11.11.2019 - 11:55

NASA: Testflüge mit E-Flugzeug bis Ende 2020

nasa-x-57-maxwell-e-flugzeug-electric-aircraft-2019-01-min

Die NASA hat eine frühe Version ihres unter dem Namen X-57 Maxwell entwickelten rein elektrischen Passagierflugzeugs präsentiert. Das E-Flugzeug basiert auf dem zweimotorigen Propellerflugzeug Tecnam P2006T, bei dem die Verbrennungsmotoren durch 14 Elektromotoren ersetzt wurden. Der erste Testflug ist für Ende 2020 geplant.

++ Dieser Beitrag wurde aktualisiert. Sie finden die neuen Infos ganz unten. ++

Die Entwicklung der X-57 begann bereits 2015. „Unser Ziel ist es, dieses Flugzeug Ende 2020 zu fliegen“, sagte jetzt Brent Cobleigh, Projektmanager für das Armstrong Flight Research Center der NASA, in einem Interview mit Reuters. Die Entwicklung der X-57 zielt aber weniger auf ein konkretes Serienmodell ab, mit dem Test-Flugzeug sollen Standards und Richtwerte für E-Flugzeuge erprobt werden. „Wir konzentrieren uns auf Dinge, die der gesamten Branche helfen können, nicht nur einem Unternehmen“, so Cobleigh.

Bei der nun an die NASA ausgelieferten Maschine handelt es sich um die sogenannte „Mod II“-Version – später sind noch zwei weitere Antriebs-Konfigurationen geplant. Mit der „Mod II“-Maschine sollen zunächst vor allem Bodentests durchgeführt werden. Mit der „Mod III“ sind dann Taxi-Tests, also Fahrtests auf dem Boden, geplant.

Die spätere „Mod IV“-Version, mit der der Erstflug geplant ist, soll dann schmalere und leichtere Tragflächen haben, in die insgesamt 14 Elektromotoren integriert werden. Davon werden jeweils sechs kleinere Motoren entlang der Vorderkante der Flügel montiert, um den Auftrieb bei Start und Landung zu verbessern. Die „Lift-Propeller“ werden nur bei Bedarf aktiviert, während des Fluges selbst sollen sie eingefahren werden. An den Enden jeder Tragfläche sitzt dann jeweils ein größerer E-Motor für den Vortrieb während des Fluges auf Reisehöhe.

Neben der genauen Steuerung der vielen Motoren ist die Batterie eine der größten Herausforderungen des Projekts. Um künftig auch längere Strecken elektrisch fliegen zu können, müssen die Batterien an Bord des Flugzeugs deutlich mehr Energie speichern, ohne dabei schwerer zu werden.

Update 28.03.2020: Von der NASA nun veröffentlichte Konzeptbilder zeigen die X-57 in „Mod IV“-Version, sprich in ihrer finalen, rein elektrischen Konfiguration. Konkret ist das Elektro-Flugzeug auf den drei Bildern einmal im Reiseflugmodus, einmal kurz nach dem Start und einmal auf dem Boden am Armstrong Flight Research Center der NASA auf dem Gelände der Edwards Air Force Base in Kalifornien zu sehen.

reuters.com, nasa.gov, nasa.gov (Update)

Service4Charger

– ANZEIGE –

Ob Ladesäule oder kompletter Ladepark – Service4Charger macht es möglich: Die passende Ladeinfrastruktur planen, aufbauen lassen und anschließend betreiben, das ist für viele Menschen noch „Neuland“. Service4Charger stellt sich deshalb an die Seite von Energieversorgern, Autohäusern, Unternehmen sowie Privatpersonen – und unterstützt von der Planung bis zum Betreiben komplexer Infrastruktur. Alle Infos finden Sie hier >>

Stellenanzeigen

Vertriebsmanager Elektromobilität (m/w/d) Zielgruppe Kommunal

Zum Angebot

Manager Live-Kommunikation (m/w/x) NIP (50%)

Zum Angebot

Technischer Projektleiter e-Mobilität (w/m)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/11/11/nasa-testfluege-mit-e-flugzeug-bis-ende-2020/
11.11.2019 11:57