Schlagwort: Brandenburg

09.02.2017 - 19:56

Auf der Langstrecke mit dem BMW i3 (94 Ah)

Wenn einer eine Reise tut, dann fährt er gern elektrisch. Zumindest, wenn er seine Brötchen mit einem Branchendienst für Elektromobilität verdient und einen BMW i3 (94 Ah) sein Eigen nennt. Doch mit so einem City-Stromer auf die Langstrecke fahren – kann das gut gehen im kalten Winter? Ein Reisebericht.

Weiterlesen
15.12.2016 - 17:38

Brandenburg mit zehn neuen Ladestationen und E-Autos

In Königs Wusterhausen bei Berlin ist für 2017 die Installation von bis zu zehn neuen Ladesäulen geplant. Zudem werden vier E-CarSharing-Autos angeschafft. Zum Start des neuen Großflughafens (Ach stimmt, den gibt’s ja auch noch!) sollen auch Hybridbusse folgen.
maz-online.de




03.02.2016 - 09:16

Wasserstoff, Elektrofahrzeuge, Brandenburg, Niedersachsen.

Sauberer Wasserstoff: Die japanische Regierung hat ein Projekt für Wasserstoff aus erneuerbaren Energien gestartet. Insgesamt 100 solcher H2-Stationen sollen bis 2019 aufgebaut werden, die ersten fünf werden im Februar und März dieses Jahres errichtet. Die Regierung trägt 75 Prozent der Kosten.
the-japan-news.com

Rund 700 Elektrofahrzeuge sind laut der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen (ADV) an den 22 internationalen Airports in Deutschland bereits im Einsatz. Die ADV sieht sogar ein Potenzial für bis zu 10.000 E-Fahrzeuge, doch dafür sei politische Unterstützung wie Förderprogramme für neue Ladeinfrastruktur auf den Vorfeldern, Kaufprämien und eine Sonder-Afa nötig.
airliners.de

E-Mobilität in Brandenburg: Das Brandenburger Ministerium für Wirtschaft und Energie hat das Institut für Betriebliche Bildungsforschung (IBBF) mit einer Vorstudie zur Elektromobilität in Brandenburg beauftragt. „E-Mobiles Brandenburg“ soll eine Landkarte mit einer Übersicht zu e-mobilen Akteuren und Initiativen erstellen und Empfehlungen für die Förderung von E-Mobilität in Brandenburg formulieren.
institut-bbf.de

Gekommen, um zu bleiben: Nur eine kleine Zahl von Kommunen hat nach Auslaufen der Förderung in der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg einen Teil ihrer Elektrofahrzeuge zurückgegeben. Laut einer aktuellen Mitteilung der niedersächsischen Metropolregion haben einige Kommunen ihr Engagement sogar verstärkt und zusätzliche E-Fahrzeuge geordert.
metropolregion.de

H2-Wettbewerb: Das US-Energieministerium hat SimpleFuel zum Finalisten seiner „H2 Refuel H-Prize Competition“ (wir berichteten) ernannt. Das Kooperationsprojekt von Ivys, McPhy und PDC Machines soll bis Juli 2016 ein Wasserstoff-Erzeugungs- und Tanksystem für den Heimgebrauch entwickeln.
greencarcongress.com

11.08.2015 - 07:26

Brandenburg, ASEAG, München, Landsberg.

