22.10.2020 - 10:35

In-tech stellt Fuhrpark auf reine Elektroautos um

Das Unternehmen In-tech hat angekündigt, seinen kompletten Fuhrpark auf reine Elektrofahrzeuge umzustellen. Dies betreffe etwa 50 Poolfahrzeuge und persönliche Firmenwagen. Erwähnenswert ist auch die Vereinbarung zum Laden der E-Fahrzeuge zu Hause.

Das Technologieunternehmen ist quasi vom Fach: In-tech entwickelt Hard- und Software-Lösungen für die Smart City, Smart Factory und Automotive – hier auch im Bereich eMobility. Mit dem „innovativen, grünen und nachhaltigen“ Leitgedanken habe sich das Unternehmen mit seinen rund 1.500 Mitarbeitern dazu entschlossen, den Fuhrpark komplett auf BEV umzustellen.

„Dies bedeutet, dass wir bei Neubestellungen von Fahrzeugen nur noch auf reine Elektroautos setzen, dies schließt auch Hybridfahrzeuge aus“, so Tobias Wagner, Geschäftsführer bei In-tech. „Inbegriffen sind dabei sowohl Pool-Fahrzeuge als auch persönliche Firmenwagen.“ Die Zahl der Poolfahrzeuge wird in der Mitteilung mit 50 angegeben, die Flottengröße der persönlichen Firmenwagen wird nicht genannt. In-tech verfügt über Standorte in Deutschland, Österreich, USA, China, UK, Tschechien und Rumänien.

Bereits vor der Entscheidung, die Flotte komplett umzustellen, wurden Elektroautos als Dienstwagen von dem Unternehmen mit zusätzlich zehn Prozent subventioniert. Am Standort Garching bei München betreibt In-tech auch eine eigene Ladeinfrastruktur, mit der die Mitarbeiter nicht nur die Firmenwagen, sondern auch ihre Privatfahrzeuge kostenlos mit Ökostrom laden können. „Je nach Standort ist der Stromlieferant verschieden, am Business Campus Garching greifen wir auf lokal vor Ort erzeugten Solarstrom zurück“, so Wagner.

– ANZEIGE –



Interessant ist die Lösung, die In-tech für das Laden zu Hause gewählt hat: „Damit die Fahrer eines persönlichen Firmenwagens auch zuhause laden können, stellen wir jeweils eine kostenfreie E-Wallbox zur Verfügung“, sagt Wagner. Um den Aufwand einer gesonderten Abrechnung, womöglich mit einem zweiten Stromzähler für die Wallbox, zu umgehen, hat das Unternehmen eine „Energiekostenpauschale“ definiert, die für Firmenwagen-Besitzer „unabhängig vom realen Verbrauch“ abgerechnet werde.

Die Höhe der Pauschale nennt In-tech in der Mitteilung nicht. Zudem wird nicht erwähnt, ob es eine gesonderte Regelung für Firmenwagen-Berechtigte gibt, die mangels eigenem Stellplatz die zur verfügung gestellte Wallbox nicht installieren können.

Auch für das private E-Bike stellt das Unternehmen an den Standorten Lademöglichkeiten. Parallel zum Umstieg auf Elektrofahrzeuge werden auch an den größeren Standorten E-Tretroller in Betrieb genommen. Diese können per App gebucht werden und sollen den Mitarbeitern dann für kurze Wege zur Verfügung stehen, um unnötige Autofahrten zu vermeiden.
in-tech.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Business Development Representative

Zum Angebot

Project Manager Automotive Aftersales (m/w/d)

Zum Angebot

Consultant New Mobility Business (w/m/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/10/22/in-tech-stellt-fuhrpark-auf-reine-elektroautos-um/
22.10.2020 10:20