30.11.2017 - 13:05

Postdienstleister Turbopost will 60 E-Fahrzeuge beschaffen

paxster-elektro-transporter

Der in Neuruppin (Brandenburg) ansässige regionale Postdienstleister Turbopost will laut einem Medienbericht in den nächsten zwei Jahren seine 60 Fahrzeuge umfassende Flotte komplett auf Elektromobile umstellen. 

Eine im September gestartete Testphase mit dem Paxster aus Norwegen soll in Kürze um ein weiteres Fahrzeug aus Tschechien erweitert werden. Das Unternehmen will dabei die für die eigenen Zwecke passenden Stromer identifizieren. Wichtige Punkte neben der Reichweite sind ausreichende Sicherheit und die Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter. Gerade in der kalten Jahreszeit sei dies besonders wichtig.

Große Umbauten für die Umrüstung auf eine E-Flotte sind laut Turbopost-Geschäftsführer Matthias Bartsch übrigens nicht notwendig: Die Fahrzeuge sind durchschnittlich von 6 Uhr bis 15 Uhr unterwegs. Eine Schnellladesäule benötigt das Unternehmen daher nicht. Geladen wird in den Standzeiten.

Zur Info: Der Paxster verfügt über einen 4 kW starken E-Antrieb. Mit diesem sind bis zu 45 km/h möglich. Zur Auswahl stehen drei Batterietypen: Die 5,1 kWh große Batterie ermöglicht 40 bis 60 Kilometer, die 8,2-kWh-Batterie 55 bis 85 Kilometer und die größte mit 9,2 kWh zwischen 60 und 100 Kilometer.
moz.de

– ANZEIGE –

Phoenix Contact

Stellenanzeigen

Mitarbeiter Batterie Assemblierung

Zum Angebot

Senior Projektleiter m/w/d Automotive

Zum Angebot

Manager (w/m/d) Fördermittel Elektromobilität

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/11/30/postdienstleister-turbopost-will-60-e-fahrzeuge-beschaffen/
30.11.2017 13:22