20.12.2017 - 18:29

BMVI fördert Luftreinhaltepläne in 60 Städten

stadt-smog-feinstaub-symbolbild-pixabay

Das Bundesverkehrsministerium hat jetzt im Rahmen des „Sofortprogramms Saubere Luft“ 60 Förderbescheide an deutsche Kommunen überreicht. Damit sollen die Kommunen ihre Maßnahmen für bessere Luftqualität jetzt passgenau ausarbeiten können. 

Gefördert wird dabei mit insgesamt 12 Millionen Euro aus dem Fördertopf von Bund und Autoindustrie zunächst einmal die Entwicklung von Masterplänen, mit denen die Luftqualität in den Städten verbessert und Fahrverbote abgewendet werden sollen.

Die Masterpläne können Maßnahmen zur Digitalisierung des Verkehrs, zur Vernetzung von Verkehrsträgern, zur Elektrifizierung, zur Radverkehrsförderung oder zur urbanen Logistik umfassen.

Bundesminister Christian Schmidt stellte zudem den neuen Sonderbeauftragen des Sofortprogramms Saubere Luft vor: Es handelt sich dabei um den früheren Erlanger Oberbürgermeister Dr. Siegfried Balleis. Der Sonderbeauftragte wird die Lotsenstelle des BMVI beraten. Diese unterstützt Kommunen bei Fragen zu den Fördermöglichkeiten des Bundes. Balleis soll auch einen Erfahrungsaustausch zwischen den Kommunen über die Wirksamkeit von Luftreinhaltungsmaßnahmen gewährleisten.
deutschlandfunk.de, wiwo.de, bmvi.de

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Senior / Junior Produktmanager e-Charging (m/w/d)

Zum Angebot

B2B Sales Consultant (m/w/d)

Zum Angebot

Projektmanager (m/w/d) Innovation für Landesprojekte für die Berliner Agentur für Elektromobilität eMO

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/12/20/bmvi-foerdert-luftreinhaltungsplaene-in-60-staedten/
20.12.2017 18:58