09.08.2018 - 16:41

ZIV stellt normierten Reichweitentest für E-Bikes vor

zemo-e-bike-pedelec-symbolbild

Der Zweirad-Industrieverband (ZIV) will auf dem E-Bike-Markt für Vergleichbarkeit von Reichweite, Akkukapazität und Energieeffizienz sorgen und hat deshalb den „Normierten Reichweitentest R200“ für Elektro-Fahrräder entwickelt.

Das neue Verfahren hat der Verband mit Unterstützung von Industrievertretern – namentlich der Accell Group, Bosch, Shimano und Velotech – ins Leben gerufen. Der Test soll den Wildwuchs aus verschiedenen bereits vorhandenen Ansätzen beenden, der nur eine sehr eingeschränkte Vergleich- und Reproduzierbarkeit aufweist.

Der Test kann nach Angaben des Verbands auf qualifizierten Prüfständen durchgeführt werden und zeichnet sich „insbesondere durch reproduzierbare Ergebnisse aus“. Relevante Einflussgrößen seien u.a. die Batterie, das Antriebssystem, der Antriebsstrang, die Bereifung und der gewählte Unterstützungsmodus (z.B. Eco, Sport, Turbo). „Um die Ergebnisse trotzdem vergleichbar zu machen, werden in dem neuen Verfahren alle E-Bikes auf einen einheitlichen Unterstützungsfaktor von 200 Prozent normiert“, heißt es in einer Mitteilung des ZVI. Daher auch die Bezeichnung „R200“.
ziv-zweirad.de

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Product Manager eMobility Services (m/w/d)

Zum Angebot

Manager (w/m/d) Ladeinfrastruktur E-Mobilität

Zum Angebot

Standort Planer eMobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “ZIV stellt normierten Reichweitentest für E-Bikes vor

  1. josef

    jetzt sollte man auch die Ladestecker normieren. Hier gibt es leider auch einen Wildwuchs und etsprechende Wucherpreise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/08/09/ziv-stellt-normierten-reichweitentest-fuer-e-bikes-vor/
09.08.2018 16:41