-seminar-flayerElektromobilität einfach vermitteln: Sie sind PR-Profi und wollen die Geschichten Ihres Unternehmens oder die Vorteile der Elektromobilität sinnvoll kommunizieren? Dann buchen Sie das Seminar „Storytelling in der Unternehmenskommunikation“ am 26. März 2015 in Berlin. Organisiert von den electrive-Gründern und Profis aus der Medienbranche. Infos und Anmeldung auf medienrot.de oder per Seminarflyer (PDF).

21.10.2014 - 07:37

Subventionen in Großbritannien.

Mehr als 5.000 Förderungen für Elektroautos und Plug-in-Hybride hat die britische Regierung allein von Juli bis September vergeben, mehr als doppelt so viele als im zweiten Quartal. Maximal 5.000 Pfund beträgt die Subvention, die seit 2010 inzwischen mehr als 17.000-mal in Anspruch genommen wurde.
gov.uk

10.10.2014 - 08:19

Großbritannien, NRG eVgo, Stuttgart, Freudenstadt, Besser Biken.

Wasserstoff marsch: Die britische Regierung kündigt eine Förderung in Höhe von 11 Mio Pfund für H2-Tankstellen und -Fahrzeuge an. Das Geld wird in ein Upgrade der existierenden Wasserstoff-Stationen, in bis zu sieben neue Tanken sowie in rund 40 Brennstoffzellen-Fahrzeuge für öffentliche Flotten fließen. Bis Ende 2015 sollen 15 H2-Tankstellen auf der Insel in Betrieb sein.
gov.uk, autoexpress.co.uk, businessgreen.com

Schnellader mit Speicherbatterie: NRG eVgo und Green Charge Networks schließen eine strategische Partnerschaft, um Schnellladestationen künftig mit integrierten Batteriespeichern anzubieten. Die Li-Ion-Batterien dafür werden offenbar von Samsung SDI stammen, mit denen Green Charge Networks fast zeitgleich eine Liefervereinbarung unterzeichnet hat.
greentechmedia.com, nrgevgo.com; energymanagertoday.com (Samsung SDI)

Mobilitätskarte kommt gut an: Die Stuttgart Service Card hat ihren seit Mai laufenden Praxistest erfolgreich absolviert. Knapp 90 Prozent der rund 70 ausgewählten Nutzer bewerteten das Konzept als positiv bis sehr positiv. Die Testpersonen konnten mit der Karte neben dem ÖPNV u.a. auch die (e-)mobilen Angebote von Call a Bike, Flinkster und stadtmobil sowie die EnBW-Ladestationen nutzen.
emobilitaetonline.de, newstix.de

Modellregion Nordschwarzwald: Auch in Freudenstadt ist nun ein E-Bürgerauto in Betrieb gegangen. Es ist Teil eines Modellprojekts zusammen mit der Stadt Horb und der Gemeinde Oberreichenbach, das im Rahmen der „Elektromobilität im Ländlichen Raum“ gefördert wird (wir berichteten).
schwarzwaelder-bote.de

Schwäbisches Ladenetz: Im Rahmen des Projekts „Besser Biken“ wurden in Bobingen zwei Ladestationen für E-Biker in Betrieb genommen. 16 Stromspender umfasst das interkommunale Netz inzwischen, weitere sollen in Langerringen, Schwabmünchen, Kleinaitingen und Großaitingen folgen.
augsburger-allgemeine.de

– Stellenanzeige –
MENNEKES sucht eine/n Vertriebstechniker/in Elektromobilität im Innendienst. Erfahrungen im Bereich der Elektromobilität sind wünschenswert. Weitere Informationen zu den spannenden Aufgabengebieten finden Sie unter: www.MENNEKES.de/Karriere

18.07.2014 - 08:46

Berlin, Großbritannien, Schweiz, Stralsund, Dormagen, Österreich.