Brandenburg plant Bus-Förderung: Das Infrastrukturministerium des Landes Brandenburg will Nahverkehrsbetreiber künftig bei der Anschaffung von Bussen mit schadstoffarmen Antrieben fördern. Eine entsprechende Richtlinie befindet sich laut Ministerin Kathrin Schneider derzeit in Abstimmung. Die Fördergelder sollen aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung kommen.
maz-online.de, moz.de

SILEO-bozankayaWeitere E-Busse im Test: Die Aachener Straßenbahn und Energieversorgungs-AG (ASEAG) erprobt seit dieser Woche einen E-Bus des Herstellers Sileo im Linienbetrieb. Die Mobilitätsgesellschaft für den Nahverkehr im Allgäu (Mona) testet derweil in Kempten einen Strom-Bus von Ebus Europa.
newstix.de (Aachen), mona-allgaeu.de (Kempten)

Freie Fahrt für Radler: Münchener Stadtplaner wollen die Innenstadt über 14 Schnellverbindungen für Pedelec- und Fahrradnutzer mit dem Umland der bayerischen Landeshauptstadt verbinden. Die geplanten „Rad-Highways“ sind drei bis vier Meter breit und vom restlichen Verkehr abgetrennt.
ebike-news.de

Neue Ladeplätze in Landsberg: Die Lechwerke-Tochter Elektrizitätswerk Landsberg (EWL) bietet vier neue Stellplätze mit Ladestationen für E-Autos an. Die Lechwerke haben verschiedene Elektroautos in ihrem Fuhrpark und betreiben derzeit in ihrem Netzgebiet rund 50 öffentlich zugängliche Ladesäulen.
lew.de

27.06.2014 - 08:12

UK, Niedersachsen, Sixt, Emma, Graz, Luzern, Brandenburg.

UK-Zuschüsse für Heimlader: Das zwischenzeitlich wegen des Verdachts auf Missbrauch pausierte Subventionsprogramm für heimische Ladepunkte in Großbritannien wird fortgesetzt. Und nicht nur das: Ab 1. September wird ein neues 9 Mio Pfund schweres Programm aufgelegt, das bis zu 75 Prozent der Kosten für Heimlader und Installation übernimmt, maximal jedoch 900 Pfund.
fleetnews.co.uk, businessgreen.com

Anreiz zum Umstieg: Die Metropolregion in Niedersachsen bietet Kommunalpolitikern einen Autotausch an. Wer seinen Verbrenner für 10 bis 30 Tage stilllegt, bekommt einen VW e-up vor die Tür gestellt. Anschließend sollen die Erfahrungen in einer öffentlichen Veranstaltung dargestellt werden.
metropolregion.de

Sixt elektrisiert weiter: Nachdem es kürzlich schon der BMW i3 in den Fahrzeugpool des Autovermieters geschafft hat (wir berichteten), wird nun auch der BMW-Elektroroller von Sixt vermietet. Der C Evolution ist in Berlin, Bonn, Frankfurt, Hamburg und München buchbar.
presseportal.de, sixt.de

Daumen hoch für Emma: Der „Südkurier“ hat das vom Bundesverkehrsministerium geförderte Verkehrskonzept Emma (E-Mobil mit Anschluss) einem Praxistest unterzogen. Alles klappte prima, es dürften aber gerne mehr E-Autos angeboten werden, ebenso wie eine One-Way-Nutzung, so das Fazit.
suedkurier.de

Erste E-Taxis in der Steiermark: Am 1. Juli nehmen in Graz auf Initiative der Energie Steiermark die ersten zwei steirischen Elektro-Taxis ihren Dienst auf. Betrieben werden sie vom Taxiunternehmen „Shuttle Service“. Schnellladestation und Ökostrom werden gratis zur Verfügung gestellt.
oekonews.at

Neuer E-Bus für Luzern: Die Stadt in der Schweiz erfreut sich seit kurzem an einem Batterie-Doppelgelenk-Trolleybus, realisiert von Hess und Vossloh Kiepe. Eine 27 kWh große Li-Ionen-Batterie ersetzt das Diesel-Hilfsaggregat, falls es an der Oberleitung mal nicht mehr weiter geht.
newstix.de

Hybridbus hat überzeugt: Der MAN-Bus mit Doppelantrieb, der in Brandenburg, Potsdam, im Havelland und in Potsdam-Mittelmark getestet wurde (wir berichteten), geht jetzt in den Besitz der Verkehrsgesellschaft Teltow-Fläming über. Er wird ab sofort in Jüterbog eingesetzt.
maz-online.de

23.06.2014 - 08:39

Brandenburg, Niederösterreich, Schweiz, Telekom, Proterra.

