05.08.2021 - 13:47

Gotion High-Tech plant Lithiumcarbonat-Werke in China

Volkswagens Batteriepartner Gotion High-Tech strebt den Bau von zwei Fabriken in der südchinesischen Provinz Jiangxi an, um dort insgesamt 100.000 Tonnen Lithiumcarbonat pro Jahr zu produzieren. Die erste Phase mit je 20.000 Tonnen Jahreskapazität an beiden Standorten soll Ende 2022 in Betrieb gehen.

Das berichtet Reuters unter Berufung auf eine gestern veröffentlichte Erklärung des Unternehmens. Demnach sollen die Anlagen in zwei separaten Industrieparks in der Stadt Yichu angesiedelt werden. Die Arbeiten werden nach Angaben der Nachrichtenagentur noch in diesem Quartal beginnen. In einer zweiten Ausbaustufe strebt Gotion High-Tech an, die Kapazität an den Standorten jeweils um 10.000 Tonnen auf je 30.000 Tonnen anzuheben, ehe in der Endausbaustufe zusammen besagte 100.000 Tonnen Lithiumcarbonat pro Jahr erreicht werden sollen.

Volkswagen war im Mai 2020 bekanntlich als größter Aktionär bei Gotion High-Tech eingestiegen – für rund eine Milliarde Euro. Mit dem Geld will Gotion unter anderem eine Fabrik für Kathodenmaterialien mit hohem Nickelgehalt in Hefei bauen. Diese im Juli 2020 angekündigte Fabrik soll 2023 den Testbetrieb aufnehmen. Im März 2021 kündigte Gotion zudem den Bau einer Akku-Recycling-Anlage in Hefei an.

Das Unternehmen kommt laut Daten des chinesischen Twitter-Users „Moneyball“ auf eine Produktionskapazität von 3,3 GWh in China. Kurzfristig soll auf 13 GWh ausgebaut werden, später auf 28 GWh. Bis 2023 sollen es bereits 80 GWh sein. Laut einem kürzlichen Bericht von “Gasgoo” will Gotion High-Tech darunter auch Einheitszellen für Volkswagen produzieren. Die entsprechende Fabrik soll auf einer Fläche von 333.000 Quadratmetern ebenfalls in Hefei entstehen und auf eine jährliche Produktionskapazität von 20 GWh ausgelegt werden.

– ANZEIGE –



Volkswagen hatte Gotion High-Tech wie berichtet kürzlich auch als Partner für die geplante Batteriefabrik in Salzgitter an Bord geholt. Dort sollen ab 2025 Einheitszellen für das Volumensegment gebaut werden. Die Fertigung in Hefei könnte also noch vor Salzgitter anlaufen. Der Deal zu Hefei soll laut „Gasgoo“ nach der Vereinbarung rund um Salzgitter unterzeichnet worden sein.

Die Einheitszelle hatte VW im März 2021 im Rahmen des „Power Day“ vorgestellt. Dabei handelt es sich um eine prismatische Batteriezelle, die mit ihrem einheitlichen Format bis 2030 in 80 Prozent aller Elektroautos des Konzerns eingesetzt werden soll. Un die unterschiedlichen Anforderungen der Fahrzeugsegmente zu erfüllen, kann die Einheitszelle mit unterschiedlichen Zellchemien ausgerüstet werden – etwa LFP-Zellen für kleine Fahrzeuge, NCM-Kathoden mit hohem Nickelanteil für Premium-Modelle und auch Feststoff-Batterien sollen möglich sein.
reuters.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Marketing Manager (m/w/x)

Zum Angebot

Leiter (m/w/d) Sales Elektrogroßhandel Deutschland

Zum Angebot

Teamleiter Auftragsabwicklung Charging Solutions (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/08/05/gotion-high-tech-plant-lithiumcarbonat-fabriken-in-china/
05.08.2021 13:30