Der bisher größte Elektro-Lkw mit Straßenzulassung hat gestern in Berlin im Rahmen des Schaufenster-Projekts „KV-E-Chain“ seine Jungfernfahrt absolviert. Er wird künftig Warencontainer, die im Berliner Westhafen ankommen, rein elektrisch an verschiedene Ziele in der Stadt ausliefern.
elektrotechnik.vogel.de, morgenpost.de

E-Offensive auf der Insel: Im Rahmen ihres 5 Mio Pfund schweren Investitionsprogramms für die Elektrifizierung öffentlicher Flotten macht es die britische Regierung jetzt konkret. Rund 300 Fahrzeuge mit Elektro- oder Plug-in-Hybridantrieb samt der hierfür benötigten Ladeinfrastruktur sollen ab Herbst dieses Jahres für die öffentliche Hand angeschafft werden.
gov.uk, businessgreen.com, smmt.co.uk

Schweizer Lade-Bündnis: Abonax und Groupe E kooperieren, um das Schweizer Ladenetzwerk Move weiter auszubauen. Dazu sollen die von Abonax verkauften Ladestationen in das Move-Netzwerk von Groupe E integriert werden, das derzeit 64 Standorte in 12 Kantonen umfasst.
tagblatt.ch

Energiepark an der Ostsee: In Stralsund ist eine 1,2 Hektar große Erlebniswelt für erneuerbare Energien geplant. Besucher sollen sich dort ab 2015 informieren und Elektroautos und E-Bikes ausleihen können. Allerdings steht die Finanzierung bisher noch nicht.
ostsee-zeitung.de, focus.de

Radstation in Dormagen: Am Bahnhof der NRW-Stadt wird eine Fahrradstation gebaut, die Anfang September in Betrieb gehen und 360 Drahteseln Platz bieten soll. Geplant ist auch der Verleih von Fahrrädern mit und ohne E-Motor sowie eine Ladestation.
rp-online.de

Generationenübergreifend beliebt: Laut einer Umfrage des Verkehrsclub Österreich besitzen bereits drei Prozent der österreichischen Radfahrer zwischen 25 und 34 Jahren ein Pedelec, bei den 55- bis 64-Jährigen sind es sieben, darüber sogar neun Prozent. Jeder Vierte kann sich den Kauf eines E-Bikes vorstellen und 40 Prozent möchten zumindest mal eines testen.
derstandard.at, ebike-news.de

these_juli_300x250

25.06.2014 - 08:36

Audi A3 Sportback e-tron, Kaufinteresse in Großbritannien.

Video-Tipp: Zum Audi A3 Sportback e-tron gibt es jetzt auch einen offiziellen Trailer sowie ein mehr als 16 Minuten langes Video. Es zeigt viele Fahraufnahmen, gewährt aber auch Einblicke in den Innenraum. So wird z.B. die Auswahl des Fahrmodus und die A3 e-tron App demonstriert.
youtube.com (Trailer), youtube.com (langes Video)

Studien-Tipp: Eine Umfrage zur E-Mobilität im Auftrag der britischen Regierung fördert zutage, dass immerhin fünf Prozent der Befragten die Anschaffung eines Elektroautos erwägen. 14 Prozent haben zwar darüber nachgedacht, sich aber aus Reichweiten- oder Preisgründen dagegen entschieden.
gov.uk via thegreencarwebsite.co.uk

30.04.2014 - 08:23

Großbritannien, Nissan, The New Motion, Schotten, Car2go.

Großbritannien legt nach: Die britische Regierung kündigt die nächste Phase ihres Förderprogramms für „ultra-low emission vehicles“ an. Insgesamt 500 Mio Pfund sollen zwischen 2015 und 2020 investiert werden. Mehr als 200 Mio fließen alleine in die Fortführung der 5.000-Pfund-Kaufprämie. 32 Mio werden zudem für neue Schnellladepunkte ausgegeben. Zum Vergleich: Für das Gesamtprogramm der E-Schaufenster stellt die Bundesregierung Fördermittel in Höhe von 180 Mio Euro bereit.
gov.uk, businessgreen.com, transportevolved.com

Großauftrag für Nissan: Nach einer sechsmonatigen Testphase mit dem e-NV200 hat sich der Energieversorger British Gas jetzt zum Kauf entschlossen. 50 Exemplare werden sofort, weitere 50 bis zum Jahresende bestellt. British Gas will bis 2017 zehn Prozent seiner Flotte elektrifizieren.
fleetnews.co.uk, thegreencarwebsite.co.uk

Richtigstellung: Die gestern vermeldete Zusammenarbeit von The New Motion und Alliander Mobility Services beim Aufbau von Schnellladepunkten beschränkt sich aktuell auf die Benelux-Länder. Die bis zu 200 deutschen 3-in-1-Lader plant The New Motion in alleiniger Verantwortung.
Quelle: eigene Informationen

E-Auto für Nachbarschaftshilfe: Der Verein in der hessischen Stadt Schotten will 18 Monate lang ein E-Fahrzeug einsetzen – finanziell unterstützt von Bund und Land. Das Projekt wird von der Goethe-Universität Frankfurt begleitet, bis Ende Mai soll das Konzept stehen.
oberhessische-zeitung.de

Grenzenlos mieten: Das CarSharing-Angebot von Car2go kann laut Daimler ab dem 5. Mai auch länderübergreifend genutzt werden. Voraussetzung für die Anmietung von Car2go-Fahrzeugen in Italien, Österreich und den Niederlanden ist die Eröffnung eines neuen moovel-Benutzerkontos.
daimler.com, ad-hoc-news.de

17.12.2013 - 09:26

Britische Förderprogramme.

