10.12.2021 - 09:39

Nissan Ariya in Großbritannien bestellbar

Nissan hat nun auch in Großbritannien die Vorbestellungen für sein rein elektrisches Crossover-Modell Ariya geöffnet. Damit sind nun auch die Preise für den UK-Markt bekannt, wo der Ariya ab dem Sommer 2022 ausgeliefert werden soll.

Sie beginnen bei 41.845 Pfund (umgerechnet derzeit rund 49.000 Euro) für die Basis-Version Advance mit Frontantrieb und 63-kWh-Akku. Ebenfalls zum Marktstart verfügbar sein werden drei Varianten mit 87-kWh-Batterie: Evolve mit Frontantrieb sowie e-4ORCE Evolve und e-4ORCE Performance mit Allradantrieb.

Bereits seit September nimmt Nissan Vorbestellungen für sein E-SUV in Norwegen an – in dem Vorzeigeland der Elektromobilität werden vermutlich auch die europäischen Auslieferungen starten. In Norwegen ist die Basisversion mit kleiner Batterie und Frontantrieb mit 409.900 Kronen eingepreist, das sind umgerechnet rund 40.000 Euro. Damit ist der Ariya in Norwegen günstiger, denn in Japan liegen die Preise umgerechnet auf dem britischen Niveau – es sind jedoch unterschiedliche Ausstattungen möglich, hier gehen die Mitteilungen nicht ins Detail.

Neben dem Basispreis nennt Nissan GB auch den Preis für das Top-Modell. Der Ariya e-4ORCE Performance ist ab 58.440 Pfund erhältlich, das sind 68.380 Euro. Das Performance-Modell kommt auf eine Systemleistung von 290 kW, ohne die Performance-Ausstattung leistet der Allradler mit großer Batterie 225 kW. Übrigens: Die theoretisch mögliche Kombination von kleiner Batterie und Allradantrieb mit zwei Motoren bietet Nissan GB – zumindest zum Verkaufsstart – nicht an.

– ANZEIGE –

Beim Ariya handelt es sich um ein 4,60 Meter langes E-Crossover, das auf der Plattform CMF-EV der Renault-Nissan-Mitsubishi-Allianz basiert – wie der Renault Mégane E-Tech Electric. Die genannten Batteriegrößen sind netto, brutto kommt der kleine Akku auf 66 kWh und der größere Speicher auf 91 kWh. Die Reichweite liegt zwischen 360 und 500 Kilometern, in Deutschland werden alle Varianten ab Werk über einen 22-kW-AC-Lader verfügen. An einem DC-Lader sind bis zu 130 kW möglich. Die Fronttriebler haben eine Anhängelast von 750 Kilogramm, die Allradler dürfen bis zu 1,5 Tonnen ziehen.

Als der Ariya im Juli vergangenen Jahres erstmals vorgestellt wurde, hatte Nissan angekündigt, dass er Mitte 2021 auf den Markt kommen sollte. Im Juni dieses Jahres folgte dann die Nachricht, dass die Markteinführung des E-Modells aufgrund des anhaltenden Chip-Mangels um einige Monate verschoben und das Fahrzeug lediglich in Japan ab „diesem Winter“ erhältlich sein wird. „Vor einem Jahr haben wir angekündigt, dass wir Mitte dieses Jahres anvisieren, aber danach hat Covid-19 länger gedauert als wir erwartet hatten und es gibt das Problem der Halbleiterknappheit“, erklärte Nissan-Manager Asako Hoshino gegenüber Bloomberg  im Juni.
nissannews.com

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Projektleiter:in E-Mobility Großprojekte / Product-Owner (m/w/d)

Zum Angebot

Projektmanager (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Billing-Manager:in E-Mobilität/ Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/12/10/nissan-ariya-in-grossbritannien-bestellbar/
10.12.2021 09:06