Schlagwort: ClipperCreek

23.07.2015 - 08:05

Landkreis München, Kandi, Portugal, ChargePoint, ClipperCreek.

Stromstoß im Münchener Umland gefordert: Die Grünen im Landkreis München machen sich für eine Förderung der Elektromobilität stark und haben dazu ganze sechs Anträge an CSU-Landrat Christoph Göbel und die Verwaltung geschickt. Sie fordern eine Elektrifizierung der Landkreis-Flotte und den Aufbau von mehr Ladestationen. Zudem solle der Landkreis analog zur Stadt München E-Fahrzeuge für Gewerbetreibende fördern und mit der Stadt in punkto E-Bike-Verleih kooperieren.
sueddeutsche.de

Kandi verkauft erneut vierstellig: Der chinesische Hersteller hat einen weiteren Auftrag zur Lieferung seiner Elektroautos an Land gezogen. Die Stadt Luzhou im Südosten der chinesischen Provinz Sichuan hat bei Kandi 1.500 E-Autos bestellt, um damit ihr „Micro Public Transportation“-Programm zu starten.
nasdaq.com

Elektrifizierung in Portugal: Portugals Energieminister Artur Trindade hat auf einer Konferenz verkündet, dass die Regierung schrittweise ihre Verbrenner durch Stromer ersetzen will. In etwa einem Monat soll der Umstieg beginnen. Infos zum Umfang der Elektrifizierung sind noch nicht bekannt.
emobilitaetonline.de, eltis.org; jn.pt (auf Portugiesisch)

US-Ladestationen mit Energiespeicher: Der US-Ladeinfrastrukturanbieter ChargePoint kooperiert mit Green Charge Networks, um im Paket Ladestationen und Batterien für flexibles Lastenmanagement anzubieten. Der erste gemeinsame Kunde ist die kalifornische Stadt Redwood City, die bereits fünf Ladestationen mit Energiespeicher installiert hat.
greentechmedia.com, electriccarsreport.com

Preiswerter US-Lader: ClipperCreek bringt in den USA ein neues 240-Volt-Ladegerät auf den Markt. Das HCS-50 kommt mit 25-Meter-Ladekabel und 3-Jahres-Garantie, liefert eine Ladeleistung von 9,6 kW und ist ab 835 US-Dollar erhältlich.
insideevs.com, bmwblog.com

— Textanzeige —
jobsSie suchen Experten für Elektromobilität? Da können wir helfen! Ihre Stellenanzeige erscheint mit Logo, Kurztext und Link in unserem Newsletter, auf der Webseite und im RSS-Feed – sowie in Kurzform in unserem Twitter-Kanal. Schon ab 250 Euro netto! Alle Infos finden Sie in dieser Übersicht www.electrive.net (PDF)

23.05.2014 - 09:02

Tank & Rast, Oberhausen, Ecotricity, Tesla, ClipperCreek.

H2-Stationen geplant: Tank & Rast will auf den Rastplätzen Brockbachtal an der A 30 in Westerkappeln-Velpe die ersten beiden Wasserstoff-Tankstellen an einer deutschen Autobahn testen. Für die Installation soll die Westfalen AG sorgen. Auch Ladesäulen sind im Brockbachtal geplant.
wn.de, noz.de

Schnelle Busladung in Oberhausen: Verkehrsverbund Rhein-Ruhr und Stadtwerke Oberhausen starten ein Pilotprojekt mit Schnellladestationen für E-Busse. Zwei Linienbusse sollen ab Sommer 2015 eingesetzt und sowohl an Schnellladern als auch via Oberleitung mit Strom versorgt werden können.
newstix.de, radiooberhausen.de

Ärger für Tesla: Der britische Energieanbieter Ecotricity beantragt eine einstweilige Verfügung gegen die Kalifornier. In deren Ankündigung, neben dem „Electric Highway“ für ein eigenes Schnelllade-Netz zu sorgen, sieht Ecotricity sein „geistiges Eigentum“ verletzt. Man habe Tesla u.a. die besten Standorte gezeigt und wichtige Kontakte vermittelt. Was Ecotricity da wohl erwartet hat?
standard.co.uk, transportevolved.com

In Australien dürfte Tesla dagegen kein Ärger ins Haus stehen. Auch dort soll bekanntlich ein Supercharger-Netzwerk aufgebaut werden. Technik-Chef JB Straubel geht aktuell davon aus, dass im 1. Quartal 2015 mit der Installation begonnen werden kann, aber keinesfalls früher.
teslamotorsclub.com, streetinsider.com

Eine SmartGrid-taugliche Ladestation bringt der US-Anbieter ClipperCreek jetzt auf den Markt. Das Modell CS-40-SG2 wurde zusammen mit der Firma Itron entwickelt und soll ab diesem Monat in verschiedenen Pilotprojekten zum Einsatz kommen.
hybridcars.com, electriccarsreport.com

— Textanzeige —
medienrot, Seminar, Storytelling, NewsletterElektromobilität lässt sich nicht immer leicht vermitteln? Sie sind PR-Profi und wollen die Geschichten Ihres Unternehmens und die Vorteile der Elektromobilität sinnvoll kommunizieren? Dann buchen Sie das Seminar „Storytelling in der Unternehmenskommunikation“ am 24. Juni 2014 in Berlin. Organisiert von den electrive-Gründern, Profis aus der Medienbranche und dem Chefredakteur von YPS. Infos und Anmeldung auf medienrot.de oder per Seminarflyer (PDF).

21.02.2014 - 09:18

Schweiz, Südschwarzwald, Wolfsburg, Niebüll, REM 2030, Neapel.

