21.02.2018 - 17:14

H55 schließt Finanzierungsrunde mit NanoDimension ab

h55-aEro1-elektro-kunstflieger-demoflugzeug

Das Schweizer Elektroflugzeug-Start-up H55 von Solar-Pionier André Borschberg hat eine erste Finanzierungsrunde mit NanoDimension, einer Risikokapitalfirma aus dem Silicon Valley, abgeschlossen. 

Die Investition in unbekannter Höhe soll es H55 ermöglichen, seine elektrischen Antriebstechnologien in die Luftfahrtindustrie zu bringen. Erstes Projekt von H55 ist der im vergangenen Jahr vorgestellte E-Kunstflieger aEro1, mit dem inzwischen schon 50 Flugstunden absolviert wurden.

Das einsitzige elektrische Flugzeug konnte in der ersten Version nur rund eine Stunde in der Luft unterwegs sein. Eine neuere Version kann nun immerhin schin zwei Stunden lang seine Runden drehen.

Das langfristige Ziel von H55 ist es, auf der Erfahrung mit den Projekten Solar Impulse und Solar Impulse 2 aufzubauen, um elektrische Antriebstechnologien zu entwickeln. Dabei nimmt das Team von André Borschberg den kompletten Strang von der Energiequelle und deren Management bis hin zu Pilotenschnittstellen in den Fokus. Doch auch Steuerungssysteme gehören dazu, die andere Anbieter in ihre Flugzeuge integrieren können sollen.
thelocal.ch, linkedin.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Produkt- und Datamanager Junior (m/w)

Zum Angebot

Manager Live-Kommunikation (m/w/x) NIP (50%)

Zum Angebot

Vertriebsmanager Elektromobilität (m/w/d) Zielgruppe Kommunal

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/02/21/h55-schliesst-finanzierungsrunde-mit-nanodimension-ab/
21.02.2018 17:08