Brandenburg macht e-mobil: Wie angekündigt haben die Berliner Agentur für Elektromobilität eMO, Tourismus Marketing Brandenburg und DriveNow jetzt ihre E-Mobility-Offensive „Baden und Laden“ gestartet. 17 Ausflugsziele in Brandenburg stellen dabei ab sofort 20 Ladepunkte bereit.
emo-berlin.de, badenundladen.de

Bergfest für Modellregion: Die Halbzeitbilanz des Projekts „e-pendler in Niederösterreich“ von EVN, Raiffeisen-Leasing und Wien Energie fällt positiv aus. 50 E-Autos wurden übergeben, mehrere Gemeinden bieten E-Bikes an und die ersten öffentlichen Ladestationen gehen demnächst ans Netz.
oekonews.at

Pannenhilfe für E-Bikes: Der Schweizer Automobilclub TCS hat das Pilotprojekt „E-Bike Assistance“ gestartet, das liegengebliebene Pedelecs wieder flott macht. Der Service kann in den Kantonen Luzern, Obwalden, Nidwalden, Genf und Zürich bis Ende September gratis getestet werden.
auto-wirtschaft.ch, tcs.ch

Telekom elektrifiziert: Die Telekom MobilitySolutions testet und validiert derzeit in ausgewählten Projekten verschiedene Elektroautos. Im Dienst- und Mietfahrzeugsegment sind diverse VW e-Golf, Renault Zoe und BMW i3 im Einsatz, als Chauffeurfahrzeug wird ein Tesla Model S getestet.
csr-news.net

Investition in E-Busse: Der US-Elektrobushersteller Proterra hat von GM Ventures, Kleiner Perkins und Tao Invest 30 Mio US-Dollar für die Weiterentwicklung seiner E-Busse erhalten. Der Hersteller rechnet damit, in den kommenden Wochen weitere 10 Mio Dollar generieren zu können.
automotive-business-review.com, electriccarsreport.com

these_des_monats_mai_auswertung

13.06.2014 - 08:56

London, Leviton, Bundesregierung, Brandenburg, Niedersachsen.

E-Taxis für London: Das Londoner Taxiunternehmen eConnect Cars setzt auf die rein elektrische Beförderung seiner Fahrgäste und hat in 21 Nissan Leaf investiert. Sieben Exemplare wurden jetzt an die Firma übergeben, die anderen 14 Leaf-Taxis sollen im weiteren Jahresverlauf folgen.
thegreencarwebsite.co.uk, electriccarsreport.com

Großauftrag für Leviton: Der US-Anbieter von Ladetechnik für E-Fahrzeuge wurde als alleiniger Ausrüster für ein Programm des Department of General Services (DGS) ausgewählt. Leviton soll exklusiv lokale Regierungsstellen in Kalifornien mit Ladestationen versorgen.
greencarcongress.com, automotive-business-review.com

Mit schlechtem Beispiel voran geht die deutsche Bundesregierung in Sachen E-Mobilität. Wie Audi mitteilt, hat der Fahrdienst des Deutschen Bundestages seine Flotte jetzt um 66 Audi A6 2.0 TDI ultra erweitert. Die sind mit 114 Gramm CO2/km in ihrer Klasse zwar vergleichsweise umweltfreundlich, aber mit der versprochenen Elektrifizierung öffentlicher Flotten hat das wenig zu tun.
audi-mediaservices.com

Baden und Laden: So heißt eine Initiative der Berliner Agentur für Elektromobilität eMO mit DriveNow und Tourismus-Marketing Brandenburg, die am Montag offiziell vorgestellt wird. Ziel ist der Ausbau der Ladestationen in Brandenburg und die Verknüpfung der Ladezeit mit attraktiven Angeboten.
Quelle: Vorab-Info per E-Mail

