24.10.2022 - 09:27

Audi streicht Basismodell des Q4

Audi hat bei seiner Q4-Baureihe das Basismodell Q4 35 e-tron mit 125-kW-Heckantrieb und 52-kWh-Batterie aus dem Angebot genommen. Damit steigt der Preis für den günstigsten Q4 e-tron deutlich.

Das neue Einstiegsmodell ist somit der Q4 40 e-tron mit 77-kWh-Akku zu Listenpreisen ab 51.900 Euro. Da das 52-kWh-Modell entfallen ist, liegt der Basispreis für den günstigsten Q4 e-tron nun 10.000 Euro höher als bei der Markteinführung im vergangenen Jahr. Die Sportback-Variante kostet weiterhin 2.000 Euro mehr und startet als 40 e-tron nun ab 53.900 Euro.

Die Preise für alle Varianten mit 77-kWh-Akku hatte Audi bereits im Juli und dann nochmals Mitte September angehoben. Aktuell ist aber nur das 52-kWh-Modell entfallen, die Preise für die verbleibenden Varianten sind konstant geblieben. Trotz der hohen Preise liegen die Lieferzeiten für den Q4 e-tron dem Vernehmen nach bei mehr als 18 Monaten – ein heute bestelltes Auto wird also wohl erst 2024 geliefert.

Eine Begründung für die Modellpolitik seitens Audi gibt es derzeit nicht. Ohne Vorbild innerhalb des VW-Konzerns ist der Schritt aber nicht: Im Januar hatte VW beim ID.4 das 109 kW starke Basismodell gestrichen, seitdem bildet die 125-kW-Variante den Einstieg – damals offiziell mit dem Halbleitermangel begründet. Inzwischen hat VW auch beim ID.4 die 125-kW-Version mit dem 52 kWh großen Akku gestrichen. Ähnlich lief es beim ID.3: Dort ist die 45-kWh-Batterieversion nicht mehr bestellbar.

Beim Q4 40 e-tron handelt es sich um die aus anderen MEB-Modellen bekannte Antriebsvariante mit der 77-kWh-Batterie und einem 150 kW starken Heckmotor. Mit dem Entfall der kleinen Batterie ist der 40er der einzig verbliebene Hecktriebler im Q4-Angebot. Für beide Karosserie-Varianten (SUV und SUV-Coupé) gibt es somit nur noch drei Antriebs-Optionen.

– ANZEIGE –

MHC Mobility

Über dem Hecktriebler sind die beiden Allrad-Varianten Q4 45 e-tron quattro mit 195 kW Systemleistung und der Q4 50 e-tron quattro mit 220 kW Systemleistung erhältlich. Sie nutzen beide ebenfalls die 77-kWh-Batterie. Im E-SUV kostet der schwächere Allradler künftig 53.900 Euro, das Top-Modell steht mit 57.900 Euro in der aktualisierten Preisliste. Auch hier kostet der Sportback jeweils glatte 2.000 Euro mehr, also 55.900 bzw. 59.900 Euro.

Nach dem VW ID.4/ID.5 und dem Kompaktmodell ID.3 sowie dem Skoda Enyaq ist die Q4-Baureihe im laufenden Jahr das viertbeliebteste MEB-Modell im VW-Konzern gewesen. Inklusive des Sportbacks kam der Q4 e-tron in den ersten drei Quartalen auf 29.700 Verkäufe.
insideevs.de, audi.de (Preisliste als PDF)

– ANZEIGE –

electrive.net live

Stellenanzeigen

Produktmanager E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Leiter:in (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Manager (m/w/d) EV Charging Strategy and Business Development

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “Audi streicht Basismodell des Q4

  1. anonymus

    Wissen Sie, was mit bestehenden Bestellungen ist? Haben Sie von der Kompensation seitens Audi gehört bzgl. Differenz BAFA Prämie?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/10/24/audi-streicht-basismodell-des-q4/
24.10.2022 09:36