Erst 92 Mio Pfund der für die Förderung von emissionsarmen Autos bereitgestellten 400 Mio Pfund hat die britischen Regierung bisher ausgegeben. Davon flossen bis dato gerade mal 16 Mio in die Infrastruktur. Unter den bisher in UK verkauften 5.702 Elektroautos befinden sich 3.000 Nissan Leaf.
thegreencarwebsite.co.uk (Förderung), electriccarsreport.com (Leaf)

06.12.2013 - 09:26

Sindelfingen, OCPP 2.0, Luxemburg, Athlon, EON, Großbritannien.

Sindelfingen gibt Strom: In der Daimler-Heimat wurden gestern im Rahmen des E-Schaufensters BaWü elf öffentliche Ladestationen mit 20 Ladepunkten eingeweiht. Zudem kommen die E-Smarts von Car2go ab Mitte Dezember auch in Teilen des Sindelfinger Stadtgebiets zum Einsatz.
sindelfingen.de

Aktualisiertes Schnittstellenprotokoll: Die Open Charge Alliance hat die Veröffentlichung des OCPP 2.0 bekannt gegeben. Neben den Grundfunktionen des Vorgängers OCPP 1.5 soll es u.a. eine intelligente Gebührenberechnung und eine verbesserte Instandhaltung der Ladestationen unterstützen.
presseportal.de

Luxemburger E-Carsharing: Das Projekt ZAC-eMovin des CRP Henri Tudo will mit Partnerunternehmen die Umsetzbarkeit eines elektrischen Mobilitätskonzeptes prüfen. Angestellte der Unternehmen könnten dabei per Smartphone E-Autos der Versuchsflotte für Dienstfahrten reservieren.
tageblatt.lu

Lease & Charge: Athlon Car Lease Germany verleast seine Elektroautos und Plug-in-Hybride ab sofort inklusive der passenden Ladebox von EON. Zur Einführung gibt es für die ersten 50 Besteller eines Renault Zoe, Renault Kangoo Z.E. oder Toyota Prius Plug-in den Stromspender gratis dazu.
presseportal.de

Britische E-Zulassungen: Im November kamen im Königreich 288 Elektroautos, 100 Plug-in-Hybride und 1.984 Hybride neu auf die Straßen. Gegenüber dem Vorjahresmonat legte die Zahl der rein elektrischen Pkw damit um beachtliche 47,7 Prozent zu.
smmt.co.uk

05.12.2013 - 09:55

Hamburg, m-way, Großbritannien, Bangalore, Sao Paulo, USA.

Hanseatische Offensive: Die Hamburger CDU gibt auch ohne E-Schaufenster weiter Strom und setzt sich für verstärkte Privilegien für E-Autos ein. In einem Antrag zur nächsten Bürgerschaftssitzung fordert sie u.a. die Mitbenutzung der Busspuren und separate Parkplätze mit Ladestationen.
welt.de, hamburg1.de (Video)

m-way expandiert weiter: Die Migros-Tochter eröffnet morgen in Winterthur ihr neuntes Fachgeschäft, das dritte im Kanton Zürich. Seit 2010 hat m-way Shops in Zürich, Basel, Bern, St. Gallen, Genf und Lausanne aufgebaut und im August 2013 den ersten Franchise-Shop in Uster eröffnet.
emobilserver.de

UK-Fahrplan: Die britische Regierung hat ihren „National Infrastructure Plan 2013“ vorgelegt, der geplante Investitionen benennt. Unter anderem sollen 2014 und 2015 fünf Millionen Pfund in ein Programm für E-Fahrzeuge in öffentlichen Flotten fließen, um deren Akzeptanz zu erhöhen.
businessgreen.com, gov.uk (Plan als PDF)