Weitere Polizei-Stromer: Im Rahmen des niedersächsischen Schaufensters wurden gestern zwei VW e-Up an die Polizeiinspektionen Braunschweig und Wolfsburg-Helmstedt übergeben. Sie werden in der Ermittlungs-, Öffentlichkeits- und Präventionsarbeit u.a. an Kindergärten und Schulen eingesetzt.
presseportal.de

Werbebanner_electriveCom_300x250

26.05.2014 - 08:32

H2BER, Aachen, Berlin , St. Gallen, Brandenburg.

H2-Erzeugung: Mit der Betankung des ersten Brennstoffzellen-Fahrzeugs wurde die neue Großanlage am „Hub für grünen Wasserstoff“ (H2BER) in Berlin-Schönefeld eröffnet. Bis zu 200 kg Wasserstoff können dort täglich über Elektrolyse aus Solar- und Windenergie erzeugt werden. Die Projektpartner (u.a. Linde, TOTAL und McPhy) haben mehr als 10 Mio Euro in die Anlage investiert.
focus.de, presseportal.de

Schlüsselübergabe in Aachen: Die ersten drei von insgesamt 100 geplanten StreetScooter-Exemplaren wurden jetzt an die Stadt, die Städteregion und die Sparkasse Aachen übergeben. Weitere Fahrzeuge liefert die StreetScooter GmbH sukzessive ab dem dritten Quartal 2014 aus.
aachener-zeitung.de, facebook.com

Vier Mio Euro hatte das Bundesverkehrsministerium für die E-Busse in Berlin versprochen. Erhalten hat die BVG aber nur einen Förderbescheid über 2,3 Mio Euro und sieht sich deshalb zur Verschiebung des Projekts gezwungen. Im Verkehrsministerium kann man sich die Differenz momentan noch nicht erklären: Es sei denkbar, „dass auch andere Projektbeteiligte berücksichtigt“ worden seien.
morgenpost.de

Batterie statt Diesel: Die Verkehrsbetriebe der Stadt St. Gallen starten Tests mit einem Trolleybus, der nicht ausschließlich von der Oberleitung Strom bezieht. Die Fahrt zwischen der letzten Haltestelle und dem Depot erfolgt mit Batteriestrom statt wie bisher mit einem Dieselaggregat.
stadt.sg.ch, newstix.de

Stromhunger in Brandenburg: Zum Start der „E-Tour-Brandenburg“ wurden neue Ladesäulen in Teltow, Beelitz, Bad Belzig und Caputh in Betrieb genommen. Die Organisatoren der Tour kritisieren dennoch, dass es in dem Flächenland bisher noch viel zu wenige Lademöglichkeiten gibt.
berliner-zeitung.de

10.02.2014 - 09:34

Hamburg, Brandenburg, Rostock, Stuttgart.

E-Carsharing auf St. Pauli: Im Rahmen des Modellprojekts „e-Quartier Hamburg“ wurden am Samstag zwei Elektroautos vorgestellt, die ab sofort über Flinkster vermietet werden – zwei seltene Exemplare des Fiat 500e. Auf St. Pauli ticken die Uhren halt immer etwas anders.
dmm.travel, deutschebahn.com

Strommangel im Nordosten: Die Abdeckung Brandenburgs mit Ladestationen lässt offenbar noch sehr zu wünschen übrig. Meist würden Ladepunkte von Restaurants, Hotels oder Werkstätten angeboten, da die Kommunen kaum Interesse zeigen, beklagt die „Interessengemeinschaft Elektromobilität“.
svz.de

Pedelec-Verleih in Rostock: Der Testbetrieb einer Verleihstation der Rostocker Straßenbahn AG im Rahmen des europäischen Kooperationsprojekts Elmos wurde erfolgreich abgeschlossen. Im April soll das herstellerunabhängige Verleihsystem mit drei weiteren Stationen offiziell in Betrieb gehen.
extraenergy.org, rostock-heute.de

