19.09.2018 - 11:20

Ferrari plant Hybrid-SUV namens Purosangue für 2022

ferrari-logo

Ferraris erstes SUV wird Purosangue heißen, 2022 auf den Markt kommen und auch mit Hybridantrieb angeboten werden. Ferrari bevorzugt allerdings die Bezeichnung Crossover statt SUV.

Diese Informationen gab der Luxusautobauer im Zuge der Präsentation seines 5-Jahres-Plans bekannt. CEO Louis Camilleri gab zu, dass er „skeptisch“ gewesen sei, als das Konzept zum ersten Mal in den Vorstand des Unternehmens eingebracht wurde. „Nachdem ich nun das wunderbare Design und die außergewöhnlichen Funktionen gesehen habe, bin ich ein begeisterter Anhänger“, schickt er hinterher.

Im vergangenen Jahr versprach bereits Camilleris Vorgänger Sergio Marchionne, das schnellste SUV auf den Markt bringen zu wollen. Der nun gezeigten Roadmap zufolge wird sich die Einführung des Modells allerdings um ganze zwei Jahre verzögern. Auf die Frage, warum Ferrari den Purosangue nun erst so spät auf den Markt bringen will, entgegnet Camilleri laut „Europe Autonews“: „Wir müssen es perfekt machen, wir brauchen nur etwas mehr Zeit.“

Bei dem Purosangue (zu Deutsch etwa: Reinblüter) handelt es sich um den ersten Fünftürer, der jemals unter dem Dach des Traditionsherstellers vom Band laufen wird. Die Form wird sich jedoch an einem Coupé orientieren. Von der Größe her wird das Fahrzeug laut „Motor 1“ nicht an die Dimensionen von etwa Lamborghinis Urus heranreichen. Basieren wird der SUV auf Ferraris neuer Front Mid Engine Architecture.

Was die nächsten Jahre angeht, plant Ferrari bis 2022 die Einführung von 15 neuen Modellen. 60 Prozent aller im Jahr 2022 verkauften Ferrari-Modelle sollen darüber hinaus einen Hybridantrieb an Bord haben.

Zuletzt hatte Sergio Marchionne im Januar mitgeteilt, dass die Sportwagenschmiede auch an einem rein elektrisch angetriebenen Sportwagen arbeite. Dieser erste E-Ferrari soll offenbar noch vor dem neuen Tesla Roadster auf den Markt kommen.
europe.autonews.com, motor1.com

– ANZEIGE –

Coperion BatteriemassenCoperion Technologie für kontinuierliche Produktion von Batteriemassen: Zuverlässige Technologielösungen, die eine konstant hohe Produktqualität sicherstellen: Die ZSK Extrusionssysteme von Coperion und Dosierer von Coperion K-Tron sind speziell für toxische sowie schwer zu handhabende Materialien in kontinuierlichen Produktionsprozessen konzipiert. www.coperion.com/batteriemassen

Stellenanzeigen

Senior Produktmanager (m/w/d) - Bereich Ladelösungen

Zum Angebot

Leitung Technik Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Key Account Manager (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “Ferrari plant Hybrid-SUV namens Purosangue für 2022

  1. EdgarW

    Erster Lacher: Ferrari SUV
    Zweiter Lacher: Hybrid
    Dritter … ähm, ich stutze, da steht nicht mal was von Plug-in …

    Die werden keinen leichten Stand haben gegen die Konkurrenz, die sie bis dahin rein elektrisch in Grund und Boden bratzt, und zwar nicht nur in pathetischer SUV-Form

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/09/19/ferrari-plant-hybrid-suv-namens-purosangue-fuer-2022/
19.09.2018 11:49