16.10.2020 - 09:38

Tesla Model 3: Updates bringen mehr Reichweite

Tesla hat die Upgrades für das Model 3, über die seit Wochen spekuliert wurde, nun in den Konfigurator integriert. Das überarbeitete Model 3 kommt mit verbesserten Reichweitendaten, neuen Felgen, der neuen Mittelkonsole und einer Reihe weiterer kleinerer Änderungen.

So beträgt die Reichweitenangabe beim Standard Range Plus mit Heckmotor und kleiner Batterie 430 statt zuvor 409 Kilometer. Beim Long Range mit dem großen Akku und zwei E-Motoren ist der Reichweiten-Zuwachs mit 20 auf nun 580 Kilometer WLTP ähnlich groß. Auch die Performance-Version kommt mit 535 Kilometern nun auf eine höhere Reichweite – wenn auch hier nur um fünf Kilometer. All diese Zahlen stammen aus dem deutschen Konfigurator. In anderen Ländern wird auf der Tesla-Website das Performance-Modell inzwischen mit 567 Kilometern angegeben.

Aber: Während US-Medien über niedrigere Angaben für die Beschleunigung aus dem Stand auf 60 mph berichten, sind diese Angaben im deutschen Konfigurator gleich geblieben, auch die Angabe der Höchstgeschwindigkeit hat sich hier (noch) nicht geändert.

Optische fallen die neuen Felgen auf, die nun stärker an jene des Model Y erinnern. Die Änderungen betreffen sowohl die 18-Zoll-Aerofelgen, die beim Standard Range Plus und beim Long Range zum Serienumfang gehören, als auch die optionalen 19-Zoll-Sportfelgen und die 20-Zoll-Turbinenräder der Performance-Version. Zudem sind die bisherigen Chrom-Details – etwa an den Außenspiegeln, der Seitenkamera oder den Fensterrahmen – nun wie beim Model Y in mattem Schwarz gehalten.

– ANZEIGE –

Frenzelit

Wie sich in früheren Leaks angedeutet hatte, wurde auch der Innenraum etwas überarbeitet. Das bisher pianoschwarze Finish wurde entfernt, zudem sind in der Mittelkonsole nun (wiederum wie im Model Y) zwei induktive Ladeschalen für Smartphones verbaut. Während diese beim Model Y hinter einer Klappe liegen, scheint Tesla aus Platzgründen bei dem niedrigeren Model 3 auf diese Klappe verzichtet zu haben. Gerüchten zufolge waren auch Änderungen am Mittelbildschirm möglich, dieser sollte angeblich stärker Richtung Fahrer geneigt sein. Das lässt sich auf den Aufnahmen des Konfigurators leider nicht erkennen. Alle Model 3 verfügen ab sofort zudem über eine elektrisch öffnende Heckklappe und eine Doppelverglasung.

Eine Wärmepumpe ist im Konfigurator bisher allerdings nicht gelistet. Im September wurde bekannt, dass Tesla eine Großbestellung über Wärmepumpen bei einem chinesischen Zulieferer aufgegeben haben soll. Allerdings könnte das vorerst nur die in China gefertigten Model 3 betreffen, Deutschland wird noch aus dem US-Werk Fremont beliefert. Aber auch das könnte sich – wieder mal Gerüchten zufolge – bald ändern.

Die Preise – 42.900 Euro für den SR+, 52.000 Euro für den LR – sind größtenteils gleich geblieben. Mit 58.000 Euro ist der Performance etwas günstiger geworden (zuvor 61.500 Euro)Auch die Aufpreise für die Lackierung, die Full-Self-Driving-Fähigkeit und die Anhängerkupplung wurden nicht geändert.
tesla.com (deutscher Konfigurator), teslarati.com, tesmanian.com

– ANZEIGE –

GP Joule Live

Stellenanzeigen

Procurement Specialist (m/f/d)

Zum Angebot

Leitung Technik Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Sales Application Manager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

8 Kommentare zu “Tesla Model 3: Updates bringen mehr Reichweite

  1. Robert Resch

    Chrom beim Fenster ist weg, schaut auch besser aus!

  2. Sven

    Ein Supportmitarbeiter hat mir gerade bestaetigt das beim Long Range und Perfromance ab diesem Quartal und beim Standart Range + ab nächstem Quartal die Waermepumpe verbaut sein wird.

    • gerd

      na ja die “Support” Mitrabeiter bestätigen vieles, vor allem daß das Auto keine Fehler hat und alles o.k. ist…

  3. Tim

    Mir kommt es auch so vor auf den Bildern als wäre der Heckspoiler/Hecklippe beim M3P dezenter und nicht mehr so groß. Meine aktuell laufende Bestellung wurde vor einer Stunde etwa offiziell geändert auf das Model inkl. Updates für die Auslieferung in einigen Wochen (Nov./Dez.)

  4. Blackmen

    Dann wird die verbesserte Effizienz bei der Reichweite von der Wärmepumpe herrühren.

  5. Andre

    Hallo, wann hattest Du ihn in Auftrag gegeben?
    Ich habe meinen am 24.09 bestellt und hoffe auch das neuere Modell ausgeliefert zu bekommen

  6. Paul

    Und woher die bessere Reichweite? Plus 20 Kilometer wegen der neuen Felgen? Die Doppelverglasung und die elektrische Heckklappe müssten das Fahrzeug ja eigentlich schwerer machen.

  7. Bernd

    Mich würde es auch sehr interessieren woher die bessere Reichweite nun angeblich kommt? Von der Wärmepumpe? Ist die Reichweite dann vor allem im Winter höher? Genau das wäre bei Tesla nämlich am wichtigsten. Ich habe mir deshalb noch keinen Tesla gekauft, weil man damit im Winter nur die Hälfte der angegebenen Reichweite schafft und das ist mir dann doch zu wenig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/10/16/tesla-model-3-updates-bringen-mehr-reichweite/
16.10.2020 09:47