10.02.2022 - 10:17

Smart bestätigt Namensgebung für neue E-Modelle

Smart hat die Nomenklatur für seine neue Generation von Elektroautos vorgestellt. Sie verwendet das „#“-Symbol in Kombination mit einer Zahl. Angesichts der 2021 auf der IAA vorgestellten Studie Concept #1 überrascht die Namensgebung eher nicht.

Smart gibt in der Mitteilung an, mit der Verwendung des „#“-Symbols und seiner Kombination mit einer Zahl „einen unverkennbaren Familiennamen für seine neue Generation vollelektrischer Fahrzeuge“ definiert zu haben. Zudem soll das Rauten-Symbol, „das heute oft für Trendthemen in den sozialen Medien verwendet wird“, an Trendsetter im digitalen Raum erinnern – und damit auch an die eigene Markengeschichte, als der erste Smart Fortwo mit seiner Vorstellung auf der IAA 1997 aus Sicht der Marke einen Trend in der Automobilindustrie setzte.

Angaben zu weiteren Modellen macht Smart in der Mitteilung nicht. Es ist also offen, ob bei der Ziffer einfach hochgezählt wird (und wie etwa bei Polestar lediglich die chronologische Reihenfolge wiedergibt) oder ob wie etwa bei der BMW-Nomenklatur über die Ziffer auch Rückschlüsse auf die Größe und Positionierung des Fahrzeugs möglich sind.

„Als erstes Produkt, das nach der Neuausrichtung der Marke auf den Markt kommt, kombiniert der Smart #1 eindrucksvoll Elektroantriebstechnologie und Premiumqualität“, sagt Daniel Lescow, Vice President Global Sales, Marketing and After-Sales bei Smart Automobile. „Ich bin davon überzeugt, dass der Smart #1 – wo er auch in Erscheinung tritt – zukünftige Kunden sowohl in China als auch in Europa begeistern, neue Trends in der urbanen Mobilität setzen und starke Markenerlebnisse mitgestalten wird.“

– ANZEIGE –


Einen Ausblick auf das erste Serienmodell der neuen Smart-Ära zusammen mit dem chinesischen Partner Geely hatte die Marke bereits im September 2021 auf der IAA Mobility mit dem Smart Concept #1 gewährt. Als erstes Serienmodell der Familie, das noch in diesem Jahr auf den Markt kommen soll, hat der Smart #1 kürzlich eine Reihe von Aerodynamik- und Wintertests absolviert.

Bei den Aerodynamik-Tests wurde laut der Mitteilung im China Automotive Engineering Research Institute in Chongqing für den Smart #1 ein cW-Wert von 0,29 gemessen. Der #1 verfügt über einen Lufteinlass mit aktiver Klappensteuerung (Active Grille Shutter, AGS) und integrierte Türgriffe. Beide Maßnahmen sollen sich als Teil des Aerodynamikpakets positiv auf Faktoren wie  Energieverbrauch, Reichweite, Windgeräusche und Stabilität bei hohen Geschwindigkeiten auswirken.

Die Wintertests wurden in Nordchina durchgeführt. Bei bis zu 40 Grad unter Null wurden die Fahrsysteme, die Abstimmung des Antriebs und das Batterie-Temperaturmanagementsystem getestet. Die Kunden sollen etwa per App oder über das Bediensystem im Fahrzeug einstellen können, dass der #1 die die Batterie automatisch vorwärmt – für optimale Lade- und Leistungseffizienz bei Kälte. Die gerade erwähnten integrierten Türgriffe seien zudem mit einer „Eisbrecher-Funktion“ ausgestattet, „die auch dann noch funktioniert, wenn das Fahrzeug mit einer dünnen Eisschicht bedeckt ist“.
smart.com

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Solution Consultant – E-Mobility (w/m/d)

Zum Angebot

Projektmanager/in Lade-Infrastruktur (w/m/d)

Zum Angebot
bp

EV Team Assistant for Germany and Spain (m/f/d) – Aral Pulse

Zum Angebot

3 Kommentare zu “Smart bestätigt Namensgebung für neue E-Modelle

  1. Alexander

    4,29m Länge. Was soll daran noch „smart“ sein? Es ging auch schon mal mit 2,5m…

  2. Winfried Bezner, Köln 23.10.2021

    Als ehemaliger DaimlerChysler Händler stelle ichmir die gleiche Frage ? wo ist der smart“ geblieben. Diese Modellreihe ist vom Markt schon überschwemmt. Hinzu kommt, diese Mitanbieter sind mit sicherheit alle wesentlich Preisangepasster. Mit diesem “ Smart “ werden sie den gleichen Erfolg haben, wie mit allen Modellen die von Smart je dem Markt angeboten wurden. Im Ggegenteil ! er wird sich noch schwerer tun, da er jetzt in einer der am stärksten besetzten Liga mitspielt.

  3. Klaus Schächterle

    Ich kann mich mit dieser Größe nicht anfreunden.

    Ich fahre den Zweisitzer seit er auf dem Markt ist im Großraum Stuttgart. Und ich war Happy als der Smart einen Elektromotor bekommen hat.

    Aktuell fahre ich einen Smart fortwo ed und habe mir für 2023 noch einen zum Kauf bestellt.

    Sollte es keinen Smart in der Größe des fortwo geben, dann wird der gekaufte Smart nächstes Jahr mein letzter Smart sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/02/10/smart-bestaetigt-namensgebung-fuer-neue-e-modelle/
10.02.2022 10:16