20.08.2018 - 12:04

Saudischer Staatsfonds könnte bei Lucid Motors einsteigen

lucid-motors-air-elektroauto-launch-edition-01

Saudi-Arabiens Staatsfonds PIF, mit dessen Hilfe Elon Musk den Elektroauto-Hersteller Tesla vom Aktienmarkt nehmen will, befindet sich nach Informationen von Reuters auch in Gesprächen mit dem Start-up Lucid Motors. 

Der Staatsfonds könnte demnach mit einer Investition von mehr als einer Milliarde Dollar eine Mehrheitsbeteiligung an Lucid erwerben. Sollte der Deal zustande kommen, würde PIF zunächst 500 Millionen Dollar in Lucid Motors investieren und weitere Tranchen davon abhängig machen, dass das E-Auto-Startup bestimmte Produktionsmeilensteine erreicht.

Um Lucid Motors selbst war es zuletzt ruhig geworden. Ende 2016 präsentierte das Start-up mit dem Air die für dieses Jahr geplante elektrische Sportlimousine. Ein Jahr später wurde bekannt, dass Lucid im Jahr 2019 bereits 10.000 Exemplare seiner Elektro-Limousine produzieren will. Später solle die Produktion auf 60.000 Einheiten jährlich wachsen. Wann das Fahrzeug auf den Markt kommt, ist jedoch bislang völlig unklar.
reuters.com, faz.net

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Senior Produktmanager (m/w/d) - Bereich Ladelösungen

Zum Angebot

Leitung Technik Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Key Account Manager (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/08/20/saudischer-staatsfonds-koennte-bei-lucid-motors-einsteigen/
20.08.2018 12:20