– Textanzeige –
Icon-Einfach-Zuhause-LadenEINFACH ZUHAUSE LADEN?! Einen ungeschminkten Blick auf die Erfahrungen und Erwartungen von Anwendern privater Ladeinfrastruktur für Elektromoblilität liefert unsere erste Studie. Nutzen Sie die Vollversion mit wertvollen Anregungen für die Weiterentwicklung Ihrer Produkte und Dienstleistungen für privates Laden. Jetzt gleich für vorweihnachtliche 399 Euro (zzgl. 19% Mwsts) mit einer Mail an studie@electrive.net bestellen!
electrive.net (Kompaktversion als PDF inkl. Bestellformular)

Begehrte BYD-Busse: Auch die indische Millionenstadt Bangalore gesellt sich zur illustren Runde derer, die Praxistests mit E-Bussen von BYD durchführen. In Sao Paulo ist man einen Schritt weiter und zieht ein positives Résumé, das dem E-Bus Effektivität auf 80 Prozent der eingesetzten Strecken attestiert.
newindianexpress.com (Bangalore), electriccarsreport.com (Sao Paulo)

US-Verkäufe im Oktober: In den USA wurden im November 1.920 Chevrolet Volt verkauft, rund 100 weniger als im Vormonat. Der Detroiter büßte damit seinen Spitzenplatz beim E-Absatz ein, weil der Dauerkonkurrent Nissan Leaf im November mit 2.003 Einheiten auf konstant hohem Niveau blieb.
greencarreports.com, electriccarsreport.com

26.11.2013 - 09:29

RuhrautoE, Schwäbisch Gmünd, Großbritannien, Riga, Montreal.

Ein Jahr RuhrautoE: Die E-CarSharing-Initiative aus dem Ruhrgebiet zieht Bilanz. 40 Autos, 750 Nutzer und 90.000 gefahrene Kilometer stimmen Initiator Ferdinand Dudenhöffer positiv. Gerechnet hatte er mit halb so vielen Nutzern und schreibt diesen Erfolg u.a. der Spende von 20 Opel Ampera zu.
autogazette.de

Schwäbisch Gmünd lobt „Naturstromer“: Die Erprobungsphase des E-Busses für die Landesgartenschau ist beendet und wird als Erfolg gewertet. Während der acht Wochen bekam die Stadt positives Feedback und konnte wertvolle Erfahrungen sammeln.
schwaebisch-gmuend.de, swp.de

Größte Hybrid-Flotte Großbritanniens: Toyota und Lexus haben einen 1,5 Mio Pfund schweren Auftrag für die Flotte von Itec-an bekommen. Geliefert werden 60 Teilzeitstromer vom Typ Auris Hybrid sowie Lexus CT 200h und IS 300h. Das Management übernimmt Agility Fleet.
thegreencarwebsite.co.uk, fleetnews.co.uk

O-Busse für Riga: Solaris hat von Satiksme, dem Verkehrsunternehmen der lettischen Hauptstadt, eine Bestellung über insgesamt 300 Busse erhalten. Darunter sind auch 125 Gelenk-Oberleitungsbusse, die in Zusammenarbeit mit Skoda entwickelt wurden.
auto-medienportal.net, motor-traffic.de

Montreal test E-Busse: Nova Bus, Ableger von Volvo in Nordamerika, hat eine Absichtserklärung mit dem Transportunternehmen STM unterzeichnet. Diese sieht die Integration von drei „Nova LFSe“-Elektrobussen und zwei Ladestationen in den ÖPNV-Betrieb Montreals ab 2016 vor.
greencarcongress.com, volvogroup.com

07.11.2013 - 09:54

Hamburg, KBA, E-Wald, Norderstedt, Großbritannien.

50 Elektro-Taxis für Hamburg: 50 Taxifahrer aus der Hansestadt sollen über ein Förderprogramm des Bundes dazu bewegt werden, ein Elektroauto oder einen Plug-in-Hybrid zu leasen. Wer das bis 31. März 2014 tut, kann 50 Prozent der Leasingkosten an den Bund abtreten. Die Hamburger Projektleitstelle HySolutions will zudem einen „Taxibeirat“ organisieren. Die TU Hamburg-Harburg begleitet das Projekt.
autobild.de

E-Zulassungen mit Fragezeichen: Die nach Baureihen aufgeschlüsselten KBA-Zulassungszahlen weisen für den Oktober 197 BMW i3, 125 Renault Zoe und 40 Nissan Leaf aus. Fragezeichen stehen hinter den E-Varianten von VW Up und Ford Focus, die nicht separat ausgewiesen werden. Tesla subsummiert das KBA gar noch unter „Sonstige“. Es wird Zeit für ein KBA-Update!
kba.de (PDF)

