20.04.2021 - 12:58

VanMoof bringt Powerbank für seine E-Bikes heraus

Der niederländische E-Bike-Hersteller VanMoof hat eine abnehmbare Powerbank in den Handel gebracht, die Fahrern bis zu 100 Kilometer zusätzliche Reichweite auf den Rädern VanMoof S3 oder X3 ermöglichen soll und die einfach in Innenräumen aufgeladen werden kann.

Die Powerbank kann laut einer Mitteilung des niederländischen Herstellers die Hauptbatterie des Fahrrads sowohl im Stand als auch während der Fahrt aufladen. Sie wiegt 2,8 Kilogramm, lädt in drei Stunden von 0 auf 100 Prozent auf und kostet 348 Euro plus 25 Euro Lieferkosten, falls sie nicht zusammen mit einem Bike bestellt wurde. Geordert werden kann die Powerbank ab sofort, die Auslieferungen starten dem Hersteller zufolge ab Juni.

Ihr neues Produkt biete „ein massives Leistungsupgrade – fast eine Verdoppelung der Energiekapazität der VanMoof E-Bikes“, teilen die Niederländer mit. Konkret könne dank der Powerbank eine zusätzliche Reichweite von 45 bis 100 Kilometern abgerufen werden, je nachdem, welche Tretunterstützungsstufe genutzt wird. „Dies ist eine unserer wichtigsten Innovationen bis heute“, äußert Mitgründer Ties Carlier. „Sie stellt sicher, dass jeder unserer Fahrer das Beste aus beiden Welten bekommt: eine problemlose Möglichkeit, sein VanMoof aufzuladen, und eine super-starke Reichweite beim Radfahren in der Stadt.“

– ANZEIGE –



VanMoof wurde 2009 von den Brüdern Taco und Ties Carlier gegründet, das Unternehmen ist auf E-Bikes spezialisiert und bietet zurzeit die beiden Modelle S3 und X3 an. Die hochwertigen Räder des Amsterdamer Startups verkauften sich bereits gut, die Corona-bedingten Lockdowns haben aber zusätzlich für einen Auftrags-Boom gesorgt. Die „weltweite Fahrergemeinschaft“ beziffert das Unternehmen auf „150.000 Fahrer – Tendenz steigend“. Geschäfte hat VanMoof bisher in Amsterdam, Berlin, London, New York, Paris, San Francisco, Seattle und Tokio. Bis Ende 2021 ist die Expansion auf 50 Städte weltweit durch spezielle Service Hubs und zertifizierte Werkstätten geplant.

Die Ankündigung der Powerbank flankiert die Firma unterdessen mit weiteren Produktverfeinerungen. So sind die E-Bikes inzwischen mit Apples Find My App kompatibel, verfügen über ein sichtbareres Matrix-Display, neu gestaltete Schutzblechklappen und Pedale sowie eine bessere interne Verkabelung. Als Zubehör sind zudem VanMoofs Fahrradboxen nun kompakter gestaltet und enthalten 70% weniger Plastik.

„Seit der Markteinführung des S3 & X3 haben wir genau zugehört. Das Feedback der Fahrer ist der Schlüssel zu unserer neuen Technologie“, so Taco Carlier. „Unsere Fähigkeit, diese schnell einzubauen, ist das, was VanMoof einzigartig macht.“ Diese Schnelligkeit führen die Carlier-Brüder auf ihre vertikale Lieferkette zurück, die vom Design über das Engineering der Komponenten bis hin zum Vertrieb alles vereint. So könne man sein Produkt ständig aktualisieren.

Angesichts der Expansionspläne ist der Kapitalbedarf der Niederländer aktuell hoch: Erst im September 2020 sammelte VanMoof weitere 34 Millionen Euro von Investoren ein. Die Finanzierung der B-Serie erfolgte wenige Monate nach einer 12,5 Millionen Euro Investition im Mai 2020. Die neue Finanzierung bringt VanMoofs Gesamtsumme auf 61 Millionen Euro.
vanmoof.com

Stellenanzeigen

Produktmanager E-Mobility Concepts (m/w/d)

Zum Angebot

Mitarbeiter (m/w/d) im Sales & Business Development-Team (SaaS)

Zum Angebot

B2B Sales Manager für E-Mobility Lade-Hubs (f/m/x)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/04/20/vanmoof-bringt-powerbank-fuer-seine-e-bikes-heraus/
20.04.2021 12:07