15.01.2019 - 11:17

Nissan: E-Limousine IMs Concept zeigt neue Designideen

nissan-ims-concept-naias-2019-05

Nissan zeigt auf der NAIAS mit dem IMs Concept die Studie einer vollelektrisch angetriebenen und auf autonomes Fahren ausgelegten Sportlimousine. Für den Antrieb sorgt je ein E-Motor pro Achse –  zusammen mobilisieren sie 360 kW Leistung und 800 Nm Drehmoment.

Ein Batteriepaket mit 115 kWh Kapazität soll eine Reichweite von 600 km ermöglichen. Äußerlich wird die glatte und futuristische Optik der Sportlimousine durch eine extrem dünne Dachstruktur, unsichtbare Türgriffe und Außenkameras hervorgehoben, die die herkömmlichen Außenspiegel ersetzen und im autonomen Fahrmodus eingeklappt werden.

Ein Highlight ist auch der Blick ins Fahrzeuginnere: Die Sitze sind im Layout 2+1+2 angeordnet, d.h. die Vordersitze sind drehbar, während die hintere Reihe entweder Platz für drei Passagiere bietet oder sich durch Wegklappen der schmalen seitlichen Sitze in einen exklusiven und komfortablen Einzelsitz verwandelt. Außerdem öffnen die hinteren Türen der viertürigen Karosserie gegenläufig und bieten so einen großzügigen Einstiegsbereich. Eine B-Säule fehlt.

  • nissan-ims-concept-naias-2019-01
  • nissan-ims-concept-naias-2019-04
  • nissan-ims-concept-naias-2019-06
  • nissan-ims-concept-naias-2019-07
  • nissan-ims-concept-naias-2019-02
  • nissan-ims-concept-naias-2019-03
  • nissan-ims-concept-naias-2019-05

„Durch die technischen Fortschritte bei Elektrofahrzeugen und beim autonomen Fahren konnten sich unsere Designer von den Plattform- und Packaging-Regeln lösen, die für konventionelle Fahrzeuge gelten“, erläutert Alfonso Albaisa, Senior Vice President für Design bei Nissan. „Mit dem IMs Concept haben sie eine neue Art von Auto entworfen, das die Grenzen des Limousinen-Designs auslotet und das Segment in Sachen Optik und Funktionalität auf ein neues Niveau hebt.“

Was das Infotainment angeht, glänzt das IMs Concept mit allerlei Finessen. Vier kompakte, horizontal angeordnete Bildschirme formen die große und schmale Instrumententafel. Als Blickfang dient in diesem Bereich zudem ein extrem dünner, aus zwei Ebenen bestehender, schwebender Monitor. Besonders stolz ist Nissan darauf, in der Limousine dank neu entwickelter I2V-Plattform virtuelle und echte Realität zu verbinden – etwa indem sich Fahrer, die alleine unterwegs sind, auf Knopfdruck einen virtuellen Mitfahrer in Form eines dreidimensionalen Avatars hinzuholen können.
nissannews.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Elektromeister / -techniker (m/w) - eeMobility

Zum Angebot

Ingenieur/in für die Batteriemodellierung- und analyse (m/w) - TWAICE

Zum Angebot

Salesmanager Elektromobilität (w/m/d) - GETEC Mobility Solutions

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “Nissan: E-Limousine IMs Concept zeigt neue Designideen

  1. Boris J.

    Bescheuertes Türkonzept.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/01/15/nissan-e-limousine-ims-concept-zeigt-neue-designideen/
15.01.2019 11:17