Lasten-Pedelecs im Ländle: Die Grünen machen sich in Stuttgart für einen zunehmenden Einsatz von Cargo-E-Bikes in Unternehmen stark und wollen ein Modellprojekt auf den Weg bringen. Derweil macht’s Stromrad Stuttgart bereits konkret und bietet Unternehmen vier Lasten-Pedelecs zur Miete an.
tagblatt.de (Politik), emobilserver.de (Stromrad)

26.02.2013 - 06:06

Volkswagen, BMW, Volvo, Brandenburg, Arnsberg.

– Marken + Nachrichten –

VW Golf Plug-in-Hybrid in Genf: Der Volkswagen-Konzern macht den Genfer Salon zur Elektro-Show und stellt dem Audi A3 e-tron nun auch den 7er Golf als Plug-in-Hybrid zur Seite. Unter den Motorhauben werkelt in beiden Fahrzeugen übrigens derselbe Antrieb. Und beide sollen 2014 in Produktion gehen.
autoweek.com, electriccarsreport.com

VW-XL1-AntriebXL1-Antrieb für VW Up Hybrid? Nach einem Bericht von „Autocar“ überlegt man bei Volkswagen, den Antrieb des Ein-Liter-Autos XL1 in eine Hybrid-Version des kleinen Up zu stecken. Als Plug-in-Hybrid könnte der Kleinwagen bis zu 30 km rein elektrisch fahren und wäre einer der sparsamsten seiner Art.
autocar.co.uk via greencarreports.co.uk

Bilder vom BMW-Elektro-Test in Nord-Schweden liefern uns heute die Kollegen von der „Süddeutschen“ nach. Gestern gab’s ja schon den „Focus“-Bericht vom Feinschliff auf dem Eis.
sueddeutsche.de (Bildstrecke)

Erster Volvo V60 Plug-in-Hybrid ausgeliefert: Der Steckdosen-Volvo der auf 1.000 Stück limitierten Pure Edition mit der Seriennummer 001 ist an Kfz-Sachverständige in Paderborn übergeben worden.
newfleet.de

BYD hofft auf Elektro-Wachstum – mal wieder: 2013 will der chinesische Hersteller dreimal so viele E-Fahrzeuge absetzen wie im Vorjahr. Konkret wären das 6.000 Elektroautos und 2.000 E-Busse.
autonews.gasgoo.com, thegreencarwebsite.co.uk

Sparsame Antriebe im Winter hat die Redaktion von „auto motor und sport“ auf die Probe gestellt. Dabei gewann CNG „auf ganzer Linie“. Allerdings bewährten sich auch zwei Hybridautos als Alternative.
auto-motor-und-sport.de

– Zahl des Tages –

Satte 60.688 Prius-Exemplare konnte Toyota im Jahr 2012 in Kalifornien absetzen. Der Hybrid ist damit das meistgekaufte Auto im „Golden State“ und verschafft Toyota einen Marktanteil von 21,1 Prozent.
usatoday.com via techfieber.de

– Forschung + Technologie –

Sbarro-React-EVSbarro zeigt Hybridstudie in Genf: Das erste Plug-in-Hybridfahrzeug der Designschule heißt React’EV und verfügt über zwei Sitze sowie drei Motoren. Der Verbrenner treibt die Hinterräder an; die zwei E-Motoren sind vorn an den Radnaben verbaut. Die Batterie fasst 24 kWh.
technologicvehicles.com

Teilbares E-Bike aus Vollcarbon: M1 Sporttechnik hat ein schnittiges Pedelec entwickelt, das sich mit einem Handgriff in zwei Teile zerlegen lässt. Möglich macht’s eine besondere Platzierung der Batterie.
ebike-news.de

