12.08.2021 - 10:25

Nio plant neue Marke für günstigere E-Autos

Der chinesische Hersteller Nio plant eine neue Marke für erschwinglichere Elektroautos. Während Nio wie Audi oder Lexus im Premium-Segment aktiv sein will, soll die neue Marke eher gegen Volkswagen und Toyota konkurrieren.

Das kündigte Nio-CEO William Li im Rahmen der Bekanntgabe der jüngsten Quartalszahlen an. „Die Beziehung zwischen Nio und unserer neuen Massenmarktmarke wird wie bei Audi-Volkswagen und Lexus-Toyota sein“, sagte Li. Den Namen der neuen Marke gab er aber noch nicht bekannt, auch die Preisspanne, in der die Fahrzeuge der neuen Marke positioniert werden sollen, ließ Li offen. Er grenzte lediglich ein, dass die neue Marke nicht mit dem Wuling Hongguang Mini EV von SAIC-GM konkurrieren werde.

Der Wuling war auch im Juli im elften Monat in Folge das meistverkaufte Elektroauto Chinas. Der E-Kleinstwagen ist zu Preisen ab 28.800 Yuan erhältlich, das entspricht umgerechnet weniger als 3.800 Euro. Die aktuellen Fahrzeuge von Nio liegen alle in der Preisklasse über 300.000 Yuan (39.500 Euro).

Das Unternehmen habe die Vorbereitungen für den Launch der Marke und die Produktion dieser Fahrzeuge intensiviert. „Derzeit haben wir ein Kernteam aufgebaut, was einen wichtigen Schritt in Richtung der endgültigen Produkteinführung darstellt,“ so Li. Ob die Marke nur auf den chinesischen Markt zielt oder wie Nio auch in Europa angeboten werden soll, ist noch nicht bekannt.

– ANZEIGE –



Wann die Marke vorgestellt und die ersten Modelle auf den Markt kommen sollen, ist noch nicht bekannt. Die von Li gesetzten Ziele sind aber hoch: „Wir möchten bessere Produkte und Dienstleistungen zu niedrigeren Preisen als denen von Tesla anbieten.“ Das Tesla Model 3 Standard Range ist in China derzeit zu Preisen ab 235.900 Yuan (31.000 Euro) erhältlich.

Nio selbst will laut Li im Jahr 2022 mit den Auslieferungen von drei neuen Modellen starten. Darunter ist auch die Limousine ET7, die Nio bereits im Januar 2021 vorgestellt hat. Derzeit verkauft Nio die SUV-Modelle ES6 und ES8, dazu kommt das SUV-Coupé EC6. Zu den anderen beiden Modellen machte Li keine Angaben – sie sollen aber auf „Nios neuer Produktplattform“ basieren.

Im ersten Halbjahr hat Nio 21.896 Exemplare der drei SUV-Modelle ausgeliefert. im zweiten Quartal setzte das Unternehmen rund 1,1 Milliarden Euro um, musste dabei aber einen Verlust von rund 775, Millionen Euro verbuchen.
reuters.com, gasgoo.com (beide neue Marke), nio.com (Quartalszahlen)

– ANZEIGE –

Stellenanzeigen

Produktbetreuer nationale Gebäude- & E-Ladeinfrastruktur (m/w/d)

Zum Angebot

Sales Manager/-in eMobility

Zum Angebot

E-Mobility Project Engineer (DACH)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/08/12/nio-plant-neue-marke-fuer-guenstigere-e-autos/
12.08.2021 10:30