06.04.2022 - 10:08

XBUS-Hersteller ElectricBrands holt Verstärkung und schafft neue Strukturen

Der Fahrzeugbauer ElectricBrands aus Itzehoe holt Verstärkung aus dem Automobil- und Finanzbereich ins Team. Zudem soll eine Aufteilung der ElectricBrands AG und der neu gegründeten XBUS GmbH einen besseren Fokus auf die Kernaufgaben der beiden Firmen ermöglichen.

Ziel sei es, so eine „klare Fokussierungen auf die verschiedenen Aufgaben bei der Produktentwicklung, Produktion, Vertrieb und Finanzen“ zu schaffen. Oder anders ausgedrückt: „Die Herstellung des XBUS und der Handel bei gleichzeitiger Entwicklung weiterer Produkte für das Gesamtportfolio.“

Rund um Gründer Ralf Haller und CEO Martin Henne wird das Team wie folgt ergänzt: Ulrich Walker, ehemaliger Daimler-Chef in China und CEO von Borgward, wird Aufsichtsratsvorsitzender. Unterstützt werden soll er in Zukunft von Kai Andersen und Mirko Konta, die aus den Bereichen Wirtschaftsprüfung und Automobilentwicklung kommen.

Auch im Unternehmensvorstand hat ElectricBrands neue Gesichter aus dem Automobil- und Produktionsbereich an den Tisch geholt. Als Chief Financial Officer (CFO) erweitert der Finanzexperte Hans Lamprecht das Team um CEO Martin Henne. Außerdem wird Tom Anliker der neue Chief Marketing & Revenue Officer (CMRO). Neben langjährigen internationalen Tätigkeiten in ihren jeweiligen Fachbereichen würden beide Erfahrungen im Bereich Geschäftsentwicklung und Markenaufbau mitbringen.

Neben der personellen gibt es auch strukturelle Änderungen, wie das Unternehmen mitteilt: Die ElectricBrands AG Deutschland soll als Holdinggesellschaft etabliert werden, die XBUS GmbH (ehemalige Emobs GmbH) werde eine eigenständige Gesellschaft. Somit soll sich die XBUS GmbH vollumfänglich auf die Entwicklung und Herstellung des XBUS und weiterer Leichtfahrzeuge mit Elektroantrieb konzentrieren können. Die Schweizer Tochtergesellschaft von ElectricBrands übernimmt sämtliche Vertriebsfunktionen weltweit. Die ElectricBrands AG Deutschland fokussiert sich auf die Gesamtstrategie sowie die Bereitstellung weiterer Produkte im Mobilitätsbereich, die das Portfolio für eine nachhaltige elektrische Mobilität sinnvoll erweitern.
mynewsdesk.com

– ANZEIGE –

electrive.net live

Stellenanzeigen

Manager (m/w/d) Kommunikation

Zum Angebot

Projekt Koordinator (m/w/d) Ladeinfrastruktur Elektromobilität

Zum Angebot

Systemtechniker Mercedes Benz 80 - 100% für E-LKW’s (m,w,d)

Zum Angebot

4 Kommentare zu “XBUS-Hersteller ElectricBrands holt Verstärkung und schafft neue Strukturen

  1. Michael K.

    So ein schönes Projekt…., aber ich hab ein ganz mieses Bauchgefühl. Weitere Ziele zu definieren, die wohl auch vorher klar sein sollten, reicht einfach nicht. Hier wird jetzt wohl mit Druck Geld verbrannt. Es ähnelt dem Spruch „Wenn man nicht mehr weiter weiß, bildet man einen Arbeitskreis“. Schade für das schöne Projekt.
    Natürlich hoffe ich, das ich falsch liege. Darüber würde ich mich sehr freuen.

    • Lonzo

      Beobachte das Xbus Projekt nun auch schon einige Zeit. Aber ausser 2 schönen, handgebauten Prototypen, wird nun wohl nur noch in „Wasserköpfe“ investiert. Von Fertigung und Handwerkern keine Spur zu finden. Die Halle in Itzehoe scheint ja auch noch anders genutzt zu werden. Leider wird das dann wohl so sein, wie bei all den vielen anderen spannenden Projekten, also nichts. Schade, hätte zu den immer noch nicht geänderten Preisvorstellungen bestimmt einen gekauft.

  2. Alfred Straub

    Ja, eine wunderschöne Idee der XBUS, fast zu schön um wahr zu sein. 2022 sollte er einmal ursprünglich auf den Markt kommen. Über 16.000 Vorbestellungen soll es geben. Jede mit einer hübschen Anzahlung versehen. Ich bin froh den XBUS noch nicht bestellt zu haben wenn ich höre, dass alles was XBUS heißt jetzt in eine schweizer Tochtergesellschaft ausgegliedert wurde. Die mehreren Millionen von Anzahlungen sind vermutlich schön weiter bei der Electric Brands AG gesichert, falls aus dem XBUS doch nichts wird. Da kann die XBUS-GmbH dann leicht insolvent gehen. Ich hoffe ich irre mich hier in dem wagen Szenario und ein Electric Brands Mitarbeiter kann meine Sorgen zerstreuen!? Immerhin sei die Reservierungsgebühr ja dank einer „soliden Finanzplanung“ gesichert. Es stellt sich nur noch die Frage was unter „gesichert“ verstanden wird…

    • Stefan Rauh

      Oh oh, der neue Geschäftsführer hat einige Insolvenzen zu verantworten. Ich hoffe für die potentiellen Käufer dass es diesmal nicht soweit kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/04/06/xbus-hersteller-electricbrands-holt-verstaerkung-und-schafft-neue-strukturen/
06.04.2022 10:13