19.07.2019 - 10:36

Berliner Ladesäule steht direkt an einem Pollerradweg

In der Karl-Marx-Straße in Berlin-Neukölln steht eine Ladesäule direkt an einem erst kürzlich eröffneten neuen Pollerradweg. Wer sein E-Auto dort laden will, blockiert den Radweg komplett und muss diesen nach dem Laden einige hundert Meter weiter entlang fahren, da die Poller den direkten Weg auf die Fahrbahn für Autos versperren.

Laut Rathaus Neukölln hat Betreiber Allego die Ladesäule vor Inbetriebnahme des neuen Radwegs nicht abgebaut. Weshalb das Bezirksamt nun kurzerhand einen schwarzen Müllsack über die Ladestation gestülpt hat. Sachen gibt’s…

morgenpost.de

– ANZEIGE –



Letzter Beitrag

Stellenanzeigen

Projektleiter für Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Sales-Manager – E-Mobility (m/w/d)

Zum Angebot

Account Manager Reseller 100% (m/w/d)

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “Berliner Ladesäule steht direkt an einem Pollerradweg

  1. notting

    Fahrräder können inzw. auch Antriebsakkus haben bzw. weswegen hat man es nicht dafür genutzt?

    notting

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/07/19/verkehrswende-verrueckt/
19.07.2019 10:36