Schlagwort: Battery LabFactory Braunschweig

17.04.2020 - 12:17

Neue Batterie-Diagnosestraße in Braunschweig

An der Battery LabFactory Braunschweig (BLB) entsteht eine Batterie-Diagnosestraße. Mit den dort gewonnenen Erkenntnissen über die Alterungsprozesse wollen die Forscher die Batterieproduktion gezielt anpassen, um die Zellen zu verbessern.

Weiterlesen
05.03.2020 - 12:14

Europaweites Netzwerk aus Batteriezellen-Pilotlinien

Unter Leitung der TU Braunschweig haben acht Konsortialpartner aus Industrie und Wissenschaft den Grundstein für ein europaweites Netzwerk aus Pilotlinien gelegt, die sich mit der Forschung und Entwicklung rund um die Produktion moderner Lithium-basierter Batteriezellen beschäftigen.

Weiterlesen

– ANZEIGE –

Mennekes

19.02.2016 - 08:46

Battery LabFactory Braunschweig, Forsee Power, Tata Nano, CSM.

Braunschweiger Batterieforschung: An der Battery LabFactory Braunschweig (BLB) starteten Anfang 2016 drei Forschungsprojekte für die Entwicklung und Produktion leistungsfähiger und kostengünstiger Batteriezellen für Elektromobilität und stationäre Energiespeicherung. Der Bund fördert die Vorhaben DaLion, SigGI und BenchBatt mit insgesamt 4,8 Mio Euro.
idw-online.de, tu-braunschweig.de

Größere Produktion bei Forsee: Der Batterie-Hersteller Forsee Power hat ein neues Werk im Großraum Paris bezogen. Dort können pro Jahr Akku-Pakete für mehr als 200 E-Busse mit je 200-300 kWh produziert werden. Die Produktionskapazität soll langfristig auf 500 Stück jährlich anwachsen.
pv-magazine.de

— Textanzeige —
Hannover Messe_EnergySpeichertechnologien spielen eine zentrale Rolle beim Umbau der Energiesysteme. Je mehr volatile erneuerbare Energien erzeugt werden, desto mehr Speicher braucht es. Daher arbeiten Forscher und Ingenieure rund um den Globus fieberhaft an der Weiterentwicklung möglichst kostengünstiger und effizienter Speichertechniken. Welche enorme Dynamik in der schnell wachsenden Speicher-Branche steckt, präsentieren mehr als 300 Unternehmen auf der Energy im Rahmen der HANNOVER MESSE.
www.hannovermesse.de

Tata Nano als Billig-Stromer? Studierende der Westfälischen Hochschule (Recklinghausen) wollen ein vollwertiges Elektoauto für weniger als 7.000 Euro bauen. Dafür rüsten sie den indischen Kleinwagen Tata Nano um. Als Serienprodukt könnte der Preis auf unter 5.000 Euro sinken, glauben die Entwickler.
w-hs.de

Sichere Hochvolt-Messung für Stromer: Der Hersteller CSM präsentiert auf der Messe „Sensor + Test“ in Nürnberg neue HV-sichere Messmodule für Elektro- und Hybridautos.
elektrotechnik.vogel.de

25.06.2015 - 08:25

HV-ModAL, Battery LabFactory Braunschweig, ZSW, NEMO.

Baukasten für E-Antriebe: Die Partner des neuen Forschungsprojekts HV-ModAL wollen in den nächsten drei Jahren den Einsatz von Bauteilen für Elektroantriebe stärker angleichen und einen Baukastensystem für eine breite Palette von Antrieben unterschiedlicher Hersteller schaffen, um die Kosten zu senken. Am Projekt sind BMW, Daimler, Bosch, AVL, Infineon, Unis aus Hannover, München und Aachen sowie das Fraunhofer IISB beteiligt; das Forschungsministerium steuert 7,5 Mio Euro bei.
heise.de, automobil-industrie.vogel.de, elektromobilitaet-praxis.de

Labor für Batterien der Zukunft: Gestern wurde die Battery LabFactory Braunschweig (BLB) der TU Braunschweig eingeweiht und in Betrieb genommen. In der BLB wollen Forscher künftig vor allem an der Entwicklung neuer Herstellungsprozesse für Zellen heutiger Lithium-Ionen- sowie künftiger Solid-State- und Lithium-Schwefel-Batterien arbeiten.
idw-online.de

— Textanzeige —
VDI_VDE_AMAA 2015Schlüsseltechnologien für automatisierte und elektrifizierte Fahrzeuge stehen im Mittelpunkt des 19. Int. Forum on Advanced Microsystems for Automotive Applications (AMAA 2015) am 7. und 8. Juli, zu dem führende Ingenieure, Politiker und Wissenschaftler aus der ganzen Welt in Berlin zusammenkommen, um die Zukunft des Automobils zu diskutieren. www.amaa.de

Erneuerbarer Wasserstoff für H2-Fahrzeuge: Die baden-württembergische Landesregierung fördert mit 4,5 Mio Euro ein neues vom ZSW koordiniertes Power-to-Gas-Projekt im Megawatt-Maßstab zur Herstellung von regenerativem Wasserstoff. In Kürze soll eine Ausschreibung für eine P2G-Anlage starten, die perspektivisch Wasserstoff für mehr als 1.000 Brennstoffzellen-Fahrzeuge erzeugen kann.
zsw-bw.de

Planungswerkzeug für Stromnetzbetreiber: Im Rahmen von „Novel E-Mobility Grid Model (NEMO)“ hat ein europäisches Projektteam (u.a. Fraunhofer ISE) ein Planungswerkzeug für Stromverteilnetze entwickelt. Die „NEMO Tool Suite“ soll erneuerbare Energien optimal integrieren sowie steuerbare Lasten und Speicher in Stromnetzen berücksichtigen.
idw-online.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Mitwoch war unsere große Video-Reportage von der Nationalen Konferenz Elektromobilität. Weiterhin gute Unterhaltung!
>> anschauen auf electrive.net (beste Qualität) oder bei youtube.com (mobile Version)

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/11/30/bund-bezuschusst-recycling-forschung-mit-17-millionen-euro/
30.11.2021 10:42