52 Prozent mehr Stromer-Verkäufe verzeichnete die Schweiz 2013 verglichen mit dem Vorjahr. 1.222 Elektroautos wurden insgesamt verkauft, der Renault Zoe war mit 342 Einheiten am erfolgreichsten. Auf Rang zwei folgte schon das Tesla Model S (213) vor dem Nissan Leaf (178).
eco-way.ch

Start für Modellregion: Mit einer Auftaktveranstaltung wurde nun das Projekt „Naturpark Südschwarzwald – Modellregion E-Mobilität Ländlicher Raum“ ins Leben gerufen. Nach Informationen von electrive.net will die Energiedienst AG im Laufe des Jahres 50 Ladesäulen in der Region errichten.
baden-wuerttemberg.de

Heimspiel: Gleich sechs neue VW e-Up sind seit Dienstag beim Paritätischen Wohlfahrtsverband Niedersachsen in Wolfsburg im Einsatz. Sollten sich die Stromer im Alltag bewähren, kann sich der Verband vorstellen, seine 500 Pkw starke Flotte sukzessive durch Elektroautos zu ersetzen.
braunschweiger-zeitung.de

Gewerbliche Fahrprofile: Seit 2012 erhebt das Fraunhofer ISI im Rahmen von „Regional Eco Mobility 2030“ Fahrprofile gewerblich gehaltener Fahrzeuge. Die Datenbank umfasst inzwischen 451 Profile, die über die Website des Projekts bezogen werden können.
rem2030.de

— Textanzeige —
medienrot, Seminar, Storytelling, NewsletterDie Vorteile der Elektromobilität erzählen sich nicht von allein – egal, ob ggü. Geschäftspartnern oder Endkonsumenten. Sie sind PR-Profi und wollen die Geschichten Ihres Unternehmens sinnvoll kommunizieren? Dann buchen Sie das Seminar „Storytelling“ am 20. März 2014 in Berlin zum attraktiven Frühbucherpreis. Organisiert von den electrive-Gründern mit weiteren Profis aus der Medienbranche. Infos und Anmeldung unter www.medienrot.de/storytelling

Strom-Zuwachs in Niebüll: Die Zahl der Ladestationen für Elektroautos soll in der schleswig-holsteinischen Stadt von zwei auf vier verdoppelt werden. Mit den neuen RWE-Ladesäulen samt integriertem Abrechnungssystem sind für die Niebüller allerdings die Zeiten des Gratis-Ladens vorbei.
shz.de

Elektrische Fisch-Lieferung: Die Deutsche See Fischmanufaktur in Berlin liefert Fisch und Meeresfrüchte im Stadtgebiet ab sofort mit einem VW e-Up aus. Seit Mai 2013 kommen bereits zwei E-Bikes zum Einsatz.
grueneautos.com

Elektro-CarSharing in Neapel: Zwölf Elektroautos von Renault stehen ab sofort an vier Stationen im Stadtgebiet zur Verfügung – in der Testphase bis zum 1. März 2015 sogar kostenlos!
transporter-news.de

Auf Wunsch vierfach lädt die neue HCS-40 von ClipperCreek: Die Ladestation bietet wahlweise einen oder zwei 240-Volt-Anschlüsse und zusätzlich zwei 120-V-Steckdosen, so dass bis zu vier E-Fahrzeuge gleichzeitig geladen werden können. HCS-40 kostet mindestens 1.300 Dollar.
electriccarsreport.com

– ANZEIGE –

Move Ladenetz - Jetzt anmelden!

19.09.2013 - 08:05

Wien, TU Deggendorf, e8energy, ClipperCreek, Tesla, Österr. Post.

Wien hat E-Taxi-Potenzial: Die TU Wien hat in einer Studie mit dem Austrian Institute of Technology (AIT), der Wien Energie und der Taxizentrale 31300 festgestellt, dass die Elektrifizierung der 2.500 Wiener Taxis möglich wäre. Die Investitionen werden „im einstelligen Millionen-Euro-Bereich“ taxiert.
diepresse.com

Eine für alle: Die TU Deggendorf und e8energy wollen gemeinsam eine „diskriminierungsfreie“ Ladesäule für E-Autos aller Art entwickeln. Dabei soll ein Steuerungssystem entstehen, welches neben den AC-Systemen Schuko und Typ2 auch die DC-Standards CHAdeMO und CCS unterstützt.
Quelle: Presseinfo (bislang nur per Mail)

Handlicher Universallader: ClipperCreek bietet in den USA die neue 240-Volt-Ladestation LCS-25P an. Der kompakte Stromspender kostet nur 549 Dollar und ist für alle gängigen US-Fahrzeuge geeignet.
greencarcongress.com

Tesla hält Wort: Zuletzt wurde berichtet, dass Tesla von den versprochenen 18 Superchargern in den USA erst neun installiert hat (wir berichteten). Nun haben die Kalifornier offenbar mächtig Dampf beim Ausbau gemacht: Statt der versprochenen 18 stehen jetzt bereits 21 Supercharger zur Verfügung.
autoweek.com

Sonnenstrom für Zusteller: 1.000 Elektrofahrzeuge will die österreichische Post 2015 einsetzen. Um diese mit sauberem Strom zu versorgen, wurde in Wien eine PV-Anlage mit einer Leistung von 880 kWh installiert. Eine weitere Anlage mit 400 kWh soll in Allhaming (Oberösterreich) entstehen.
stromfahren.at

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2015/07/23/landkreis-muenchen-kandi-portugal-chargepoint-clippercreek/
23.07.2015 08:19