10.08.2019 - 10:09

Porsche Taycan zeigt Leistungs-Ausdauer

Porsche ist stolz darauf, dass der Taycan seine volle Leistung auch beim mehrmaligen Beschleunigen in direkter Folge abrufen kann. In einem Video demonstriert der Sportwagenbauer nun, was das erste Elektroauto aus Zuffenhausen können soll.

Jonny Smith konnte sich für den Youtube-Kanal „Fully Charged“ in einem Vorserienfahrzeug davon überzeugen und sprintete 26-mal hintereinander von null auf 200 km/h. Der Taycan erreichte mit seinen beiden Elektromotoren (Herstellerangabe: über 440 kW) eine durchschnittliche Beschleunigungszeit von knapp unter zehn Sekunden. Bemerkenswert ist auch die Konstanz: Die Differenz zwischen dem schnellsten und dem langsamsten Versuch lag laut Porsche bei gerade einmal 0,8 Sekunden.

Das Abrufen der vollen Leistung – etwa beim mehrmaligen Beschleunigen oder bei längeren Fahrten mit Höchstgeschwindigkeit – ist eine Herausforderung für das Thermomanagement eines Elektroautos. Kurzfristig können die E-Motoren „überlastet“ werden und so ihre Peak-Leistung abrufen. Dabei werden sie allerdings sehr heiß – genauso wie die Batterie, wenn sie so viel Leistung in kurzer Zeit bereitstellen muss. Der Stromspeicher darf für solche Fahrmanöver weder zu heiß noch zu kalt sein. Bei anderen Fahrzeugen muss nach mehrmaligem Beschleunigen die Batterie einige Zeit gekühlt werden, bevor sie wieder die maximale Leistung abrufen kann.

Porsche war nach eigenen Angaben bei der Entwicklung sehr wichtig, dass der Taycan nicht nur zu Showzwecken einen oder zwei Starts hinlegen kann, sondern seine Leistung nahezu dauerhaft bereit hält. So soll der Taycan auch mehrere „Hotlaps“ auf einer Rennstrecke ohne Mühe wegstecken – immer noch nicht praxisnah, aber für einen Porsche vermutlich wichtiger als 26 Beschleunigungsmanöver auf 200 km/h.

Fun Fact: Wie anhand der kleinen Startnummer 678 auf dem Seitenfenster und dem monochromen Union Jack auf dem Dach des Taycan auf dem veröffentlichten Foto zu erkennen ist, fuhr Smith denselben Vorserienwagen, den der frühere Formel-1- und Porsche-Werksfahrer Mark Webber beim Goodwood Festival of Speed über den berühmten Hillclimb-Kurs bewegte.

Neue Infos gibt es derweil zur Weltpremiere des Taycan: Sie wird am 4. September parallel in China, Kanada und Deutschland (Berlin) stattfinden und kann via Livestream verfolgt werden.
porsche.com, porsche.com (Weltpremiere)

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Project & Sales Manager for Urban Charging Hubs (f/m/x)

Zum Angebot

Mitarbeiter Batterie Assemblierung

Zum Angebot

IT Specialist Business Solutions & Infrastructure (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/08/10/porsche-taycan-zeigt-leistungs-ausdauer/
10.08.2019 10:54