23.01.2018 - 15:51

NKM & Fortum errichten 100 Ladestationen in Ungarn

fortum-charge-and-drive-ladestation

Der ungarische Energieversorger NKM National Utilities will in den kommenden Monaten 100 neue Ladestationen für E-Autos in Ungarn aufstellen. Hierfür kooperiert NKM mit Fortum Charge & Drive. 

Die Finnen werden die Cloud-basierte SaaS-Lösung (Software as a Service) zur Verwaltung und zum Betrieb der Ladeinfrastruktur bereitstellen. Derweil identifiziert der Energieversorger noch die geeigneten Standorte.

Für künftige Fernreisen mit dem E-Auto innerhalb von Mittel- und Osteuropa spielt Ungarn keine ganz unwichtige Rolle. Immerhin hat das Land gemeinsame Grenzen mit sieben Ländern. Vor diesem Hintergrund sei laut NKM ein dichtes Ladenetz in Ungarn notwendig. Dabei sei zu berücksichtigen, dass neue Fahrzeug-Modelle größere elektrische Reichweiten bieten würden – und Fernreisen dadurch wahrscheinlicher werden.

Derzeit gibt es in Ungarn rund 1.000 Elektroautos. Stromer mit grünen Kennzeichen dürfen seit Anfang 2016 im gesamten Budapester Raum kostenlos parken. Die ungarische Regierung strebt die Beschleunigung des Ladeinfrastruktur-Aufbaus im ganzen Land an. Zuletzt konzentrierte sich der Aufbau primär auf den Budapester Raum sowie auf die Autobahn zwischen der ungarischen Hauptstadt und Wien.
reuters.comelectriccarsreport.com, fortum.com

– ANZEIGE –

Phoenix Contact

Stellenanzeigen

Mitarbeiter Batterie Assemblierung

Zum Angebot

Senior Projektleiter m/w/d Automotive

Zum Angebot

Manager (w/m/d) Fördermittel Elektromobilität

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/01/23/nkm-fortum-errichten-100-ladestationen-in-ungarn/
23.01.2018 15:48