29.11.2022 - 15:21

Toyota bZ4X fällt im Winter-Test durch

Dass die Reichweite von E-Autos bei kalten Temperaturen sinkt, ist bekannt. Doch der Toyota bZ4X scheint in dieser Hinsicht besonders schlecht zu performen. Skandinavische Journalisten erreichten bei Tests mit dem Toyota-Stromer gerade mal etwa die Hälfte der versprochenen WLTP-Reichweite – und das nicht bei Minustemperaturen, sondern bei 4 Grad Celsius.

Und ja, auch die Normreichweite ist in der Praxis ein eher selten erreichter Wert, vor allem im Winter. Das Ergebnis des bZ4X im Winter-Test des dänischen Magazins „FDM“ enttäuschte dennoch: Statt nach den versprochenen 504 Kilometern war der Akku bei der Frontantriebs-Version des E-SUV schon nach 246 Kilometern leer. Das sind nur 49 Prozent der Normreichweite. In der Allrad-Version reichte eine Ladung nur für 215 statt der angegebenen 461 Kilometer – oder nur 47 Prozent der Werksangabe.

Toyota Europe und die Toyota-Zentrale in Japan haben eine Untersuchung zur Auswertung der Testergebnisse eingeleitet. Ein dänischer Toyota-Sprecher erklärte, dass das E-SUV noch Reserve in seinem Batteriepaket biete, wenn die Reichweitenanzeige bereits auf Null gesunken sei. Das erklärt aber wohl allenfalls einen kleinen Teil der großen Diskrepanz – zumal der Unterschied zwischen der WLTP- und der realen Reichweite bei anderen Elektromodellen unter ähnlichen Bedingungen deutlich geringer ist.

Dass der Toyota bZ4X ein Kälteproblem hat, ist übrigens nicht neu: In der Fußnote einer US-Pressemitteilung warnte Toyota wie berichtet bereits vor einigen Monaten davor, dass bei der Allrad-Variante des bZ4X das DC-Laden bei kalten Temperaturen möglicherweise gar nicht möglich ist.
carscoops.com

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Partner Manager:in Roaming - E-Mobility (w/m/d)

Zum Angebot

Produktmanager E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Leiter/in alternative Tank- und Ladeinfrastruktur (m/w/d)

Zum Angebot

4 Kommentare zu “Toyota bZ4X fällt im Winter-Test durch

  1. HAF

    Erwähnt sei auch noch, dass das Auto einen ca. 71kWh großen Akku hat, da ist die Reichweite umso peinlicher.
    Ist es richtig, dass das Auto nur ca. 250kg – 275kg Zuladung hat? Das wäre ja bei einem 5-Sitzer mit ordentlichem Kofferraum eine Katastrophe!

  2. Manfred Stummer

    Jetzt rächt es sich dass Toyota die E-Mobilität lange Zeit ignoriert hat!
    Aufwachphase dringend angeraten!

  3. Renato

    Diese Reichweite Schaffe ich mit dem Hyundai Ioniq Electric wohl noch bei -10°C – aber mit einer 38 kWh Batterie!
    Hat der bZ4X denn keine Wärmepumpe?

  4. Simon

    Liegt die geringe Reichweite denn an weniger nutzbarer Batteriekapazität bei kalten Temperaturen oder ist der Verbrauch deutlich höher?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/11/29/toyota-bz4x-faellt-im-winter-test-durch/
29.11.2022 15:41