Energieautarkes Wohnen: In Norderstedt bei Hamburg wird derzeit ein Vorzeigeprojekt gestartet. 30 Häuser werden nahezu vollständig über PV-Anlagen und ein vor Ort befindliches Blockheizkraftwerk mit Energie versorgt. Als Zwischenspeicher kommt jeweils ein Nissan Leaf zum Einsatz.
energie-und-technik.de

E-Wald sucht neuen Geschäftsführer: Da Klaus Mairhöfer seinen zum Jahresende auslaufenden Vertrag aus privaten Gründen nicht verlängern wird, sucht das Modellprojekt zur Förderung der Elektromobilität im Bayerischen Wald derzeit nach einem qualifizierten, neuen Geschäftsführer.
pnp.de

Schwere Geburt für britische Stromer: Im Königreich wollen die E-Autos trotz üppiger Förderung nicht so recht ins Rollen kommen. 219 reine Elektroautos wurden im Oktober zugelassen, gerade mal 18 mehr als im Vorjahresmonat. Die Entwicklung bei den Plug-in-Hybriden ist sogar rückläufig.
smmt.co.uk

Radisson-Blu-Elektroauto-Banner

25.10.2013 - 08:02

Berlin, Hannover, Detmold, DBT-CEV, London, Großbritannien.

Geschlossene E-Lieferkette: In Berlin wurde gestern das Schaufenster-Projekt KV-E-Chain gestartet. Ab Sommer 2014 wird ein großer E-LKW von Behala am Westhafen eingehende Waren schultern und in der Hauptstadt ausliefern. Auch das bekannte Kaufhaus KaDeWe ist Teil der elektrischen Lieferkette.
emobileticker.de, emobilitaetonline.de, pressebox.de

Solar-Schnelllader beim TÜV Nord: Die eSTATION auf dem Gelände der TÜV Nord-Zentrale in Hannover wird aufgerüstet. Im Rahmen des Schaufensterprojekts „e-autarke Zukunft“ wird dort ein Schnellladesystem installiert, das mit den drei derzeit gängigen Steckertypen kompatibel ist.
presseportal.de

Detmold plant E-Bike-Stellplätze: Weil sich Besitzer hochwertiger Fahrräder zunehmend über Beschädigungen und Diebstahl beschweren, will die Detmolder Stadtverwaltung eine abschließbare Fahrrad-Garage am ZOB errichten. Sie soll bis zu 150 Stellplätze u.a. für E-Bikes beherbergen.
lz.de

Großauftrag für DBT-CEV: Der französische Ladeinfrastruktur-Hersteller DBT-CEV hat einen Auftrag der französischen Großkonzerne EDF und ERDF erhalten. Das Unternehmen liefert 300 Ladesäulen an die Energiekonzerne, die derzeit rund 1.700 Elektrofahrzeuge in Betrieb haben.
emobilitaetonline.de

E-Carsharing in London: Am Mittwoch fiel der Startschuss für den „E-Car Club“, das erste rein elektrische Carsharing-Programm der britischen Hauptstadt. Ab sofort können zwei Renault Zoe und Fluence Z.E. gemietet werden. Für 2014 ist eine Ausweitung auf den Südosten Englands geplant.
thegreencarwebsite.co.uk

Pedelec-Flotte für London: Der Bürgermeister der britischen Metropole, Boris Johnson, hat die Erweiterung seiner „Cycling Revolution“ auf E-Bikes angekündigt. Die Miet-Pedelecs werden vorerst aber nur im hügeligen Bezirk Haringey im Nordosten Londons angeboten.
standard.co.uk

Multikulturelle Ladesäule: Die Ladeinfrastruktur-Offensive für Großbritannien und Irland will im Rapid Charge Network (wir berichteten) alle drei gängigen Stecker-Systeme anbieten, also CHAdeMO, CCS mit Typ 2 und einen Anschluss für das Chamäleon-Ladesystem des Renault Zoe.
motornature.com

Alphabet erwartet Elektro-Push: Der britische Arm der BMW-Tochter Alphabet will über das Programm AlphaElectric im nächsten Jahr 500 E-Autos vertreiben. 2013 waren es gerade mal 34. Die Hoffnung auf einen solchen Schub basiert auf dem gestiegenen Angebot an Modellen, nicht zuletzt dem BMW i3.
businesscarmanager.co.uk via beta.cars21.com