11.10.2019 - 14:15

Ultraleichtflugzeug Ikarus C42 fliegt mit Hybridantrieb

comco-ikarus-c42-hybrid-flugzeug-2019-03-min

Im Auftrag des Leichtflugzeug-Herstellers Comco Ikarus hat die Firma Flugsport Toni Roth eine Maschine aus dessen Flotte umgerüstet. Die C42 fliegt nun mit Hybridantrieb. Gegenwärtig befindet sich das umgerüstete Ultraleichtflugzeug in der Erprobung.

Der Antriebsstrang besteht aus einem von Geiger Engineering bereitgestellten 48-V-Elektromotor der Baureihe HPD 55, der konstante 60 kW und kurzfristig 73 kW Leistung bereitstellt. Im Rumpf sind sechs Lithium-Ionen-Batterien mit je 60 Ah verbaut, die binnen drei Stunden geladen werden können. Kombiniert ist diese Einheit mit einem Range Extender, durch den die Batterien mit bis zu 30 kW geladen werden können. „Das Flugzeug kann so weit über 10 Stunden betrieben werden“, so der Projektverantwortliche Anton Roth. Beeindruckend sei auch, dass man mit 5 bis 6 Meter pro Sekunde steigen könne.

Gegenwärtig läuft die Flugerprobung – u.a. steht eine Messreihe im Geschwindigkeitsbereich von 120 bis 180 km/h an. Zu erörtern bleibt laut Roth auch, ob „eventuell ein elektrischer Dreiblatt-Verstellpropeller noch bessere Werte für Start, Steigflug und Reiseflug leisten kann“. Ziel sei es, mit einem Range Extender bis zu fünf Stunden in der Luft bleiben zu können.

  • comco-ikarus-c42-hybrid-flugzeug-2019-04-min
  • comco-ikarus-c42-hybrid-flugzeug-2019-01-min
  • comco-ikarus-c42-hybrid-flugzeug-2019-02-min
  • comco-ikarus-c42-hybrid-flugzeug-2019-05-min
  • comco-ikarus-c42-hybrid-flugzeug-2019-03-min

Das Umrüstprojekt beschäftigt die in Fronreute bei Ravensburg ansässige Firma Flugsport Toni Roth seit dem vergangenen Jahr. Der Auftrag lautete, einen elektrischen Antriebsstrang von Geiger Engineering einzubauen und flugbereit weiterzuentwickeln. Der Erstflug mit einer noch anderen Motorkonfiguration erfolgte kurz vor der Luftfahrtmesse AERO im April 2018. Noch nicht zufrieden mit der zur Verfügung stehenden Flugzeit, machten sich die Entwickler auf die Suche nach einem passenden Range Extender und wurden bei der Schweizer Motorenfirma Helvenco fündig. Ein bei dem Unternehmen in Burgdorf bei Bern produzierter Einzylinder-Motor mit bescheidenen 4,3 bis 4,8 Liter Superbenzin, 250 ccm und nur 36 kg erwies sich als passend. Aktuell läuft in Bad Waldsee-Reute die Erprobung des Ultraleichtflugzeugs mit der neuesten, oben genannten Antriebskonfiguration.

Das Modell Ikarus C42 wird bei der Comco Ikarus GmbH im baden-württembergischen Mengen bereits seit 1996 hergestellt. Sechs Jahre in Folge – von 2009 bis 2015 – war es das in Deutschland meistverkaufte Ultraleichtflugzeug. Beliebt ist das Modell vor allem im Schul- und Freizeitbereich.
Quelle: Infos per E-Mail

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Mitarbeiter Batterie Assemblierung

Zum Angebot

Senior Projektleiter m/w/d Automotive

Zum Angebot

Manager (w/m/d) Fördermittel Elektromobilität

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “Ultraleichtflugzeug Ikarus C42 fliegt mit Hybridantrieb

  1. luisle

    Ja suuuper !!!! Gratuliere, großer Bruder !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/10/11/ultraleichtflugzeug-ikarus-c42-fliegt-mit-hybridantrieb/
11.10.2019 14:37