Fuhrparkmanagement für E-Bikes: Der sogenannte eVelofin-Chip von EIT ICT Labs soll für Ordnung sorgen in der Pedelec-Flotte. Mit ihm können Elektrofahrräder etwa von Unternehmen oder Behörden aus der Ferne überwacht, erkannt und bis zu einem gewissen Grad auch gewartet werden.
ebike-news.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Montag war die Meldung, dass das vollelektrische BOmobil der Hochschule Bochum von der neu gegründeten Westfälisches Automobil-Werk AG in Kleinserie produziert wird.
vdi-nachrichten.com

– Zitate des Tages –

Dirk-Uwe-Sauer„Wenn man eine Energiedichte von 1.000 Wattstunden pro Kilogramm erreichen könnte, dann kann man mit 100 Kilogramm Batterie rund 600 Kilometer weit fahren. Das ist dann ganz sicher der Durchbruch für die Elektromobilität, auch auf der Langstrecke.“

Batterie-Experte Prof. Dirk Uwe Sauer von der RWTH Aachen sieht vor allem Lithium-Luft oder Lithium-Schwefel als vielversprechendste Technologien an.
adacemobility.de

willi-diez„Wir rechnen damit, dass in den kommenden Jahren der Strompreis mindestens genauso stark steigen wird wie die Kraftstoffpreise. Damit ist davon auszugehen, dass das Elektroauto von der Kostenseite betrachtet nicht wettbewerbsfähig sein wird.“

Sagt Auto-Professor Willi Diez vom Institut für Automobilwirtschaft der Hochschule Nürtigen-Geislingen.
handelsblatt.com

– Flotten + Infrastruktur –

Mehr Hybride in Brandenburg: Während die Zahl der Neuzulassungen 2012 insgesamt rückläufig war, verzeichnet Berlin-Brandenburg einen Plus von 45,7 Prozent (548 Stück) im Bereich der Hybridautos.
maerkischeallgemeine.de, berliner-zeitung.de

Arnsberg bietet kostenloses Parken für umweltfreundliche Autos: Künftig können alle Fahrzeuge, die unter 100 Gramm CO2 pro Kilometer produzieren, in der nordrhein-westfälischen Stadt kostenlos parken. Dafür muss lediglich ein entsprechender Ausweis beantragt werden.
emobileticker.de

Per E-Bike durch die Oberlausitz: Das Netzwerk „Oberlausitz per Rad“ wird in den nächsten Wochen seinen Verleihservice um Pedelecs erweitern. Alle 24 Partner sollen mindestens zwei E-Bikes erhalten.
welt.de

Ampera mit Blaulicht: Der Rettungsdienst in Yorkshire (UK) setzt seine Notärzte ab sofort in den Opel Ampera. Der Test soll zeigen, ob emmissionsarme Fahrzeuge für ambulante Flotte taugen.
the greencarwebsite.co.uk, hybridcars.com

– Jobmarkt –

– Stellenanzeige –
Berliner Agentur für Elektromobilität eMO sucht Projektmanager (m/w) für Kommunikation: Planen Sie öffentlichkeitswirksame Veranstaltungen, Messeauftritte und Ausstellungen für das „Schaufenster der Elektromobilität“ – ab sofort und in Voll- oder Teilzeit. Mehr Infos: www.emo-berlin.de (PDF)


Die Stellenangebote aus unserem Jobmarkt gibt’s immer Dienstag und Donnerstag im Newsletter – und jederzeit auf unserer Webseite unter electrive.net/jobs. Und hier buchen Arbeitgeber!

– Rückspiegel –

Mit Kaffee auf Hochtouren: Was müde Menschen munter macht, kann auch Autos auf die Sprünge helfen. Jedenfalls hat ein mit Kaffeebohnen-Pellets betriebener Ford einen Geschwindigkeitsrekord aufgestellt. Und jetzt startet das „Coffee Car“ auch noch zu einer 2.500 km langen Tour durch England.
autoblog.com