15.02.2018 - 15:57

Fit2Load-Konzept wird an Bielefelder Bäckerei erprobt

fh-bielefeld-fit2load

Die Fachhochschule Bielefeld realisiert mit den Firmen Westaflex und Archimedes Technik ein mit 1,5 Mio Euro gefördertes Mobilitätskonzept, um den Fuhrpark einer Bäckerei zum Beliefern ihrer 35 Filialen auf E-Fahrzeuge umzustellen.

Das Trio nimmt sich des Filiallieferverkehrs der in Bielefeld ansässigen mittelständischen Bäckerei Lechtermann-Pollmeier im Rahmen des Projekts Fit2Load an und strebt neben der Umstellung der Flotte auf E-Fahrzeuge auch an, den Fuhrpark intelligent und wirtschaftlich ins Stromnetz zu integrieren.

Die Projektidee Fit2Load ist Gewinner des Klimaschutzwettbewerbs „EnergieeffizienzUnternehmen.NRW“ und kann damit auf eine Förderung von 1,5 Mio Euro aus dem EFRE (Europäischer Fonds für regionale Entwicklung) bauen.

Die Arbeitsteilung zwischen den drei Akteuren stellt sich folgendermaßen dar: Die in Herford beheimatete Archimedes Technik GmbH, ein Spezialist für Gebäude- und Energiemanagement, hat die Projektleitung inne und ist für die Konzeptionierung der Ladesteuerung sowie den Aufbau der Energie- und Ladeinfrastruktur verantwortlich. Derweil kümmert sich der Fachbereich Ingenieurwissenschaften und Mathematik der FH Bielefeld um die Entwicklung der Ladesteuer-Software und der in Gütersloh ansässige Ladeinfrastrukturbauer Westaflex um die entsprechenden Ladesäulen. Der benötigte Strom soll bevorzugt aus der betriebseigenen PV-Anlage gewonnen werden.

Perspektivisch soll das Projekt freilich nicht auf das Anwendungsbeispiel Bäckerei beschränkt bleiben. „Das Mobilitätskonzept ist interessant für alle Unternehmen, die Fahrzeuge auf kurzen Distanzen betreiben, neben Bäckereien zum Beispiel auch ambulante Pflegedienste oder regionale Handwerksbetriebe“, verdeutlicht Prof. Jens Haubrock von der FH Bielefeld.
springerprofessional.de, fh-bielefeld.de

— Anzeige —

innogy - Faires Laden für ElektromobilistenFaires Laden für Elektromobilisten: Genau wissen, wie viel man tankt – an der Zapfsäule ist das normal, an der Ladesäule noch immer nicht Standard. innogy bietet seit 2014 uneingeschränkt eichrechtskonforme Ladelösungen an. Über das White-Label-Angebot können nun Energieversorger die eichrechtskonformen Lösungen für den Aufbau und Betrieb der eigenen Ladeinfrastruktur nutzen.
Zum Artikel >>

Stellenanzeigen

Vertriebsmanager (m/w/d) E-Mobilität für Norddeutschland

Zum Angebot

B2B Sales Manager / Sales Specialist (m/w)

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/02/15/fit2load-konzept-wird-an-bielefelder-baeckerei-erprobt/
15.02.2018 15:09