17.12.2020 - 11:50

E-Transporter Ari 458 erhält leichtere LFP-Akkus

Die Firma Ari Motors aus Borna bei Leipzig bietet für ihren Elektro-Transporter Ari 458 zum neuen Modelljahrgang 2021 einige Neuerungen an. Das wichtigste Update betrifft die erstmals erhältlichen Lithium-Eisenphosphat-Akkus, die die Reichweite des Fahrzeugs deutlich erhöhen sollen.

Ari Motors bewirbt den Ari 458 als „aktuell kleinsten Elektro-Transporter mit Straßenzulassung“. Der Mini-Transporter ist seit 2018 auf dem deutschen Markt und hatte bis dato stets eine Bleibatterie (SLA-Batterie, Sealed Lead Acid) an Bord. Ab sofort gibt es dazu Alternativen. Der Ari 458 kann nun optional mit drei Varianten des LiFePO4-Akkus bestellt werden: mit 160 Ah, 205 Ah sowie 275 Ah für Reichweiten von 150, 200 bzw. 250 Kilometer. Jede dieser Versionen kann mit einem zweiten Akkupaket ausgerüstet werden, wodurch sich die maximale Reichweite laut Herstellerangaben auf knapp 500 Kilometer ausbauen lässt.

Weitere Merkmale des neuen Modelljahrgangs sind eine um 200 Kilo gesteigerte Nutzlast von künftig 650 Kilogramm sowie eine schnellere Ladefunktion, die die Ladezeit von sechs bis acht Stunden auf zwei bis drei Stunden reduziert. Erreicht worden sei die gesteigerte Nutzlast mit einer leichteren Bauweise, teilt Ari Motors mit. Die Schnellladefunktion sei eine der großen Vorteile der Lithium-Eisenphosphat-Akkus.

Neben individuellen und klassischen Aufbauten wie Koffer, Kipper, Pritsche (mit oder ohne Planenaufbau) sowie einem Kühlkoffer bietet der Hersteller nun zudem erstmals eine spezielle Variante für Schornsteinfeger an. Diese ist in Zusammenarbeit mit FAS Steinhauer aus Jena entstanden. Das Modell fährt mit einem „zweigeteilten Koffer” vor, in dem Kehrgeräte und weiteres Equipment getrennt von einem “sauberen” Bereich mit Schubladen, Ablagen und Co. transportiert werden können.

Ansonsten wird der Modelljahrgang 2021 des Ari 458 kleinere Neuerungen aufweisen, etwa ein optionales Staufach unter der Ladefläche und verstärkte Bauteile. Der aktuellen Netto-Basispreise von 11.700 Euro für die Pritschen-Version und 12.100 Euro für die Koffer-Version bleiben dabei gültig. Das Schornsteinfeger-Fahrzeug kostet ab 15.290 Euro. Laut Thomas Kuwatsch, einem der Gründer und CFO des Herstellers, verzeichnet Ari Motors immer mehr Zuspruch für seine E-Nutzfahrzeuge: „Unsere verschiedenen Fahrzeuge sind sowohl bei Selbstständigen, mittelständischen Betrieben als auch in Flotten von Großkonzernen sehr beliebt. Dank der vielfältigen Aufbauten ist für jede Branche und jede Anforderung etwas dabei.“

Quelle: Info per E-Mail

– ANZEIGE –

Stellenanzeigen

Produktmanager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Ingenieur (w/m/d) Projektmanagement Fahrzeugneubeschaffung Stadtbahn

Zum Angebot

Senior Projektmanager (m/w/d) Mobilitätsmanagement

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/12/17/e-transporter-ari-458-erhaelt-leichtere-lfp-akkus/
17.12.2020 11:41