04.09.2021 - 11:04

Start der Vorverkaufsphase für Nissan Ariya in Norwegen

Nissan öffnet am 9. September in Norwegen die Auftragsbücher für sein rein elektrisches Crossover-Modell Ariya. Alle weiteren Länder Europas sollen „in den kommenden Monaten“ folgen. Der Start der Auslieferungen ist für den Sommer 2022 geplant.

++ Dieser Artikel wurde aktualisiert. Sie finden die neuen Infos ganz unten. ++

„Wir können es kaum erwarten, die Kunden am Steuer unseres mit Spannung erwarteten Ariya zu sehen“, erklärt Leon Dorssers, Regional Senior Vice President Marketing and Sales für Nissan in der AMIEO-Region. Kein Wunder, das Modell lässt weiter auf sich warten.

Als der Ariya im Juli vergangenen Jahres erstmals vorgestellt wurde, hatte Nissan angekündigt, dass er Mitte 2021 auf den Markt kommen sollte. Im Juni dieses Jahres folgte dann die Nachricht, dass die Markteinführung des E-Modells aufgrund des anhaltenden Chip-Mangels um einige Monate verschoben und lediglich in Japan ab „diesem Winter“ erhältlich sein wird. „Vor einem Jahr haben wir angekündigt, dass wir Mitte dieses Jahres anvisieren, aber danach hat Covid-19 länger gedauert als wir erwartet hatten und es gibt das Problem der Halbleiterknappheit“, erklärte Nissan-Manager Asako Hoshino gegenüber Bloomberg  im Juni.

Zu diesem Zeitpunkt hieß es ebenfalls, dass Reservierungen des Ariya in Europa, in den USA und in China „später in diesem Jahr“ möglich sein sollen. Auch verriet Nissan im Juni noch nicht, ab wann die Lieferungen in die Exportmärkte starten sollen. Doch nun ist klar, dass die Vorverkaufsphase für das Elektroauto der Japaner kommende Woche zunächst in Norwegen startet. In allen weiteren Länder Europas – einschließlich Deutschland – startet die Vorverkaufsphase hingegen „in den kommenden Monaten“, ohne dabei konkret zu werden. Preise nennen die Japaner jedoch noch nicht. Die Auslieferung der ersten Fahrzeuge erfolgt dann europaweit wiederum zeitgleich im Sommer 2022.

Update 13.09.2021: Mit dem Beginn der Vorverkaufsphase für sein rein elektrisches Crossover-Modell Ariya in Norwegen hat Nissan nun auch die Preise veröffentlicht. Der Ariya ist in Norwegen ab 409.900 Kronen (umgerechnet rund 40.000 Euro) erhältlich. Dafür gibt es die Basisversion mit Frontantrieb und 63-kWh-Akku.
nissannews.com, insideevs.com, nissannews.com (beide Update)

– ANZEIGE –

Webinar

Stellenanzeigen

Manager (m/w/d) EV Charging Strategy and Business Development

Zum Angebot

Senior Manager (m/w/d) Operation Elektromobilität

Zum Angebot

Leiter:in (m/w/d) Photovoltaik

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “Start der Vorverkaufsphase für Nissan Ariya in Norwegen

  1. Torsten

    Da bin ich ja gespannt wenn er dann offiziell in Deutschland zu haben ist
    Und dann mal schauen wie er in der Grundversion ausgestattet ist
    Ich freu mich schon als Alter Leaf Fahrer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/09/04/start-der-vorverkaufsphase-fuer-nissan-ariya-in-norwegen/
04.09.2021 11:10