06.10.2022 - 09:13

Vitesco erhält BMS-Aufträge im Milliarden-Wert

Der Zulieferer Vitesco Technologies hat mehrere Aufträge für seine Batteriemanagement-Systeme (BMS) erhalten, die sich auf mehr als zwei Milliarden Euro summieren. Dabei geht es sowohl um die Steuergeräte als auch die wichtige Software.

An einen nicht näher genannten Kunden wird Vitesco laut der Mitteilung die Steuergeräte für 400- und 800-Volt-Batterien in einer Version für drahtlose Kommunikation ausliefern. Damit wird der Aufwand für die Verkabelung der Module innerhalb des Batteriegehäuses reduziert. Der so nicht benötigte Bauraum kann für zusätzliche Batteriezellen genutzt oder schlichtweg eingespart werden – was zu einem kompakteren und leichteren Batteriesystem führt.

Das Batteriemanagement ist bekanntlich essenziell für den Betrieb einer Elektroauto-Batterie. Es sorgt etwa dafür, dass der Ladestand aller Zellen innerhalb des Batteriesystems ausgeglichen ist und die Zellen gleichmäßig be- und entladen werden. Zudem schützt es die Batterie vor Überhitzung oder anderen Überlastungen – und sorgt so für einen sicheren Betrieb und eine möglichst lange Lebensdauer.

Vitesco gibt in der Mitteilung an, dass sich die Kernfunktionen seines BMS auf zwei Steuergeräte verteilen. Die Batteriemanagement-Controller enthalten Algorithmen, die permanent den Zustand der Zellen und Module überwachen. Erkennen diese unerwünschte Zustände, werden Korrekturmaßnahmen eingeleitet.

Der zweite Steuergerätetyp sind die Cell Supervising Circuits. Sie überwachen die einzelnen Batteriezellen und gleichen unterschiedliche Ladezustände, wie sie fertigungsbedingt bei Li-Ion-Zellen immer auftreten können, zwischen den Zellen aus. „Für diese Aufgabe entwickelt Vitesco Technologies derzeit ein neues Verfahren zur aktiven Zellenausbalancierung (Active Cell Balancing), welches eine weitere Effizienzsteigerung von einigen Prozentpunkten ermöglichen kann“, so Rodrigo Peres, Leiter Produktlinie Batterie.

„Mit unserer modularen Software und Hardware für das Batteriemanagement können wir unseren Kunden maßgeschneiderte Lösungen anbieten“, sagt Thomas Stierle, Vorstandsmitglied und Leiter der Business Units Electrification Technology und Electronic Controls bei Vitesco Technologies. „Innovationen, wie die drahtlose Verbindung zu den Batteriemodulen, ermöglichen außerdem neue Fortschritte bei der Konstruktion von Batteriesystemen und führen zu reduzierten Systemkosten bei unseren Kunden.“
vitesco-technologies.com

– ANZEIGE –

electrive.net live

Stellenanzeigen

Produktmanager E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Projektingenieur Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Manager (m/w/d) EV Charging Strategy and Business Development

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/10/06/vitesco-erhaelt-bms-auftraege-im-milliarden-wert/
06.10.2022 09:37