05.01.2022 - 11:00

Chrysler stellt Airflow Concept vor – erstes E-Modell bis 2025

Die US-amerikanische Stellantis-Marke Chrysler hat auf der Consumer Electronics Show (CES) 2022 sein Airflow Concept vorgestellt, mit dem das Unternehmen einen Ausblick auf seine elektrische Zukunft gibt. Chrysler will sein erstes BEV-Modell bis 2025 auf den Markt bringen und bis 2028 eine vollelektrische Fahrzeugpalette anbieten.

„Das Chrysler Airflow Concept steht für den Beginn der Reise der Marke in eine vollständig elektrifizierte Zukunft“, sagte Ralph Gilles, Chief Design Officer bei Stellantis. Auf welcher der vier Antriebsplattformen von Stellantis das Airflow Concept aufbaut, gibt das Unternehmen in der Mitteilung nicht an. Denkbar wären die STLA Medium und STLA Large.

Bekannt ist, dass die Studie über einen elektrischen Allradantrieb verfügt. Zwei Elektroantriebsmotoren (EDM) vorn und hinten am Fahrzeug verfügen über jeweils 150 kW. Die Airflow-Konzeption bietet zudem die Möglichkeit, auch größere EDMs einzubauen, schreibt das Unternehmen. Denkbar sind hier die EDM2 und EDM3 aus dem Stellantis-Baukasten.

Die Batterie soll mit einer vollen Ladung eine Reichweite von 350 bis 400 Meilen ermöglichen – also rund 560 bis 640 Kilometer. Angaben zur Kapazität des Akkus macht Chrysler nicht. Zur Einordnung: STLA Medium ist für 87 bis 104 kWh ausgelegt, STLA Large für 101 bis 118 kWh.

Statt auf den Antrieb aus dem Konzern-Baukasten legt Chrysler in der Mitteilung viel Wert auf andere Faktoren – etwa die Software und autonomen Fahrassistenten. Das Concept Car integriert einer Mitteilung des Unternehmens zufolge eine STLA Brain Plattform – eine Software-Architektur, die OTA-fähig (Over-the-Air) ist und über die Funktionen und Dienste aktualisiert werden können – sowie das STLA SmartCockpit mit KI-basierten Anwendungen wie Navigation, Sprachassistenz, E-Commerce-Marktplatz und Zahlungsdienste. Mit STLA AutoDrive sollen zudem autonome Fahrfunktionen der Stufe 3 möglich sein.

Das Design des Airflow Concept nennt Chrysler „eine Vision für die nächste Generation von Premium-Transportmitteln und Benutzererfahrungen“. Es umfasst unter anderem eine niedrige Fahrhöhe und eine stromlinienförmige Dachlinie, die die Reichweite des Fahrzeugs erhöhen soll. An der Front befindet sich das Chrysler-Flügellogo, das in ein Kühlergrill-Lichtgitter mit LED-Beleuchtung integriert ist. Ein LED-Rücklicht verläuft über die gesamte Breite des Fahrzeugs. Im Innenraum befinden sich neben Infotainment-Bildschirmen ein Panoramadach, das mehr Tageslicht in das Fahrzeug lässt. Jeder Sitz ist mit einer Kamera ausgestattet. Die Innenbeleuchtung kann von den Passagieren anpasst werden.

– ANZEIGE –


Der 14-Marken-Autokonzern Stellantis hatte im April des vergangenen Jahres Details zu seinen Elektrifizierungsplänen veröffentlicht und im Juli dann die E-Strategie bis 2030 verkündet. In Europa will der Konzern den Absatz elektrifizierter Pkw von 14 Prozent im vergangenen Jahr auf bis zu 70 Prozent im Jahr 2030 steigern. In den USA zielt Stellantis auf eine Erhöhung auf 35 Prozent bis 2030 ab.

Im Detail soll bis 2025 in Europa für 98 Prozent der Modelle aus dem Konzern auch eine elektrifizierte Version (BEV und PHEV) angeboten werden. Bis 2030 soll es für alle Modelle mindestens eine Batterie-elektrische Variante geben. In den USA soll es bis 2025 für 96 Prozent der Modelle eine elektrifizierte Version geben. Wie auch in Europa will Stellantis bis 2030 für alle Modelle auch eine BEV-Variante anbieten.
stellantisnorthamerica.com

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Solution Consultant – E-Mobility (w/m/d)

Zum Angebot

Projektmanager/in Lade-Infrastruktur (w/m/d)

Zum Angebot
bp

EV Team Assistant for Germany and Spain (m/f/d) – Aral Pulse

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/01/05/chrysler-stellt-airflow-concept-vor-erstes-e-modell-bis-2025/
05.01.2022 11:52