08.12.2020 - 15:59

Tesla plant weitere Kapitalerhöhung

Tesla hat eine Kapitalerhöhung um weitere fünf Milliarden US-Dollar angekündigt. Es ist bereits die zweite Kapitalerhöhung innerhalb von drei Monaten: Bereits Anfang September hatte Tesla mitgeteilt, durch den Verkauf weiterer Anteilsscheine bis zu fünf Milliarden Dollar einnehmen zu wollen.

++ Dieser Artikel wurde aktualisiert. Sie finden die neuen Infos ganz unten. ++

Laut Tesla soll das frische Kapital – umgerechnet immerhin 4,12 Milliarden Euro – dazu eingesetzt werden, den Schuldenstand zu verringern und neue Fahrzeugmodelle auf den Markt zu bringen. Konkret werden laut der Mitteilung der Kalifornier zehn große Banken den Verkauf der Anteilsscheine durchführen – unter anderem Goldman Sachs, Citigroup Global Markets und Morgan Stanley.

Zum Ende des dritten Quartals standen zwar 14,5 Milliarden Dollar Liquidität in der Bilanz, Tesla arbeitet mit der Entwicklung des Semi und Roadster 2, der Erweiterung der Gigafactory Shanghai sowie den Neubauten der Gigafactories Berlin und Texas an kostspieligen Projekten – dazu kommt noch die Entwicklung und der Aufbau einer eigenen Batteriezellproduktion. Der Kapitalbedarf bei Tesla ist hoch.

Aber: Die Marktkapitalisierung von Tesla liegt derzeit bei über 600 Milliarden Dollar, fünf Milliarden Dollar wirken da fast schon überschaubar.  Im laufenden Jahr 2020 hat sich der Kurs fast verachtfacht, zuletzt notierten die Papiere bei rund 650 Dollar.

– ANZEIGE –



Tesla hatte mit Wirkung zum 31. August einen Aktiensplit durchgeführt und in der Folge im September eine Kapitalerhöhung über fünf Milliarden Dollar angekündigt. Wie schon im September handelt es sich nicht um eine klassische Kapitalerhöhung, bei der die neuen Aktien auf einen Schlag ausgegeben werden. Die beteiligten Banken können stattdessen über einen gewissen Zeitraum die Aktien in mehreren kleinen Tranchen platzieren.

Im Dezember steht noch ein weiteres wichtiges Event für die Tesla-Aktie an: Am 21. Dezember wird die Aktie in den S&P 500 aufgenommen. Alleine die Ankündigung ließ die Tesla-Aktie weiter steigen, in den vergangenen Wochen um rund 60 Prozent. Diese gute Marktlage will Tesla mit der Ausgabe der neuen Aktien nun wohl selbst ausnutzen. Dazu kommt: Da die Marktkapitalisierung von Tesla noch höher ist als Mitte November, müssen Fonds, die den S&P 500 abbilden, noch mehr Tesla-Aktien kaufen als ohnehin schon. Um potenzielle Abnehmer muss sich Tesla bei der Kapitalerhöhung also keine Gedanken machen.

Update 14.12.2020: Die von Tesla vor einigen Tagen angekündigte Kapitalerhöhung um weitere fünf Milliarden Dollar ist nun abgeschlossen ist. Es handelte sich bereits um die zweite Kapitalerhöhung innerhalb von drei Monaten: Bereits Anfang September hatte Tesla mitgeteilt, durch den Verkauf weiterer Anteilsscheine bis zu fünf Milliarden Dollar einnehmen zu wollen.
handelsblatt.com, teslamag.de, teslarati.com, ir.tesla.com, teslamag.de (alle drei Update)

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Business Development Representative

Zum Angebot

Project Manager Automotive Aftersales (m/w/d)

Zum Angebot

Consultant New Mobility Business (w/m/d)

Zum Angebot

3 Kommentare zu “Tesla plant weitere Kapitalerhöhung

  1. Daniel

    Solange der Aktienkurs derart übertrieben hoch ist, wäre jede Firma dumm, die Dummheit der Aktienkäufer nicht auszunutzen.

  2. John

    Wir leben schon in einer komischen Welt. Ich kann mir nicht vorstellen dass man nur davon leben kann Visionen zu verkaufen. Im aktuellen Aktienurs sind eigentlich die kompletten Marktanteile der gesamten deutschen OEMs schon enthalten. Ich frage mich ob und wann Tesla wirklich einen entsprechenden Gegenwert zu seinem aktuellen Marktwert liefern kann.

    • Gerd

      neue Fabriken, neue Produkte, bestes Ladenetz. VW hat 180 Mrd. Schulden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/12/08/tesla-plant-weitere-kapitalerhoehung/
08.12.2020 15:00