01.08.2022 - 10:01

Togg fertigt erste Test-Exemplare des E-SUV

Der angehende türkische Elektroautobauer Togg hat einen wichtigen Schritt auf dem Weg zur Serienproduktion genommen. Im Industriezentrum Gemlik südöstlich von Istanbul liefen nun die ersten Testwagen vom Band.

„Anfang November werden wir die Prozesse perfektioniert haben und dann in dieser Form einfrieren“, sagte CEO Gürcan Karakas gegenüber dem „Handelsblatt“. „Dann haben wir die Serienreife unserer Fertigungsanlage.“ Ende des ersten Quartals 2023, nach Abschluss der technischen Qualifikations- und Zertifizierungstests mit Blick auf europäische Normen, soll das erste Togg-Modell, ein Elektro-SUV, auf den Markt kommen.

Derzeit handelt es sich noch nicht um eine Vorserienproduktion, sondern noch das Manufacturing Try-out. Mit dem von Karakas angekündigten Einfrieren und der Serienreife der Fertigungsanlagen könnte man dann eher von einer Vorserienproduktion sprechen.

Wenig später bestätigte Togg die Informationen im Kern via Twitter: „Wir haben diesen Monat unsere Vorstandssitzung in unserer Anlage in Gemlik abgehalten, wo wir mit der Probeproduktion begonnen haben“, heißt es in einem Tweet.

Früheren Angaben zufolge soll das E-SUV in mehreren Varianten auf den Markt kommen. Bei den Design-Varianten unterscheidet Togg zwischen einer Version für den westlichen und orientalischen Geschmack. Bei der Technik soll es Batterie-Optionen für 300 bzw. 500 Kilometer Reichweite geben, zudem sind ein 147 kW starker Heckmotor und ein 294 kW starker Allrad mit zwei Motoren geplant.

Togg wurde 2019 als gemeinsames Projekt von sechs großen türkischen Konzernen gegründet – mit dem Ziel, einen eigenen türkischen Autobauer zu etablieren. Bisher werden in der Türkei vor allem Fahrzeuge und Komponenten für internationale Marken hergestellt.

– ANZEIGE –

Siemens SiChargeAdvertisement

Die Bedingungen für den als Togg-CEO berufenen Ex-Bosch-Manager Karakas und sein Team waren seit der Gründung alles andere als gut, die Inflation lag in der Türkei bei bis zu 80 Prozent. Togg hat allerdings die Unterstützung der türkischen Regierung, die laut dem „Handelsblatt“-Bericht dem Unternehmen teilweise die Steuern erlassen habe und auf einen Teil der Zinsen für den Staatskredit verzichtet.

Wann die E-Fahrzeuge von Togg in den Export gehen sollen, ist noch nicht bekannt. Auch zu den Preisen gibt es – wohl auch wegen den Währungs-Schwankungen – noch keine verlässlichen Aussagen. Auf das E-SUV sollen eine Limousine und ein Fließheckmodell im C-Segment sowie ein B-SUV und ein Van folgen, die alle auf der gleichen Plattform aufbauen.
handelsblatt.com, twitter.com

– ANZEIGE –

Nationale Konferenz Mobilitaet

Stellenanzeigen

Projektmanager/in Transformation im Bereich Automotive (w/m/d)

Zum Angebot

Sales Manager:in - E-Mobility (w/m/d)

Zum Angebot

Sales & Partner Manager (w/m/d)

Zum Angebot

12 Kommentare zu “Togg fertigt erste Test-Exemplare des E-SUV

  1. lxz331140

    noch so eine UnSinnsKarre …

    • Karl

      Noch so ein UnSinnKommentar. LoL!

    • Edi

      Ich bin schon ganz gespannt, und werde sicherlich einen kaufen.
      Wenn die so gut sind wie Drohnen passt das schon.

      • kaya

        Das finde ich auch

  2. Turan

    Ein wichtiger Schritt der die Türkei weiter voran treibt!

    • kaya

      Da stimme ich dir Voll zu Turan

    • W. Tschurgener

      Satire?

  3. Şenol

    Da stimme ich dir Voll zu Turan und Kaya

  4. Ahmet

    Ein kleiner Schritt für gewisse Länder aber ein großer Schritt für Türkei.

  5. Max

    Sieht aber sehr schön aus. Wenn es wie Drohnen so gut sind, kann man kaufen.

  6. Sergej

    Kaufe mir definitiv einen, sobald es in Deutschland zu kaufen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/08/01/togg-fertigt-erste-test-exemplare-des-e-suv/
01.08.2022 10:42