27.07.2022 - 11:03

Supernal und EP Systems entwickeln eVTOL-Batterien

Die Hyundai-Tochter Supernal und Electric Power Systems haben eine Kooperation vereinbart, um die Batterien für elektrische Senkrechtstarter, eVTOL genannt, weiterzuentwickeln. Die leichten Batterien sollen auch später gemeinsam produziert werden.

Supernal plant bekanntlich, ein „offenes Ökosystem“ für die technologischen Nischenbedürfnisse der „Advanced Air Mobility“ oder AAM zu entwicklen. Darin gliedert sich auch die Zusammenarbeit mit EP Systems ein: Erklärtes Ziel ist es, die Einführung kommerzieller eVTOL-Flüge zu ermöglichen und die zunehmende Verbesserung der Trägerleistung zu erreichen.

„AAM erfordert eine umfangreiche Wertschöpfungskette und viele Aspekte – von der Batterieleistung über die digitale Infrastruktur bis hin zum Passagier-Erlebnis – erfordern Verbesserungen und eine kettenübergreifende Integration, um Fortschritte zu ermöglichen“, so Jaiwon Shin, Präsident der Hyundai Motor Group und CEO von Supernal.

Welche Batterietechnologien die beiden Partner im Auge haben und welche Eckdaten in den Bereichen Leistung, Energie, Ladezeit und Zyklenfestigkeit für die eVTOL-Anwendungen erreicht werden sollen, gibt Supernal in der Mitteilung nicht an. Man arbeite an Verbesserungen, die zu längeren und erschwinglicheren Flügen von eVTOL-Trägern führen werden, heißt es eher allgemein.

– ANZEIGE –

Siemens SiChargeAdvertisement

Dass sich die Hyundai-Tochter für Electric Power Systems als einen der Batterie-Partner entschieden hat, wird mit der Erfahrung des Unternehmens und den bereits vorhandenen Energiespeichern mit hoher Dichte begründet. „Durch die Nutzung von Fortschritten bei der Batterieleistung und der Materialtechnologie bietet das einzigartige Batteriemanagementsystem von EP Systems eine überragende Lösung“, schreibt Supernal. Zu den aktuellen Kunden von EP Systems gehören die NASA, die Federal Aviation Administration, Boeing, Safran, Bell Textron, Diamond Aircraft, VoltAero, Aura Aero und Embraer.

Die Vereinbarung wurde am Rande der Farnborough International Airshow geschlossen. Auf der Luftfahrtmesse hatte Supernal auch das Kabinenkonzept für seinen eVTOL-Carrier ausgestellt. Zudem wurde rund um die Messe bekannt, dass der britische Triebwerksbauer Rolls-Royce und die Hyundai Motor Group künftig gemeinsam an Elektroantrieben und Brennstoffzellen-Systemen für Luftfahrzeuge arbeiten.
presseportal.de

– ANZEIGE –

Nationale Konferenz Mobilitaet

Stellenanzeigen

Projektmanager/in Transformation im Bereich Automotive (w/m/d)

Zum Angebot

Sales Manager:in - E-Mobility (w/m/d)

Zum Angebot

Sales & Partner Manager (w/m/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/07/27/supernal-und-ep-systems-entwickeln-evtol-batterien/
27.07.2022 11:56